Videokamera für Livekonzert Mitschnitte???


Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hallo zusammen,
ist nicht gerade das typische Musikequipment, aber vielleicht hat jemand einen guten Rat für mich.

Ich suche eine Videokamera mit der man Konzerte sowohl vom Bild als auch Ton brauchbar mitschneiden kann. Vielleicht eine, die nicht sofort übersteuert bzw. eine Art Limiter im Mikro hat?

Der Akku sollte folglich schon ein 90Minuten Set lang halten, zur Not wechselt man aber auch mal den Akku.

Ich weiß auch nicht welches Speichermedium das passendste ist, Stick, DVD, Festplatte???

Das ganze sollte so nach Möglichkeit nicht mehr als 600,-€ kosten.

Freue mich über Produktempfehlungen oder Erfahrungsberichte. Danke!
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
hi Edin,
mit diesem Thema habe ich mich vor Fastnacht auch rumgeplagt, weil ich mit meiner Coverband Aufnahmen machen wollte. Aus meiner Sicht ist folgendes zu sagen:
- wenn Du nachbearbeiten willst (willst Du ja sicher), nimm eine Kamera mit Firewire-Ausgang. Damit kannst Du am einfachsten die Daten auf den Rechner ziehen.
- bzgl. Bild ist eine hohe Lichtstärke wichtig, da in der Regel live bis auf die Lightshow viel Dunkelheit herrscht. Alles andere kann man m.E. vernachlässigen, die Qualitätsniveaus der aktuellen Kameras liegen da eng beieinander.
- der Ton ist das größere Problem. Die eingebauten Mikros kannst Du komplett knicken. Davon waren wir sehr enttäuscht. Etwas besser, aber auch nicht der Hammer war eine ausgeliehene relativ professionelle Canon (Riesending) mit fest aufmontiertem, separatem Mikro. Richtig gut wird's aber wohl nur mit einer Kamera mit Mikroeingang. Und da kann man dann entweder ein sehr hoch positioniertes Mikro einstöpseln (also quasi ein overhead am FOH-Platz). Die Höhe ist wichtig, um nicht jeden Gesprächsfetzen aus der Umgebung drauf zu kriegen. Oder aber (sicher die beste Lösung) man mischt auf einem Pult einen separaten Ton oder einen Tonweg (Auxweg) für die Kamera und schickt das über den Mikroeingang rein.
In jedem Fall würde ich Dir empfehlen, eine Kamera mit DV-Cassetten zu wählen. Das ist wohl die ältere Technik als Stick, DVD und Festplatte, aber die einzige, die ausreichende Dateimengen erlaubt, wenig kostet und keine Geräusche macht (das ist nämlich das Problem vieler Kameras mit DVD-Brenner - da brennt der Brenner munter sein Brenngeräusch mit drauf). Festplatte ist auch groß genug und insofern gut, aber recht teuer.
Da die Aufnahme digital erfolgt, spielt das Argument "Band" keine negative Rolle mehr.
Aus meiner Sicht eine gute Wahl sind die Canon-Modelle aus der Legria-Serie.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Edin,

nimm besser keine Festplatten-Cam. Ich hatte eine und viel Ärger, wenn es richtig laut wurde. Als unser Fotograf mit der Cam in die Nähe der PA-Subs kam, hat die HD dann wegen der Vibrationen immer die Aufnahme beendet und sich abgeschaltet.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Edin,

ich habe seit fast zehn Jahren eine Videokamera mit Mini-DV und zusätzlichem Kartenslot. Damals richtig teuer ist sie heute dafür aber immer noch sehr guter Standard.

Ich kann die Aussagen von therealmf nur unterstützen. Das Objektiv ist das A+O, hier lieber mehr Geld in die Hand nehmen (ich habe in der Sony Cam ein Zeiss Objektiv). Ein Mikrofonanschluss mit plugin power sollte ebenfalls nicht fehlen, genauso wenig eine Fire Wire Schnittstelle.

Meine Frau hat am Samstag einen Teil unseres Gigs gefilmt. Ca. 35 Minuten in Megapixelauflösung macht 8GB! Daher würde auch ich nach wie vor Mini DV favorisieren.

PS: Meine Kamera ist eine Sony DCR-TRV20E. Sie erfüllt alle o.A. Ansprüche und sollte aufgrund ihres Alters gebraucht zu einem angemessenen Kurs zu haben sein.
 
A
Anonymous
Guest
7-ender":108ooiwh schrieb:
Meine Kamera ist eine Sony DCR-TRV20E.
Das ist ja lustig. Ich hab die TRV33E :).
Im heutigen Zeitalter, in dem HD zur Gewohnheit wird, können diese Kameras mit PAL-Auflösung kaum mehr mithalten. Für eine "Erinnerung" sind sie aber dennoch sehr gut zu gebrauchen :).
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
Hallo zusammen,
besten Dank für die Hinweise. Das ist ja schonmal mehr als Hilfreich. Ich hätte halt eigentlich zu einem Festplatten Recorder tendiert, aber wenn dieser bei etwas "wums" die Aufnahme abbricht, ist das natürlich schlecht.

:)
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Moin,

Du bekommst für ca. 50.- Euro mehr einen Sony HDR-CX 505.

Es handelt sich m.E. um die einzige Consumerkamera in super HD Qualität, die auch wirklich gute Dunkelheitsaufnahmen kann (ohne diesen ganzen Night-Shot Schnickschnack).

http://www.letsgodigital.org/de/22533/sony-camcordern/


In genau o.g. Segment haben wir lange nach etwas Tauglichem gesucht.
(Arbeite im Medienbereich Aus- und Fortbildung in Hamburg).

Alternativ ist der auch noch ordentliche HDR-CX 105 für deutlich schmaleres Geld erhältlich.

Vielleicht ist es ja das Richtige für dich
 
A
Anonymous
Guest
Rübe hatte das Q3 und hat es relativ zügig wieder verkauft. Vll. schreibt er ja selbst was dazu...
 
Armint
Armint
Well-known member
Registriert
5 Mai 2008
Beiträge
780
Ort
Friedrichsdorf/Taunus
Ich habe die Canon HF100 (Nachfolger ist wohl die Canon Legria HF S100).
Diese Kamera arbeitet nur mit SD-Karten (bzw. SDHC), es gibt aber auch ein Schwestermodell mit zusätzlich eingebauter Festplatte (wer's braucht).
Wenn man günstig kauft bekommt man eine 8GB SDHC für ca. 10.- - da frage ich mich wieso ich Steinzeittechnik (Mini-DV) nutzen sollte.

Wir haben letztes Jahr einen Freiluft-Gig gefahren und hatten die HF100 an einem Baum der Bühne gegenüber postiert.
Trotz zweitbester Auflösung (1040 mal irgendwas) ist das Bild besser als so manche Fernsehsendung, der Ton aus den beiden eingebauten Mikros kommt gut hat alles von Bass bis Höhen.

Nachteil: Die normalen Akkus sind in der Regel schneller leer als die Speicherkarte voll.

Gruß
Armin
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Ich habe seit einiger Zeit das M-Audio Microtrack II und bin damit sehr zufrieden. Parallel zu den Video-Aufnahmen haben wir das Ding einfach aufs FOH-Rack gelegt, den Auto-Limiter aktiviert, auf "rec" gedrückt und dann das ganze Set mitgeschnitten. Und die Qualität ist erstaunlich gut. Zu Beginn des Songs, wenn die Band einsetzt, hört man natürlich den Limiter eingreifen, aber dafür ist anschließend die Qualität wirklich gut. Auch der sonst oft spärliche Bass kommt gut rüber. Also, für schnelle Demos eine gute und extrem einfache Lösung.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
7-ender":3af6xif1 schrieb:
Rübe hatte das Q3 und hat es relativ zügig wieder verkauft. Vll. schreibt er ja selbst was dazu...

Das Q3 ist in mehrerer Hinsicht für mich unbrauchbar gewesen:
1. Das Ding hat keine stufenlose Input-Gain-Regelung.
Und die Auto-Gain-Sache ist unbrauchbar; wenn Du da Dynamikspitzen hast, hast Du fiese Lautstärkespünge mit hörbaren Artefakten.
Furchtbar.
2. Das Bild ist bei wenig Licht wie ein Schneesturm.
Hier mal ein Beispiel des Q3 mit "guten" Randbedingungen, d.h. keine großen Pegel und viel Tageslicht (durch große Fenster in des Meisters Werkstatt)
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=R9IbzvUDpQA[/youtube]

Dieses Video
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JMx4dILbo6w[/youtube]
ist mit einer Panasonic HDC-SD20 gemacht. Das Originalbild ist nochmal um Klassen besser, da schluckt Youtube (auch abhängig davon, von wo man was hochlädt). Die Panasonic hab ich Ende letzten Jahres gekauft, für 379 EUR, dafür fand ichs ok (hatte vorher noch einiges "günstiges" probiert, Aiptek, Kodak Zi8 usw). Evtl. tuts die Kodak Zi8, die hat sogar einen Mic-Eingang !
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":2eksxcz7 schrieb:
Dieses Video
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JMx4dILbo6w[/youtube]
ist mit einer Panasonic HD 20 gemacht. Das Originalbild ist nochmal um Klassen besser, da schluckt Youtube (auch abhängig davon, von wo man was hochlädt). Die Panasonic hab ich Ende letzten Jahres gekauft, für 379 EUR, dafür fand ichs ok...

Die sehr gute Qualität ist mir schon aufgefallen. Ist es ein Panasonic HDC-SD20 HD Camcorder, weil HD 20 habe ich nicht gefunden. Ein Freund von mir arbeitet mit der HDC-SD10 (auch Konzerte) und ist auch sehr zufrieden mit Bild und Ton.

Gregor Hildens Technik finde ich auch sehr gut - wenn man wie er auch beste Tonquali haben möchte, dann sollte man die Tonspur seperat aufnehmen und später einfügen, bzw. ersetzen. Das geht relativ einfach und simpel.
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Magman":9b6g1gux schrieb:
gitarrenruebe":9b6g1gux schrieb:
Dieses Video
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JMx4dILbo6w[/youtube]
ist mit einer Panasonic HD 20 gemacht. Das Originalbild ist nochmal um Klassen besser, da schluckt Youtube (auch abhängig davon, von wo man was hochlädt). Die Panasonic hab ich Ende letzten Jahres gekauft, für 379 EUR, dafür fand ichs ok...

Die sehr gute Qualität ist mir schon aufgefallen. Ist es ein Panasonic HDC-SD20 HD Camcorder, weil HD 20 habe ich nicht gefunden. Ein Freund von mir arbeitet mit der HDC-SD10 (auch Konzerte) und ist auch sehr zufrieden mit Bild und Ton.
Ja, es ist der Panasonic HDC-SD20 HD Camcorder.
Ver-Peil-o-Mat-en-Germer :roll:
Bei der Panasonic ist ganz cool, das man entweder 5.1 Surround (also rundherum) Ton machen kann, oder aber das vordere Micro an das Zoom koppeln kann. Das kann bei Konzerten evtl. die bessere Wahl sein.
Und der Limiter in der Panasonic ist dezent und arbeitet echt gut.
Ich bin zufrieden mit der, ein ambitionierter Videofilmer sieht das aber uU anders ...

Magman":9b6g1gux schrieb:
Gregor Hildens Technik finde ich auch sehr gut - wenn man wie er auch beste Tonquali haben möchte, dann sollte man die Tonspur seperat aufnehmen und später einfügen, bzw. ersetzen. Das geht relativ einfach und simpel.
Dann ist extra Tonspur Pflicht.
Dann kann man halt auch echt hinterher einiges noch "hinwerkeln".
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Magman":3fre7b90 schrieb:
gitarrenruebe":3fre7b90 schrieb:
Dieses Video
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JMx4dILbo6w[/youtube]
ist mit einer Panasonic HD 20 gemacht. Das Originalbild ist nochmal um Klassen besser, da schluckt Youtube (auch abhängig davon, von wo man was hochlädt). Die Panasonic hab ich Ende letzten Jahres gekauft, für 379 EUR, dafür fand ichs ok...

Die sehr gute Qualität ist mir schon aufgefallen.

Ach Quatsch! Leute!! Das liegt nur an der Braut!! :drool:
 
Mesa
Mesa
Member
Registriert
25 Juli 2008
Beiträge
19
Hallo Leute,

für mich ein interessantes Thema, da ich mir demnächst eine Kamera zulegen wollte, um meine Musik zu filmen.

Ich wollte ebenfalls den Ton separat aufnehmen (mit Cubase). Ist es dann möglich, die aufgenommene Tonspur mit dem Film zu syncronisieren? Kann das jedes bessere Videoschnittprogramm?

Warum haben auf Youtube die meisten Videos so eine grottenschlechte Bildqualität? Liegt das an der benutzten minderwertigen Kamera oder was muss ich beachten, damit der Film auch über Youtube in guter Qualität abgespielt wird. Siehe Gregor Hilden.

Danke für die Hilfe.

Michael
 
Country Rhoads
Country Rhoads
Well-known member
Registriert
25 Juni 2008
Beiträge
441
Ort
NRW
gitarrenruebe":1xw96t7t schrieb:
7-ender":1xw96t7t schrieb:
Rübe hatte das Q3 und hat es relativ zügig wieder verkauft. Vll. schreibt er ja selbst was dazu...



Dieses Video
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JMx4dILbo6w[/youtube]
ist mit einer Panasonic HDC-SD20 gemacht. Das Originalbild ist nochmal um Klassen besser, da schluckt Youtube (auch abhängig davon, von wo man was hochlädt). Die Panasonic hab ich Ende letzten Jahres gekauft, für 379 EUR, dafür fand ichs ok (hatte vorher noch einiges "günstiges" probiert, Aiptek, Kodak Zi8 usw). Evtl. tuts die Kodak Zi8, die hat sogar einen Mic-Eingang !

Also das gefällt mir schon ziemlich gut, das sollte für meine Anwendung reichen und nach Möglichkeit kann ich ja dann immernoch eine zusätzliche Tonespur mitschneiden.

Ist das diese hier?
http://www.eg-electronics.com/product_i ... er-p-41471

Also für 379,-€ hab ich sie leider nirgends gefunden :-(
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Edin van Halen":2gxb6jw6 schrieb:
gitarrenruebe":2gxb6jw6 schrieb:
7-ender":2gxb6jw6 schrieb:
Rübe hatte das Q3 und hat es relativ zügig wieder verkauft. Vll. schreibt er ja selbst was dazu...



Dieses Video
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JMx4dILbo6w[/youtube]
ist mit einer Panasonic HDC-SD20 gemacht. Das Originalbild ist nochmal um Klassen besser, da schluckt Youtube (auch abhängig davon, von wo man was hochlädt). Die Panasonic hab ich Ende letzten Jahres gekauft, für 379 EUR, dafür fand ichs ok (hatte vorher noch einiges "günstiges" probiert, Aiptek, Kodak Zi8 usw). Evtl. tuts die Kodak Zi8, die hat sogar einen Mic-Eingang !

Also das gefällt mir schon ziemlich gut, das sollte für meine Anwendung reichen und nach Möglichkeit kann ich ja dann immernoch eine zusätzliche Tonespur mitschneiden.

Ist das diese hier?
http://www.eg-electronics.com/product_i ... er-p-41471

Also für 379,-€ hab ich sie leider nirgends gefunden :-(

Die isses. Die hab ich Ende des Jahres hier www.screenmaxx.com erstanden. Die haben immer nur ein, zwei Modelle da. Derzeit leider die SD 20 nicht. Und da ich ja in der Nähe von Ffm bin, bin ich da 5 Minuten vor Ladenschluss rein (die Camera laut HP sollte 399 EUR inkl Versand kosten) und hab gefragt, was noch am Preis geht, die 379 EUR kamen dann vom Verkäufer :lol: - ich hätte die auch für 399 EUR genommen.
Tipp: Ab und an gibts die bei Amazon günstig, als Retoure mit voller Garantie.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten