vielseitiges WahWah - Alternative zum Fulltone Clyde Deluxe?


A
Anonymous
Guest
Hi Freunde,

nach langem Zögern muss wieder ein Wah Wah her. Als junger Kerl besaß ich mal ein Dunlop, aber das kommt mir nicht wieder ins Haus. Den Sound fand ich zu matt und sehr mittig und vor allem den Reglerweg sehr gewöhnungsbedürftig.

Nach einiger Recherche bin ich auf das Fulltone Clyde Deluxe gestoßen. Die Variabilität des Sound hat mich begeistert, der Preis leider gar nicht. 300,- EUR für ein Wah find ich reichlich unverschämt. Habt ihr noch einen Tip für mich, was ich als Alternative antesten sollte? Was mir sehr gefallen hat beim Fulltone waren die Soundvariationen von 60th bis funky und genau das such ich.

Vielen Dank sagt der Peter
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.558
Lösungen
1
Ich würde mal folgende Teile in der genannten Reihenfolge antesten:

MEK Crazy Horse oder
Dunlop 95Q Crybaby Wah
Dunlop 535Q Crybaby Multi-Wah
 
A
Anonymous
Guest
auge":3uwio5hi schrieb:
George Dennis Switch FTP Wah

Ich hab sehr viele Wahs getestet und bin letztendlich bei einem George Dennis GD65 Parametric Wah Volume hängengeblieben. Absolut geil in allen Belangen - klingt fantastisch gut!
Regelbar sind: Quality, Frequenz, Volume und Minimum Volume.

Antesten und vergleichen lohnt ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Thema WAH ist so ne Sache...

...ich habs bis jetzt nicht geschafft mich auf eines festzulegen - spiele immer noch das ganz normale originale "CryBaby" von Dunlop bei den Cleansounds und das "Bad Horsie II" von Morley für die (stark) verzerrten Sachen.
 
A
Anonymous
Guest
Es fragt sich, was für einen Sound du anstreben möchtest.

Also mein Tipp: Versuchs mit dem Dunlop CryBaby SW95. Das ist das Signature-Gerät von Slash (Ex-Guns n' Roses/ Velvet Revolver) Ich habe mir dieses Teil gekauft, da es für einen Rocksound (so wie ich in möchte) eignet! Was noch cool ist, dass im Wah Wah drin han es noch eine zusätzlicher Verzerrer, denn man Ein/Aus schalten kann.

Was ich ebenfalls noch sagen kann, ist dass ein Kollege von mir, der praktisch nur Funk und Blues spiel, dieses Teil auch hat und absoult zufrieden ist...
 
A
Anonymous
Guest
also, wenns um Variabilität im sound geht, kommst du um RMC eigentlich nicht herum - ich weiß allerdings nicht, für wieviel die hierzulande über die Ladentheke gehn.

Sonst wäre das 535Q, wie schon von der ruebe vorgeschlagen, meine erste Wahl - falls du nicht modden willst!
 
A
Anonymous
Guest
Also ich würde Wahs auch nach dem Nutzen einteilen...

Für Rotz und "Geschrei" geht wohl wenig über die Dunlops mit Poti und dann Cry---Baby

Für "saubere" und funkige Wah Sounds machen sicherlich die Morley, George Dennis etc Sinn.

Für mich ist das Wah ein Effekt an dem ich nicht rum fummeln will. Drauf und gut...

Aber bei verzerrten Sounds und so richtig mit Band und laut und so macht nen "erstmal vielleicht kratzig und ätzend" erscheinender Frequenzgang Sinn.

Meine Meinung
Gruß
 
A
Anonymous
Guest
kerndrifter":112fwotw schrieb:
Für "saubere" und funkige Wah Sounds machen sicherlich die Morley, George Dennis etc Sinn.

Aber bei verzerrten Sounds und so richtig mit Band und laut und so macht nen "erstmal vielleicht kratzig und ätzend" erscheinender Frequenzgang Sinn.

Das George Dennis GD65 klingt sowohl funkig clean als auch full dirty richtig geil. Hör dir z.B. Thomas Blug an, er spielt seit Jahren dieses George Dennis und kreiert damit seinen speziellen Sound. Ich sag ja 2-3 gute Modelle nebeneinander testen, dann weis man was man will. Ich selbst würde allerdings nie mehr als max. 120 Euro ausgeben für ein Wah.
 
A
Anonymous
Guest
kerndrifter":60ao6oa0 schrieb:
Also ich würde Wahs auch nach dem Nutzen einteilen...

Für Rotz und "Geschrei" geht wohl wenig über die Dunlops mit Poti und dann Cry---Baby

Für "saubere" und funkige Wah Sounds machen sicherlich die Morley, George Dennis etc Sinn.

Für mich ist das Wah ein Effekt an dem ich nicht rum fummeln will. Drauf und gut...

Aber bei verzerrten Sounds und so richtig mit Band und laut und so macht nen "erstmal vielleicht kratzig und ätzend" erscheinender Frequenzgang Sinn.

Meine Meinung
Gruß

nicht dass ich dir hier widersprechen will, wenn du die erfahrungen so gemacht hast, ist das schön und gut, aber bei mir siehts genau andersrum aus - die dunlops, vor allem das original crybaby klingt verzerrt einfach nur schlecht, kein frequenzgang nur BASS, KEIN BASS, wobei die morleys verzerrt gut klangen. Für clean ziehe ich persönlich vox vor - ist allerdings ohne mods nicht verstellbar
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.260
Lösungen
2
Hi!

Mal ganz ehrlich: Wer setzt das Wah sowohl bei sauberstem Clean als auch bei Zerre ein? Na? Wer?

Scheiß auf Vielseitigkeit. Stell fest, wo du das Wah verwenden willst, dann kauf entweder ein Morley oder ein Dunlop und fertig.

Gruß

erniecaster

P.S. Dieser Beitrag enthält überdurchschnittlich viel Provokation.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
erniecaster":spczb8be schrieb:
Hi!

Mal ganz ehrlich: Wer setzt das Wah sowohl bei sauberstem Clean als auch bei Zerre ein? Na? Wer?

Ich.
Und ?

erniecaster":spczb8be schrieb:
Scheiß auf Vielseitigkeit. Stell fest, wo du das Wah verwenden willst, dann kauf entweder ein Morley oder ein Dunlop und fertig.

Gruß

erniecaster


Super Ratschlag an jemanden, der was vielseitiges sucht.


erniecaster":spczb8be schrieb:
P.S. Dieser Beitrag enthält überdurchschnittlich viel Provokation.

Manchmal reicht auch einfach Zurückhaltung und Finger weg von den Tasten.
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Hi Peter,

ich möchte noch zwei Wahs in den Ring werfen.
Zum einen das Dunlop 95Q mit zwei Einstellmöglichkeiten ( Q-Filter und Wah-Boost ) und Auto on/Off bei Fuss drauf/runter.
Ist flexibel genug und klingt wirklich klasse.
Und dann das Gig-Fx Kilowah. habe ich mir neulich gebraucht gekauft. Hat zwei verschiedene Wah Modes und ein Auto wah und eine anschlaggetriggerte Version an Bord.

Ich würde einfach bei ebay immer wieder günstige Angebote realisieren und dann ein paar Wochen zu Hause testen. Was taugt bleibt und wenn's nix ist, kommt's wieder weg.
Im Laden testen, heisst immer unter anderen Bedingungen und in anderem Zeitrahmen.
 
A
Anonymous
Guest
gitarrenruebe":dajml49k schrieb:
Ich würde mal folgende Teile in der genannten Reihenfolge antesten:

MEK Crazy Horse oder
Dunlop 95Q Crybaby Wah
Dunlop 535Q Crybaby Multi-Wah

Dunlop 535Q Crybaby Multi-Wah - Sehr gutes Teil.
 
A
Anonymous
Guest
Hmmm, ich habe das nicht so viele Probleme.
Ich habe seit Jahren ein Dunlop Roger mayer Wah (dieser blöde Baussatz - eineFrechheit für das Gled!!) und das Teil klingt für alles gut!
Mitterweile war mal ein neues Poti fallig, ansonsten macht das Teil seit Jahren seinen Dienst.
Ich glaube ich habe mich einfach total an das Teil iund seinen Regelweg gewöhnt, dass ich nichts ander4es mehr will.
 
A
Anonymous
Guest
Magman":17bqk1q7 schrieb:
auge":17bqk1q7 schrieb:
George Dennis Switch FTP Wah

Ich hab sehr viele Wahs getestet und bin letztendlich bei einem George Dennis GD65 Parametric Wah Volume hängengeblieben. Absolut geil in allen Belangen - klingt fantastisch gut!
Regelbar sind: Quality, Frequenz, Volume und Minimum Volume.

Antesten und vergleichen lohnt ;-)

Wo bekommt man das GD65 ? thx

lg,NOMORE
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster":3qggs8es schrieb:
Hi!

Mal ganz ehrlich: Wer setzt das Wah sowohl bei sauberstem Clean als auch bei Zerre ein? Na? Wer?

Scheiß auf Vielseitigkeit. Stell fest, wo du das Wah verwenden willst, dann kauf entweder ein Morley oder ein Dunlop und fertig.

Gruß

erniecaster

P.S. Dieser Beitrag enthält überdurchschnittlich viel Provokation.

aber ich teile seinen Gehalt voll.
Morley WVO ist mein Favorit (siehe gear)
Für funkiges Geschnatter ein VOX.
Den Sound fand ich zu matt und sehr mittig und vor allem den Reglerweg sehr gewöhnungsbedürftig.
wenn's ein Dunlop ist, gibt es genau für die Punkte prima einfache Mods
 
mr_335
mr_335
Well-known member
Registriert
31 Januar 2006
Beiträge
1.872
Ort
Rheinland Pfalz
erniecaster:
Mal ganz ehrlich: Wer setzt das Wah sowohl bei sauberstem Clean als auch bei Zerre ein? Na? Wer?
Hi Matthias!
Nicht nur Physioblues, sondern auch ich. Ist doch normal ein Wah sowohl für Clean als auch Zerre einzusetzen. Dafür wurden die Dinger gebaut. Wenn Du mal in einer Coverband spielst, mit einem Programm von > 150 Titeln mit den üblichen Disco- und Funknummern, kommt es zwangsläuftig dazu. Und für die normale Rockband sowieso...


erniecaster:
P.S. Dieser Beitrag enthält überdurchschnittlich viel Provokation.
Mhhh.... das häuft sich irgendwie in letzter Zeit Matthias. Wat is los? Musikalischer Frust?!? Mhhh, kann mich da auch wieder Physioblues anschliessen. Ab und zu mal nix schreiben, wenn man nix echtes zu sagen hat, ist keine schlechte Idee.


Egal - meine Empfehlung. Mr Crybaby von Dunlop. Klassischer Wahsound, gleichzeitig Volume und dazu noch ne Boostfunktion.

Und von GigFX das Megawah. Vorallem wenn man lange Gigs spielt. Klassisches Crybaby, umschaltbar auf Vol-Pedal mit leichtem Boost und vorallem ein Autowah, dass geil klingt! Infos: http://www.gig-fx.com/products/MegaWah/megawah.htm
 
G
guitman
Well-known member
Registriert
7 November 2006
Beiträge
392
Und von GigFX das Megawah. Vorallem wenn man lange Gigs spielt. Klassisches Crybaby, umschaltbar auf Vol-Pedal mit leichtem Boost und vorallem ein Autowah, dass geil klingt!

Kann mich Rolli da nur anschliessen. Der einzige Nachteil (bei meinem) ist, dass es sich manchmal selbständig einschaltet - es reicht schon, dass eine Vibration das Pedal um 1 Milimeter bewegt und schon isses an.
 
 

Oben Unten