Vintage und PRS oder Siggi Guitars


A
Anonymous
Guest
Guten Abend,

mir ist schon aufgefallen, dass manche voll darauf stehen, wenn eine Gitarre Alt und benutzt aussieht. Und auch in mir lässt das Bild einer total vermakten und "abgefuckten" Stratocaster mit Sunburst Lackierung ( sofern noch vorhanden ) ein leichtes Kribbeln Aufsteigen.
Es gibt aber Gitarren, auf die muß man aufpassen wie auf ein Rohes Ei. Ich denke, PRS oder auch die meisten Siggi Gitarren würden nie ein Kribbeln erzeugen, wenn der Lack abgeplatzt wäre und die Gitarre gespielt aussieht.

Wie seht ihr das? Ich finde zum Beispiel das Siggi Gitarren die schönsten Gitarren macht, die ich kenne.
Darf man darauf überhaupt Spielen?

Wie zum Geier lässt man eine Solche Gitarre in "Würde" Altern?
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich glaube das hat was damit zu tun, das wir den Anblick von alten, abgewetzten Stratocasters kennen, da diese Gitarre ja auch schon seit Jahrzehnten existiert. Anders bei modernen Klampfen wie Siggi Guitars. Diese Gitarren sind aufgrund der produzierten Stückzahl eh schon Mangelware und ein hohes Alter haben diese Gitarren ja auch noch nicht wirklich. Aber andersherum könnte eine total abgewetzte Siggi doch auch ihren Reiz haben, wenn ich mir das gerade so vorstelle... ;-)

Ich würde mir allerdings einen Strick nehmen wenn ich eine Siggi besitzen würde und die so heruntergekommen aussehne würde wie so manche Relic Strat :-D Dafür ist der Preis einer Siggi viel (!) zu hoch.

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ich mag lieber Gitarren die möglichst wenig Gebrauchsspuren haben, was mir wahrscheinlich keiner glauben würde, wenn Ihr meine B.C. Rich seht :-D , aber Zeiten ändern sich :mrgreen:
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab nix gegen Kratzer, bin aber gegen mutwilliges Hinzufügen derselben. Aber wie gesagt, ne Relic Mc Carty hätte sicherlich auch ihren Reiz
 
A
Anonymous
Guest
VVolverine":275uih5r schrieb:
Ich würde mir allerdings einen Strick nehmen wenn ich eine Siggi besitzen würde und die so heruntergekommen aussehne würde wie so manche Relic Strat :-D Dafür ist der Preis einer Siggi viel (!) zu hoch.

Gruß
VVolverine

Moin,
der Preis einer Relic Strat ist auch nicht grad von Pappe. Dazu noch der Kommentar meiner Frau: eine stone- washed Strat :shock:.

@Henry,
die relic-Behandlung einer Polyester (oder?) lackierten PRS würde eh nix bringen, da die typischen feinen Lackrisse nicht enstehen ;-).

Gruß
Little Wing
 
A
Anonymous
Guest
Also für mich ist jede Gitarre ein Gebrauchsgegenstand und meine Siggi wird nicht in der Vitrine enden.
 
A
Anonymous
Guest
Werden denn neue Gitarren nur wegen des Aussehens künstlich gealtert? Ich dachte das Argument für Vintage-Instrumente sei, daß sie durch häufigen Gebrauch besser klängen, oder habe ich da was falsch verstanden?
 
A
Anonymous
Guest
donlimpio":z9auffik schrieb:
Werden denn neue Gitarren nur wegen des Aussehens künstlich gealtert? Ich dachte das Argument für Vintage-Instrumente sei, daß sie durch häufigen Gebrauch besser klängen, oder habe ich da was falsch verstanden?

Hallo,
man sagt das speziell Nitro Lacke im alter den Klang positiv beinflussen können. Es entstehen feine Risse, der Lack wird dünner, das Holz kann besser schwingen. Ich persönlich bin eigentlich kein Freund solchen Voodoos gewesen, mußte mich aber eines besseren überzeugen ;-). Hab Monatelang bei jeglichen Gelegenheiten Fender Strats verglichen (trocken angespielt) u. mußte feststellen, das die Relic Strats wesentlich sensibler in der Ansprache waren und offener klangen. Inwieweit sich das dann verstärkt umsetzt, kann ich nur von meiner 61er Relic Strat sagen. Da war ich ganz leicht entäuscht. Ich glaub mit besseren PU's ist da mehr drinn. Aber der verstärkte Sound ist auch Geschmackssache. Ein Kollege meinte sie klingt super.

Gruß
Little Wing
 
 

Oben Unten