Voodoo - oder was ?? (Federlesen)


G
Gino
Well-known member
Registriert
27 November 2007
Beiträge
230
Nen schönen Sonntach-Nachmittach allerseits,

ich weiß nicht, wer von Euch in unser aller liebstem Magazin - Ausgabe 01/2012 - Udo Pippers Kolumne zum Thema Strat Tremoloblöcke und Federn gelesen hat...
Jedenfalls habe ich auf meiner Strat (93er AmStd) schon seit Jahren einen Callaham-Block nebst Stahlreiterchen und dem mega-geilen 64er Hebel drauf und bin damit auch recht glücklich - was ja im Vergleich zu der originalen "Pulver-Press-hardware" auch kein Wunder ist.

Nun haben mich Meister Pippers Ausführungen zu den Raw Vintage Tremolofedern neugierig gemacht, und ich habe das allwissende Netz befragt. Siehe da: 99 Prozent purer Enthusiasmus! An und für sich war ich gar nicht so sehr an den vermeintlichen oder tatsächlichen Soundverbesserungen interessiert sondern mehr an der bezeugten sensibleren Ansprache des Tremolos.
Also habe ich mal mit meiner letzten Saiten-Order beim großen T gleich so einen Satz Federn mitbestellt - 19,90 - zwar relativ viel Kohle für 5 Springfedern, aber absolut betrachtet ja nicht die Welt...
Erst mal waren sie nicht lieferbar (hat Pipper einen Boom ausgelöst??).
Gestern wurden sie dann nachgeliefert. Also rein mit den Dingern. Weil sie ja angeblich weicher sind, gleich mal alle Fünfe. Und siehe da, es läßt sich tatsächlich etwas weicher und präziser tremolieren. Anmerkung: Mein Tremolo ist auf "floating" eingestellt, kann auch einen halben Ton nach oben. Warum "floating"? Da bin ich konservativ. So hat's Leo gewollt - so wird's gemacht!
Nu aber ran an den Amp - Einstellung wie gehabt. Na holla! Ich hab' den Eindruck, dass mir die Töne regelrecht ins Gesicht springen! Und ja: subjektiver Eindruck: mehr sustain (von einer Gitte, die schon vorher ordentlich resoniert hat). Und irgendwie hat der Ton noch mehr "Zing", mehr von diesem typischen Strat-Ton und dem, was da so alles mitschwingt.
Meister Pipper berichtet nun, dass die Kombi Callaham/Raw Vintage seine Strat irgendwie gezähmt hat, dass sie nicht mehr so roh und brutal klingt.
Bei mir ist nun das genaue Gegenteil der Fall! Irgendwie klingt sie auf eine gute Weise agressiver, roher. Nicht unbedingt nur mehr Höhen, sondern mehr von allen Anteilen des Tonspektrums. Vielleicht ist ja der Callahamblock bei dieser Combi der "Weichmacher", was mich allerdings wundern tät...
Ich muss zugeben, dass ich äußerst angenehm überrascht bin. Springs do matter! Vielleicht ja beim "floating"-Tremolo noch mehr als bei einem festgestellten.
Fazit: Watt dazujelernt und 20 Öcken gut investiert!
 
russ
russ
Well-known member
Registriert
16 November 2009
Beiträge
506
Ort
Hagen/NRW
also beim Floating kann ich mir das sehr wohl vorstellen, daß sich die neuen Federn auf den Klang auswirken.

Aber bei 5 fest gespannten, die nur dafür sorgen, daß die Brücke hart und stramm auf dem Korpus sitzt, kann eine Soundveränderung wohl kaum passieren, oder?
 
G
Gino
Well-known member
Registriert
27 November 2007
Beiträge
230
Aber bei 5 fest gespannten, die nur dafür sorgen, daß die Brücke hart und stramm auf dem Korpus sitzt, kann eine Soundveränderung wohl kaum passieren, oder?[/quote]

Also, ich habe ja alle fünf drin, und das Trem ist trotzdem schwebend (ich wußte doch, dass mir der deutsche Begriff irgendwann wieder einfällt :) ) ohne das die Haltekralle gleich rausrutscht...
 
A
Anonymous
Guest
Wahrscheinlich hat jedes, auch no so kleines Teil irgend einen Einfluss auf das Gesamtsystem und somit auf den Sound, sei es auch nur marginal. Es gibt ja nicht wenige Stratisten, die sagen, dass allein das Weglassen der Tremolo-Abdeckung die Gitarre irgendwie offener klingen lässt...Ob das nun Voodoo oder physikalisch erklärbar oder nicht ist, ist mir völlig egal, Hauptsache es gefällt persönlich.
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Meine Klampfe klingt über den gleichen Amp an einem Tag so, am anderen Tag anders.

Könnte das bitte Thomann mal verkaufen? Würde ich mir mein ganzes Regal mit auffüllen. Jeden Tag 2 Varianten zur Auswahl! Je nach Stimmungslage :cool:
 
E
erniecaster
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2008
Beiträge
4.264
Lösungen
2
Hallo!

rokett schrieb:
Es gibt ja nicht wenige Stratisten, die sagen, dass allein das Weglassen der Tremolo-Abdeckung die Gitarre irgendwie offener klingen lässt...

Wer sagt denn sowas? Da hätte ich gern mal ein, zwei Links.

Gruß

e.
 
A
Anonymous
Guest
erniecaster schrieb:
Hallo!

rokett schrieb:
Es gibt ja nicht wenige Stratisten, die sagen, dass allein das Weglassen der Tremolo-Abdeckung die Gitarre irgendwie offener klingen lässt...

Wer sagt denn sowas? Da hätte ich gern mal ein, zwei Links.

Gruß

e.


Das ist doch vollkommen logisch! Sie klingt offener , weil sie eben auch offen ist....hinten...am Vibrato (nicht Tremolo)- Fach... ich hab das auch so und kann das bestätigen. Klingt so, als habe die Gitarre das Vibratofach offen. Oder kurz. Offenerer Sound, so, als hätte man die Abdeckung vom Vibratofach entfernt.
 
G
Gino
Well-known member
Registriert
27 November 2007
Beiträge
230
Das ist doch vollkommen logisch! Sie klingt offener , weil sie eben auch offen ist....hinten...am Vibrato (nicht Tremolo)- Fach... ich hab das auch so und kann das bestätigen. Klingt so, als habe die Gitarre das Vibratofach offen. Oder kurz. Offenerer Sound, so, als hätte man die Abdeckung vom Vibratofach entfernt.[/quote]

Bleibt die Frage, was das Abdecken der Öffnung für die Saitenzuführung in der Abdeckung für Folgen hätte...
 
A
Anonymous
Guest
Gino schrieb:
Das ist doch vollkommen logisch! Sie klingt offener , weil sie eben auch offen ist....hinten...am Vibrato (nicht Tremolo)- Fach... ich hab das auch so und kann das bestätigen. Klingt so, als habe die Gitarre das Vibratofach offen. Oder kurz. Offenerer Sound, so, als hätte man die Abdeckung vom Vibratofach entfernt.

Bleibt die Frage, was das Abdecken der Öffnung für die Saitenzuführung in der Abdeckung für Folgen hätte...[/quote]

Weniger Dynamik und - natürlich - weniger Offenheit. Man merkt das daran, dass die 13. Obertonreihe langsam dahin siecht... :cry:
 
A
Anonymous
Guest
Und ich dachte immer ich haette die weggelassen, weil ich keinen bock hatte die saiten durch die abdeckung zu fummeln.....
 
A
Anonymous
Guest
Tremolo-Abdeckung, was zum Teufel ist das? :lol:

Härtegrad und Anzahl der Federn und aufliegend/schwebend eingestelltes Tremolo beeinflussen den Sound schon ein wenig. Die Paulaner lachen sich darüber allerdings kaputt :lol:
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
Also, mir ist ja egal wie meine Strat hinten klingt. Vorne ist aufm Platz, das ist wichtig! Ich habe jetzt daher meine Tremolo-Abdeckung mal vorne montiert. Wie lange muß ich sie denn jetzt so drauf lassen, bevor ich sie abmachen kann und es dann offener klingt? Zumal das ja auch der Bespielbarkeit wieder deutlich auf die Sprünge helfen würde...ist schon blöd momentan mit so'ner Abdeckung über den Pickups...
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Marcello schrieb:
gitarrenruebe schrieb:
Aber es riecht komisch.
....
nö, nicht komisch, sondern scheiße...riecht und klingt scheiße..
Ich wollte das so früh am Montag nicht so rabiat sagen.
Ein bunter Frühlingsblumenstrauß riecht aber in der Tat aber besser ...
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
Marcello schrieb:
erniecaster schrieb:
Hallo!

rokett schrieb:
Es gibt ja nicht wenige Stratisten, die sagen, dass allein das Weglassen der Tremolo-Abdeckung die Gitarre irgendwie offener klingen lässt...

Wer sagt denn sowas? Da hätte ich gern mal ein, zwei Links.

Gruß

e.


Das ist doch vollkommen logisch! Sie klingt offener , weil sie eben auch offen ist....hinten...am Vibrato (nicht Tremolo)- Fach... ich hab das auch so und kann das bestätigen. Klingt so, als habe die Gitarre das Vibratofach offen. Oder kurz. Offenerer Sound, so, als hätte man die Abdeckung vom Vibratofach entfernt.

...also...ich mag den Sound meiner Strat lieber zuer. Aber am allerzusten klingt eine Paula. Die hat ja gar keinen Deckel.
 
G
Gino
Well-known member
Registriert
27 November 2007
Beiträge
230
Ihr habt doch wohl alle nen Deckel ab !! :lol:

Hier ging's um Federn...
 
 

Oben Unten