Vorteile von massiven Instrumenten (akustisch)


A
Anonymous
Guest
Hallo!
Ich habe vor mir eine Westerngitarre zu kaufen.
Ich hatte mich nun schon mit dem Model von Yamaha angefreundet (CPX 5). Aber diese ist nicht massiv. Meine Klassische von Yamaha ist massiv und hält nun schon ca. 5 Jahre, ohne irgendwelche nennenswerten Beschädigungen.
Naja also ist eine Gitarre aus gesperrtem Holz weniger Widerstandsfähig!?
Also wenn ihr noch irgendwelche Tipps habt?
LG Manuel
 
A
Anonymous
Guest
Los Manuelos":2er2kqvd schrieb:
Naja also ist eine Gitarre aus gesperrtem Holz weniger Widerstandsfähig!?

umgekehrt. Massive Hölzer sind viel anfälliger und empfindlicher als gesperrte. Schon wenn du einfach ein und dasselbe Stück Holz nimmst und auseinanderschneidest und wieder zusammenklabst, hast mit mehr verwindungssteifigkeit. Wird bei Gitarrenhälsen ja gerne gemacht. Noch besser sind mehrere Schichten. Ein hals aus 5 Streifen ist viel steifer als ein one piece Hals.

Bei Gitarrendecken ists ähnlich. Eine massive Fichtendecke reisst sehr gerne ein und reagiert auch auf Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen viel empfindlicher als ne gesperrte.

Ich würde nie eine Vollmassive Gitarre als Reisegitarre nehmen. Lieber ne CPX5 oder ne günstige Ovation. Gute Qualität. Trotz dreifach-Laminat bei der Decke ordentlicher Ton, stabil.

Massive Hölzer haben (bei gleicher Holzqualität) bessere Klangeigenschaften, deshalb werden die verwendet. "massiv" im Sinne von besonders stabil sind die aber nicht.
 
A
Anonymous
Guest
Hi, klanglich sind massive Gitarren meist (nicht immer!) besser. Vollmassive gibt es allerdings mit einigermaßen vernünftigem Holz erst so ab 600 (bei Yamaha LS-16) und ab 1000 und mehr (Lakewood...). Eine Massive Decke macht aber eben auch schon einen Unterschied. Aber eben nicht immer. Eine gute Laminierte kann also eine schlechte Massive immer schlagen. Es bleibt also wie immer nur selbst spielen und hören. Massive Instrumente gewinnen mit den Jahren an Klang, das käme dazu. Ich habe mir vor kurzem eine Lakewood gekauft, welche den Ton sehr stark abstrahlt, also laut und transparent ist, ich würde dies auch u.a. der vollmassiven Bauweise zuschreiben (Lakewood M-1). Von Yamaha gibt es noch Reste der LS-400, welche ich der LS-16 vorziehen würde, hatte beide mal zuhause. Ich persönlich würde je nach Geldbeutel immer zumindest in der Kategorie massive Decke suchen. Ich finde sonstige Dinge aber auch wichtig, wie Bauweise (Dreadnought, GrandConcert..., Tonabnehmer usw.) Die CPX ist ja eher eine Stage-Gitarre, brauchst du so was?

Viele Grüße, Mathias
 
A
Anonymous
Guest
jaja":ckpzpqlq schrieb:
Hi, klanglich sind massive Gitarren meist (nicht immer!) besser. Vollmassive gibt es allerdings mit einigermaßen vernünftigem Holz erst so ab 600 (bei Yamaha LS-16) und ab 1000 und mehr (Lakewood...). Eine Massive Decke macht aber eben auch schon einen Unterschied. Aber eben nicht immer. Eine gute Laminierte kann also eine schlechte Massive immer schlagen.

Kann ich nur unterschreiben. Gute laminierte Yamahas und Ovations haben mir immer besser gefallen als billige Gitarren, die mit massiven Decken Werbung machten, aber anscheinend einfach schlechteres Holz nehmen.

Von Yamaha gibt es noch Reste der LS-400, welche ich der LS-16 vorziehen würde, hatte beide mal zuhause.

Hab die LSX-400, fantastische Gitarre.
 
A
Anonymous
Guest
jaja":2lvzvsoc schrieb:
Die CPX ist ja eher eine Stage-Gitarre, brauchst du so was?

HI!
Ja also ich wollte son ein Mittelding nehmen...als Stage-Gitarre und ein wenig als Reise-Gitarre.
Tonabnehmer sollte daher scho vorhanden sein.
...und Temperaturschwankungen kann ich nich ausschließen?!
Also vom Klang her hat mir die Cpx ganz gut gefallen...
LG Manuel
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
970
Die CPX ist wirklich sehr gut. Ich habe mir vor Jahren eine APX gekauft (aus der 6er Reihe mit dem kleinen Korpus, die inzwischen nicht mehr gebaut wird) und habe diese letzte Woche sogar als Studio-Gitarre verwendet. Würde mir das Ding geklaut werden, würde ich sofort wieder zu Yamaha greifen, sofern ich nicht vorher in der Lotterie gewinne... ;-)
 
 

Oben Unten