Wax Potting von Pickups: Don't do it! Warum?


auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ein mikrofonischer Pickup reagiert wie ein Körperschallwandler, dh. er überträgt auch Vibrationen des Gitarrenbodies. Das kann je nach Mikrofonie Stärke, Bauart und Typ unterschiedlich sein, von blechern unangenehm bis rau, kehlig angenehm holzig. Es ist daher definitiv so, dass ein gewisser Grad an Mikrofonie bei gealterten Pickups für den geliebten Vintage Sound eine viel gewichtigere Rolle spielt, als andere Faktoren wie gealterte, schwächere? (siehe oben) Magneten, original Spulenmaterial oä. Der Punkt ist einfach: der Pickup nimmt die Holzschwingungen der Gitarre auf und mischt sie mit dem elektrischem Signal der Saiten. Wenn das im richtigen Verhältniss passiert, können das die bestklingenden Pickups sein. Den Pickup wachsen bedeutet diese akustische Komponente im Gesamt-Sound zu zerstören. Noch dazu unumkehrbar für die nächsten 30 Jahre.

Ähäm. Bin ich blöd? Aber ein Pickup hat ein Magnetfeld in dem Stahlsaiten Schwingen. Dadurch wird elektrischer Strom in einer Spule induziert.
Schwingt der Body, schwingt auch der Pickup ein wenig (isser ins Holz geschraubt? Isser nur in einem Rähmchen?) Wie soll ein Pickup dann Holzschwingungen übertragen ausser wiederrum in Bezug zur Saite? Kann das der Einfluss sein?

Wer aber jemals eine gute, ältere Strat, Paula, Tele o.ä. gespielt hat, der weiß meist, trotz diverser Probleme den organisch holzigen, natürlichen Ton dieser Instrumente mehr als zu schätzen. Warum klingen diese älteren Gitarren so oft einfach besser und lebendiger als neue Instrumente? Liegt das nur am trockenen, eingeschwungenem Holz, an der allgemein besseren Holzqualität?

Bei dieser Behauptung geht mir g'impfte auf. Einerseits wird in dem Artikel über die Vintagetypen geätzt und dann das geschrieben. Na was jetzt? Das ist eine Behauptung die jeder objektiven Grundlage entbehrt.

Naja. Im Netz darf jeder was schreiben. Is doch schön.
Also.
No wax no Fun? Oder was...?
 
andi-o
andi-o
Well-known member
Registriert
14 Dezember 2006
Beiträge
269
Ort
Alleshausen
auge":2vdzku64 schrieb:
Naja. Im Netz darf jeder was schreiben. Is doch schön.

Moin Auge,

besser kann man das nicht auf den Punkt bringen.


(Also am besten kommt das "kehlig angenehm holzig" mit nem ungewachsten
Pickup bei HighGain, so direkt vor ner schön lauten 4x12...)


Grüße,

Andreas (Double-wax-potted-Pickup-User und Spass dabei)
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Auge, hallo Forum,

vielleicht machst Du oder sonst jemand mal folgenden Versuch:

1. Gitarre anschließen,
2. Stimmgabel rausholen,
3. alle Saiten dämpfen,
4. Stimmgabel anschlagen und auf den Korpus setzten,
5. Lauschen ! : Liefert der Pickup aufgrund der Schwingungen des Holzes nun irgendein Signal?


Daniel

Edit: Bitte die Stimmgabel nicht in Nähe des Pickups aufsetzen. Ich dachte, ich sage das nochmal. ;-)
 
B
Banger
Guest
Mr_Martin":4q1ccd5x schrieb:
Siehe letztes Thema unten auf folgender Seite:

http://www.palmenreich.at/TechTalk.htm

Hi Martin,
mir fällt gerade so auf, dass Du anscheinend gerne Threads eröffnest, indem Du einfach einen URL postest, ohne wirklich selbst etwas dazu zu schreiben.
So: "Da is'n Link, nu diskutiert drüber!".

Ich finde das ein bisschen doof und fände es gut, wenn Du ein wenig mehr selbst dazu schreiben würdest - und wenn es "nur" Deine Meinung ist oder ein paar Worte dazu, warum Du den Link nun hier hereinwirfst.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
nolinas":3sm7j05q schrieb:
Hallo Auge, hallo Forum,

vielleicht machst Du oder sonst jemand mal folgenden Versuch:

1. Gitarre anschließen,
2. Stimmgabel rausholen,
3. alle Saiten dämpfen,
4. Stimmgabel anschlagen und auf den Korpus setzten,
5. Lauschen ! : Liefert der Pickup aufgrund der Schwingungen des Holzes nun irgendein Signal?


Daniel

Edit: Bitte die Stimmgabel nicht in Nähe des Pickups aufsetzen. Ich dachte, ich sage das nochmal. ;-)

Hey Daniel,

ich bin Gitarrenuser. Mich interessiert nur was rauskommt. Warum das so ist da gibts gscheitere Leute als mich. Der Schreiber dieses Textes gehört aber glaub ich nicht dazu. Der konzentriert sich mehr auf Urban Legends.

In der Zeit wo ich sowas mach check ich doch lieber einen Gig wenns geht....

Drum bin ich ja auch Klingeldrahtgitarrenkabelverwender, Digitalklingtnichtsowarmgeräteuser und Modernereundneueregitarrenklingennichtautomatischschlechterverfechter.

Lg
Auge
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Auge,

angesichts meines eingeschränkten Erfahrungshorizontes diesbezüglich bin ich insoweit jedweder Klugrederei unverdächtig.

Und so war mein Beitrag bar jeder Ironie. Er sollte lediglich neugieriges Interesse zum Ausdruck bringen. Ich meine, vielleicht hört man ja doch etwas.

Versuch macht kluch.

Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Banger":3512tru2 schrieb:
Hi Martin,
mir fällt gerade so auf, dass Du anscheinend gerne Threads eröffnest, indem Du einfach einen URL postest, ohne wirklich selbst etwas dazu zu schreiben.
So: "Da is'n Link, nu diskutiert drüber!".

Ich finde das ein bisschen doof und fände es gut, wenn Du ein wenig mehr selbst dazu schreiben würdest - und wenn es "nur" Deine Meinung ist oder ein paar Worte dazu, warum Du den Link nun hier hereinwirfst.


Ich setze manche Threads einfach nur zur allgemeinen Info rein.
Viele Gitarristen interessiert das ja, ich muss doch nicht immer meinen Senf dazugeben ;-)

Gruß
 
B
Banger
Guest
Mr_Martin":183jhnvr schrieb:
Ich setze manche Threads einfach nur zur allgemeinen Info rein.
Viele Gitarristen interessiert das ja, ich muss doch nicht immer meinen Senf dazugeben ;-)
Ja, doch. Gerade letzteres ist der Sinn eines Forums.
 
A
Anonymous
Guest
Mr_Martin":1i8obbpp schrieb:
Ich setze manche Threads einfach nur zur allgemeinen Info rein.

Ah ja. Das ist schön von Dir. Und dann natürlich auch noch als Zitat, damit Dir nur ja niemand was nachsagen kann. Sehr geschickt.

In den guten alten Tagen des Internets, vor der Erfindung des WWW und der dadurch verursachten Forenunkultur, als Diskussionen noch öffentlich in den sog, NetNews stattfanden, nannte man solche Leute, die irgend etwas einfach mal so in die Diskussion warfen, "Trolle". Und als Gegenmittel gab es ein sog. Killfile, in dem diese Trolle auf Nimmerwiedersehn verschwanden.

Ich warte sehnsüchtig auf den Tag, an dem das Killfile auch in Foren möglich wird.

Gruß,
Klaus
 
J
Julle
Well-known member
Registriert
27 Juli 2006
Beiträge
610
kks":kw51yqw3 schrieb:
Mr_Martin":kw51yqw3 schrieb:
Ich setze manche Threads einfach nur zur allgemeinen Info rein.

Ah ja. Das ist schön von Dir. Und dann natürlich auch noch als Zitat, damit Dir nur ja niemand was nachsagen kann. Sehr geschickt.

In den guten alten Tagen des Internets, vor der Erfindung des WWW und der dadurch verursachten Forenunkultur, als Diskussionen noch öffentlich in den sog, NetNews stattfanden, nannte man solche Leute, die irgend etwas einfach mal so in die Diskussion warfen, "Trolle". Und als Gegenmittel gab es ein sog. Killfile, in dem diese Trolle auf Nimmerwiedersehn verschwanden.

Ich warte sehnsüchtig auf den Tag, an dem das Killfile auch in Foren möglich wird.

Gruß,
Klaus

Nun mal ruhig...

Er hat einen Link gepostet. Er hätte was zu schreiben sollen.
Er ist aber lange deswegen noch kein Forentroll.
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
kks":13lnnwyl schrieb:
In den guten alten Tagen des Internets, vor der Erfindung des WWW und der dadurch verursachten Forenunkultur, als Diskussionen noch öffentlich in den sog, NetNews stattfanden, nannte man solche Leute, die irgend etwas einfach mal so in die Diskussion warfen, "Trolle". Und als Gegenmittel gab es ein sog. Killfile, in dem diese Trolle auf Nimmerwiedersehn verschwanden.
Ich warte sehnsüchtig auf den Tag, an dem das Killfile auch in Foren möglich wird.

Guten Tag,

mein Bedarf an aufgeblasenen Belehrungen ist übererfüllt. Ich wäre daher dankbar, wenn Du Deine Schlaumeiereien - wie früher - in irgendwelchen "NetNews" platzieren könntest. Ja? Danke!
 
A
Anonymous
Guest
An Alle:

nicht aufregen, bin weder Troll noch wollte ich hier das Forum schädigen.

Ist heute einfach zu warm zum Tippen und zum nachdenken ;-)

Gruß
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
nolinas":1ugczcr7 schrieb:
Hallo Auge,

angesichts meines eingeschränkten Erfahrungshorizontes diesbezüglich bin ich insoweit jedweder Klugrederei unverdächtig.

Und so war mein Beitrag bar jeder Ironie. Er sollte lediglich neugieriges Interesse zum Ausdruck bringen. Ich meine, vielleicht hört man ja doch etwas.

Versuch macht kluch.

Daniel

Vielleicht versuch ich das doch noch ;-)....heute möcht ich eh die TAs in der Squier umbaun....
 
A
Anonymous
Guest
Ähäm. Bin ich blöd? Aber ein Pickup hat ein Magnetfeld in dem Stahlsaiten Schwingen. Dadurch wird elektrischer Strom in einer Spule induziert.
Schwingt der Body, schwingt auch der Pickup ein wenig (isser ins Holz geschraubt? Isser nur in einem Rähmchen?) Wie soll ein Pickup dann Holzschwingungen übertragen ausser wiederrum in Bezug zur Saite? Kann das der Einfluss sein?

Hi,


dann müsste man sich auch Fragen, weshalb ein Mikro Stimme übertragen kann. In der Tat sind einige grundsätzliche Ideen zwischen einem "regulären" Mikro und einem Gitarrenpickup gleich. Wobei der Gitarrenpick eben ein schlecht und billig konzipiertes Mikro darstellen könnte, wofür wir Idioten mehr Geld ausgeben,als für ein ordentliches Mikro! :lol:

Der Gitarrenpickup nimmt mehr auf, als lediglich die Schwingungen der Saite. Und wenn er " stark mikrofonisch" ist, nimmt er eben mehr Nebengeräusche auf, als wir wollen oder für gut befinden, aus gitarristischer Sicht. Mikrofonisch ist der aber eigentlich immer.
Mikrofonisch muss aber nicht gleichbedeutend mit Feedback sein. Mit solchenPUs kan man sogar die menschliche Stimme verstärken.

Z.B. ist ein Telepickup "idealerweise" bis zu einem gewissen Grad mikrofonisch, damit die ihn umgebende Blechplatte ordentlich in den Pickup "knallen" kann.

Was man da jetzt wie und in welchem Maße für gut befinden soll, muss jeder selbst entscheiden. Aber dahingehend finde ich den Artikel gar nicht so schlecht. Mir erscheint das recht ausgewogen.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.658
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Marcello":1hbb0yc3 schrieb:
Ähäm. Bin ich blöd? Aber ein Pickup hat ein Magnetfeld in dem Stahlsaiten Schwingen. Dadurch wird elektrischer Strom in einer Spule induziert.
Schwingt der Body, schwingt auch der Pickup ein wenig (isser ins Holz geschraubt? Isser nur in einem Rähmchen?) Wie soll ein Pickup dann Holzschwingungen übertragen ausser wiederrum in Bezug zur Saite? Kann das der Einfluss sein?

Hi,


dann müsste man sich auch Fragen, weshalb ein Mikro Stimme übertragen kann. In der Tat sind einige grundsätzliche Ideen zwischen einem "regulären" Mikro und einem Gitarrenpickup gleich. Wobei der Gitarrenpick eben ein schlecht und billig konzipiertes Mikro darstellen könnte, wofür wir Idioten mehr Geld ausgeben,als für ein ordentliches Mikro! :lol:

Der Gitarrenpickup nimmt mehr auf, als lediglich die Schwingungen der Saite. Und wenn er " stark mikrofonisch" ist, nimmt er eben mehr Nebengeräusche auf, als wir wollen oder für gut befinden, aus gitarristischer Sicht. Mikrofonisch ist der aber eigentlich immer.
Mikrofonisch muss aber nicht gleichbedeutend mit Feedback sein. Mit solchenPUs kan man sogar die menschliche Stimme verstärken.

Z.B. ist ein Telepickup "idealerweise" bis zu einem gewissen Grad mikrofonisch, damit die ihn umgebende Blechplatte ordentlich in den Pickup "knallen" kann.

Was man da jetzt wie und in welchem Maße für gut befinden soll, muss jeder selbst entscheiden. Aber dahingehend finde ich den Artikel gar nicht so schlecht. Mir erscheint das recht ausgewogen.

Gut das würde auch meine erste Frage beantworten :lol: :lol:
 
B
Banger
Guest
Mr_Martin":3om9hvu9 schrieb:
nicht aufregen, bin weder Troll noch wollte ich hier das Forum schädigen
:winke: So wollte ich auch nicht verstanden werden. Ich fänd's halt nett, wenn informative Querlinks auch etwas kommentiert werden. Ich denke, dahingehend haben wir beide uns verstanden. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Männer und Frauen,
es stimmt aber, ein ungewachster (am besten mit Kappe) und daher ziemlich mikrofonischer PU überträgt auch ein wenig wie ein Mikro. Gerade bei alten Semis ist das ein sehr positiver Effekt, es klingt irgendwie akustischer. Natürlich sind damit Grenzen gesetzt was Lautstärke und Gain am Verstärker angeht. Ich mag diesen Sound sehr.
Grüße, Jochen
 
B
Bumblebee
Well-known member
Registriert
28 September 2005
Beiträge
581
Lösungen
2
Mr_Martin":1ut0hz8g schrieb:
An Alle:

nicht aufregen, bin weder Troll noch wollte ich hier das Forum schädigen.

Ist heute einfach zu warm zum Tippen und zum nachdenken ;-)

Gruß

Hi Martin,

ich wollte nur sagen, daß ich Deine Beiträge meist recht interessant finde und mich wundere, wo Du sie immer herziehst.

Viele Grüße
Bumble
 
 

Oben Unten