Weber Amp-Kits! Irgendjemand Erfahrungen?


A
Anonymous
Guest
Hallo,

hat irgendjemand Erfahrungen mit den Amp-Kits von Weber machen können? Im speziellen die "Plexi"-Kopien?!

Link: WEBER


Danke
Uly

P.S.: Helft einem Unwissenden. Wo ist der Unterschied zw. KT66- und EL34-Röhren? *wegduck* :oops:
[/url]
 
A
Anonymous
Guest
Hallo!

Die Bauteile von Weber sind ok, jedoch sollen sie nicht zu 100% an die TAD-Bausätze herankommen. Ausserdem ist noch Fracht und Zoll und Einfuhrsteuer zu berücksichtigen. Wenn man allerdings ohnehin einen Weber-Speaker verbauen will waäre das schon eine Überlegung wert.
Ansonsten wäre http://www.ceriatone.com für mich auch noch interessant!

Gruß
Björn
 
A
Anonymous
Guest
Oh ja, das sieht wirklich gut aus :-o . Wie sind die Versandkosten zu berechen? Irgendwie steige ich bei dieser Tabelle nicht durch... :oops:

Ed

PS: Hat das Board nur bei mir den CSD-Outfit? ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
wenn es ein Marshall Kit werden soll würde ich klar zum Geldsparen raten:
Ceriatone Kit OHNE Trafos ordern - das spart Unmengen an Versandkosten.
Trafos lässt man dann von Shinrock hier in Deutschland machen, die in DIY Kreisen mit als das Feinste gelten was man in einen Marshall schrauben kann.
So hab ich´s mit meinem 36Watt TMB EF86 auch gemacht.... sehr sehr feiner Amp geworden.

Und der hier gebrachte Vergleich TAD/Weber oder auch Ceriatone.... naja - hören tut das keiner.
Ich kenne einige 5E3, also Tweed Deluxe Amps die aus Kits der 3 genannten Hersteller gelötet sind.... sie klingen mit identischer Speakerbestückung alle völlig vergleichbar.
Auch die Weber 5E3 sind völlig rauschfrei und verlässlich.
Da würde ich mir keine Sorgen machen.

Grüße
MIKE
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

also kann man, die Versandkosten mal ausser Acht gelassen, sagen, dass Weber durchaus brauchbar ist und mit Ceriatone und TAD in gewisser Weise verglichen werden kann?! Darum gehts mir hauptsächlich. Mit den Versandkosten und dem Zoll ist es eine andere Geschichte.

Grüße
Uly
 
A
Anonymous
Guest
ja durchaus, kann man durchaus sagen.
allerdings muss man auch wissen das manche amps an die originalen schaltungen nah angelehnt sind, aber keine exakten kopien.
macht es nicht schlechter... mein ceriatone hat ja auch von haus aus soviel gain wie ein schwer getunter plexi.

und die trafos vom ted sind auch ok...
ich bin ein wenig lokalpatriot und würde in einen marshallartigen amp immer shinrocks bauen, aber wenn du "nur" klang beurteilst... man kann das weberzeug durchaus verbauen.

Grüße
MIKE
 
A
Anonymous
Guest
Die unangefochtene Nr. EINS, wenn es um möglichst originalgetreue Plexi-Clones geht ist hier:

http://www.metroamp.com/

Dagegen könnt ihr die Akkuratesse, Perfektion und Passgenauigkeiten von Weber & Konsorten in der Pfeife rauchen!

Die Kits von Metroamp sind wahrscheinlich die einzigen überhaupt, bei denen man keine Feile oder Bohrmaschine beim Zusammenbau griffbereit halten muss :cool:

Im dort angegliederten Forum: http://forum.metroamp.com/

findet ihr neben mir (dort als novosibir) zahlreiche fachkompetente und erfahrene Leute, die Neulingen mit Aufbau- oder Inbetriebnahme-Problemen stets sehr hilfreich zur Seite stehen.

Nein! Ich stehe dort NICHT auf der Lohnliste :lol:

Larry
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
38
Aufrufe
3K
Anonymous
A
earforce
Antworten
7
Aufrufe
700
Anonymous
A
Hollywoody
Antworten
26
Aufrufe
2K
Hollywoody
Hollywoody
 

Oben Unten