Welche Kondensatoren auf das Volumepoti bei P 90 Pu`s


A
Anonymous
Guest
Hi zusammen,

ich habe eine Gibson LP Historic Collection 56 Ri mit P 90
Nun möchte ich Kondensatoren auf das Volumepoti Löten,damit die Höhen beim zurückregeln erhalten bleiben.Wieviel Picofarad sollten die haben??

Danke mal im Vorraus

Grüsse Jochen
 
J
jock
Well-known member
Registriert
6 März 2010
Beiträge
77
Joe Guitar schrieb:
Hi zusammen,

ich habe eine Gibson LP Historic Collection 56 Ri mit P 90
Nun möchte ich Kondensatoren auf das Volumepoti Löten,damit die Höhen beim zurückregeln erhalten bleiben.Wieviel Picofarad sollten die haben??

Danke mal im Vorraus

Grüsse Jochen

Jochen,

ich habe immer (auch bei P90) eine Kombi aus 1000pF und 180 kOhm dran. Funktioniert bei allen meinen Gitarren gleichermassen.

jock
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jock,

ist das nicht zuviel,ich meine ist da der Höhenanteil nicht zu gross?Bei meien Teles und Strats habe ich überall 330 PF dran

Grüsse Jochen
 
A
Anonymous
Guest
Joe Guitar schrieb:
Hi Jock,

ist das nicht zuviel,ich meine ist da der Höhenanteil nicht zu gross?Bei meien Teles und Strats habe ich überall 330 PF dran

Grüsse Jochen
Kommt drauf an, was man will und wie es zur restlichen Equipment passt. Ich denke du wirst nicht um eigenes Testen herumkommen...
 
A
Anonymous
Guest
Hi Jochen,

bei Paulas & Co kann man gegenüber einer Strat ja wunderbar testen ohne viel Schrauberei. Nimm einfach mal einen 220pF Kondensator und klemm ihn dazwischen, dieser Wert passt meistens auf Anhieb für viele Leute.

Es gibt allerdings auch einen idealen Wert, den man sich ausrechnen (lassen) kann wenn man exakt immer das gleiche Equipment nutzt und auch die Kabellänge (samt Hersteller) die gleiche bleibt. Sehr aufwendige Sache! Wenn dir danach ist, dann hier eine gute Adresse zur Premium Treble Bleed Perfektion: www.singlecoil.com/shop.html

Hier kannste auch mal lesen: www.projectguitar.com/tut/potm.htm
 
J
jock
Well-known member
Registriert
6 März 2010
Beiträge
77
Joe Guitar schrieb:
Hi Jock,

ist das nicht zuviel,ich meine ist da der Höhenanteil nicht zu gross?Bei meien Teles und Strats habe ich überall 330 PF dran

Grüsse Jochen

Hallo Jochen,

ohne Widerstand wären 1000 pF zuviel, da hast du recht. Das angenehme bei der RC/C Kombination ist, daß da zuerst die Mitten rausgefiltert werden. Das klart bei Zerre dann schön auf. Aber wie die anderen hier ja schon bemerkten, es gibt viele Wege zum Ziel, zum Glück kostet ausprobieren hier nur ein paar Cent.

jock
 
A
Anonymous
Guest
Zum P90 habe ich auch mal ne Frage möchte jetzt meine Tele
mit einem HB an der Brücke und einen P90 am Hals bestücken.
Welche Potis/Schaltung kann ich am besten nehmen.
Volumen 250 K linear
Tone 500 K log

Gerd
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.559
Lösungen
1
Ariel schrieb:
Zum P90 habe ich auch mal ne Frage möchte jetzt meine Tele mit einem HB an der Brücke und einen P90 am Hals bestücken.
Welche Potis/Schaltung kann ich am besten nehmen.
Volumen 250 K linear
Tone 500 K log
Warum 250 K?
Bei der PU Kombi würde ICH spontan erstmal in die 500er Kiste greifen.
Und linear? Echt?
ICH finde den Regelweg von Log-Potis bei Gitarren viel tauglicher.
 
A
Anonymous
Guest
ja ne ich war mir nur etwas unsicher da der P90 ja ein SK ist.
Versuche dann mla 2x 500K log und zur Probe einen 22iger Kondensator.
 
A
Anonymous
Guest
also der standard Treblebleed ist ein 220pF Kondi und der Regelweg ist für die Meisten Leute auf Anhieb angenehm, wenn man für das Volumenpoti n Logarithmisches und für Tone ein Lineares nimmt ;) Würde es auch bei den P90 erstmal mit 250k versuchen an deiner Stelle
 
 

Oben Unten