Welche passende Endstufe zur vooDu Valve ?


A
Anonymous
Guest
Hallo ich moechte die voodu valve von rocktron als preamp nutzen und suche noch eine passende endstufe.
moechte nicht mehr als 250€ gebraucht dafuer ausgeben!
welchen kann man nehmen? wuerde eine soild state endstufe den roehren sound des voodus stark negativ beeinflussen?
gruss
Christian
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Kauf Dir am besten eine transistor Endstufe in Rackbauweise (gibt es auch andere ;-) ): wie z.B. Rocktron Velocity etc. Das sollte ausreichen. Welchen Sound negativ beeinflussen? Den Vorverstärker Sound aus einer digitalen Kiste der eine Alibi-Röhre hat? (Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen ;-) )
Von H&K gab es auch mal eine transistor 19" Endstufe. Die fand ich seinerzeit ganz ansprechend.

greetz
univalve
 
A
Anonymous
Guest
univalve":13mx1rg2 schrieb:
Welchen Sound negativ beeinflussen? Den Vorverstärker Sound aus einer digitalen Kiste der eine Alibi-Röhre hat? (Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen ;-) )

Mensch UNI....
Die Rocktron dinger klingen wirklich Geil. Ich bin von dem Sound mehr als Begeistert. Auch von der Wärme. Ausserdem steht net jeder auf THD, Plexi und wie sie alle heißen...

Back to Topic:

Die Velocity 100 kriegste bei Ebay für rund 180 €. Ich spiele die Auch. Ein Geniales teil und für die Voodoo valve perfekt abgestimmt. Achte aber darauf, dass du keine mir Volumen reglern nimmst, die haben nämlich einen Nervtötenden Ventilator.

Ansonsten wenns ein bisschen mehr sein soll
Peavy Classic 50/50... ist aber eher selten zu kriegen.
 
A
Anonymous
Guest
DunkelElf":2wo8glq2 schrieb:
Ausserdem steht net jeder auf THD, Plexi und wie sie alle heißen...

...darum gings doch gar nicht ;-). Tatsache ist, die Röhre hätte man bei gleichem Sound auch weglassen können. Sie ist wirklich in erster Linie ein Voodoo-Verkaufsargument. Deshalb auch von mir: keine Sorge, da ist kein Röhrensound drin, der kaputt gemacht werden könnte. Wenns klanglich gefällt, ist doch egal, was da elektrisch passiert.

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
burke":3r42chs5 schrieb:
...darum gings doch gar nicht . Tatsache ist, die Röhre hätte man bei gleichem Sound auch weglassen können. Sie ist wirklich in erster Linie ein Voodoo-Verkaufsargument. Deshalb auch von mir: keine Sorge, da ist kein Röhrensound drin, der kaputt gemacht werden könnte. Wenns klanglich gefällt, ist doch egal, was da elektrisch passiert.

Hi zusammen,

@burke: Hast Du das Gerät mal im Vergleich mit und ohne diese ominöse Röhre getestet? Ich denke abschalten kann man die ja nicht, oder? Unabhängig davon, ob das Gerät gut oder schlecht klingt, mit oder ohne Röhre ist, wird es bestimmt einen Grund geben, warum Rocktron und auch andere Hersteller eine Röhre mit in den Schlatkreis aufnehmen. Das ist zumindestens mein Eindruck... Nicht böse gemeint ;-)

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
VVolverine":33x33mao schrieb:
@burke: Hast Du das Gerät mal im Vergleich mit und ohne diese ominöse Röhre getestet?

Ich bin zwar nicht burke, aber ich habe beide Arten ausführlich in der Mache gehabt. Das Chameleon von Rocktron ist vom Aufbau, der Menüführung bis zu den Parametern identisch mit dem Voodoovalve, hat aber keine Röhre.

Der Klang des Voodoovalve ist geringfügig weniger bröselig als der des Chameleon, insbesondere bei Crunchsounds. Bei hohem Gain nimmt der Unterschied ab. Beide sind aber keinesfalls mit einem echten Röhrenteil zu verwechseln.

Übrigens habe ich gerade die Rocktron Prophesy in der Mangel. Da ist auch ein einsamer Glühkolben drin.
 
B
Banger
Guest
VVolverine":3a6jy1k9 schrieb:
Unabhängig davon, ob das Gerät gut oder schlecht klingt, mit oder ohne Röhre ist, wird es bestimmt einen Grund geben, warum Rocktron und auch andere Hersteller eine Röhre mit in den Schlatkreis aufnehmen.

Jap: "Verkaufsargument". :mrgreen:

Ich hätte wirklich gerne z.B. einen Blindvergleich zweier Vox ToneLabs gesehen - einmal mit, einmal ohne Röhre - und zwar ohne, dass der Tester weiss, dass eine Röhre drin ist (oder sein könnte). Das Ergebnis wäre echt interessant (...und würde dennoch von bestimmten Personen angefochten...) ;-)

Analysieren wir das ganze doch mal: Warum nimmt man eine Röhre? Hauptsächlich wegen der harmonischen Verzerrung. Ach ja, und wegen des Frequenzverlaufs, der als "warm" bezeichnet wird. Kenner werfen jetzt noch in die Runde, dass eine Röhre mehr Punch und Dynamik hat, als das Transistor- und digitale Gefuddel.

Wunderbar, also rein damit. Aber huch, welche nehmen wir? 12AX7? ECC82? ECC83? (...sonstigen typ...)? Wir wollen doch soundso viele Verstärker simulieren, aber die benutzen doch unterschiedliche Typen...? Da haben wir schon die erste Einschränkung.

So, und der Signalweg?
Input -> A/D -> Prozessor -> D/A -> Röhre -> A/D -> Prozessor -> D/A -> Out

Die hängt da irgendwo im digitalisierten Signalweg, da kann mir keiner weis machen, dass die im Endprodukt noch hörbar ist.

Allerdings: bei einem analogen Transenamp kann ich mir schon vorstellen, dass man zumindest im Zerrbetrieb eine Röhre im Preamp raushört...
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

nabhängig davon, ob das Gerät gut oder schlecht klingt, mit oder ohne Röhre ist, wird es bestimmt einen Grund geben, warum Rocktron und auch andere Hersteller eine Röhre mit in den Schlatkreis aufnehmen.

Jap, sex sells, Röhren sind sexy (in Gitarristenaugen). Der Glaube bewegt Berge und veranlaßt zum Kauf (siehste, hat die R&D-Abteilung
ausnamhsweise auf die Brüder vom Marketing gehört). Rein technisch passiert da nix wildes, in einer digitalen Schaltung ist es kein Problem, die Kennlinie einer einzelnen 12AX7 nachzubasteln.

Ein A/B-Blindtest würde tatsächlich für interessante Ergebnisse sorgen. Alles andere ist Spekulation ;-).

Gruß
burke
 
A
Anonymous
Guest
mad cruiser":2tbd3op1 schrieb:
Ich bin zwar nicht burke, aber ich habe beide Arten ausführlich in der Mache gehabt. Das Chameleon von Rocktron ist vom Aufbau, der Menüführung bis zu den Parametern identisch mit dem Voodoovalve, hat aber keine Röhre.

Der Klang des Voodoovalve ist geringfügig weniger bröselig als der des Chameleon, insbesondere bei Crunchsounds. Bei hohem Gain nimmt der Unterschied ab. Beide sind aber keinesfalls mit einem echten Röhrenteil zu verwechseln.

Übrigens habe ich gerade die Rocktron Prophesy in der Mangel. Da ist auch ein einsamer Glühkolben drin.

Hi,

alles in allem bleibt es eine Geschmackssache und die fällt jeder für sich. Ich fand das Chameleon 2000 ganz großen Mist, ebenso wie den JMP-1 von Marshall. Das "alte" Chameleon war ganz brauchbar.

Bin mal gespannt was Du zu dem Prophesy sagst... Ich habe das Ding mal ne gute Stunde probe gespielt und fand es (für das Geld) nicht so toll. Mein Fazit war: "Aufgebohrtes Chameleon".

@banger: Irgendetwas scheint wohl drann zu sein mit der Röhre im Schaltkreis abgesehen von dem Verkaufsargument "Tube inside". Vor einigen Monaten hat z.B. auch Korg eine neue Profi Workstation auf dem Markt geworfen. Das Korg Trition Extreme hat auch eine Röhre eingebaut und soll bei den alten Hammond Sounds für die nötige Wärme un d Verzerrung sorgen. Alles umsonst...?

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Moin,

VVolverine":pylc1gwg schrieb:
Vor einigen Monaten hat z.B. auch Korg eine neue Profi Workstation auf dem Markt geworfen. Das Korg Trition Extreme hat auch eine Röhre eingebaut und soll bei den alten Hammond Sounds für die nötige Wärme un d Verzerrung sorgen. Alles umsonst...?

Bestimmt nicht! Schau Dir die Verkaufszahlen an. Retro ist schick, und die Kombination mit digitalen Schaltungen ein recht neues Marktsegment. Da läßt sich noch einiges an Marge abschöpfen. Das Volk glaubt schließlich dran (wie man sieht), also wirds gekauft. Bedürfnisse schaffen lautet die Strategie.

Ich glaube nix mehr ohne A/B-Blindtest.

Gruß
burke
P.S.: Neulich habe ich von einem Techniker einen Bericht gelesen, der einen simplen Transistorverstärker in eine edle, klavierlackbehandelte Holzkiste gebaut hat. So zwei mal 5 Watt. Dann oben drauf sauber drapierte Röhren, zwei Trafos, und _nur_ die Heizung angeschlossen, daß die Kolben schön glimmen. Dazu noch ein bisschen Gefasel von wegen Pure ClassA, Prototyp, wenige Bauteile im Signalweg bla bla bla. Fast alle Testhörer waren begeistert und wollten die "Röhrensound"-Kiste zu 4-stelligen Preisen im oberen Bereich kaufen. It's emotional.
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
@elfi:
Hab ich Dich wieder erwischt?! ;-)

Und hab ich nicht Velocity gesagt?

greetz
univalve
 
 

Oben Unten