Welcher Verstärker paßt...


A
Anonymous
Guest
Gruezi,

ich habe mir jüngst eine Jazzgitarre gekauft. Nun hätte ich gern neben dem akustischen Sound auch noch den e-Sound.
Lieder bin ich auf dem Gebiet völlig neu und wollte mich deshalb mal bei euch schlau machen welchen Verstärker ihr empfehlen könnt.
Ich will damit nich groß was machen. Für zu Huase und hin und wieder für kleine Partys!

Besten Dank

Hedwig
 
A
Anonymous
Guest
Wieviel darf es denn kosten?

Für daheim und Jazz Musik würde ich dir gerne einen Fender aus der Frontmanreihe oder eben wenns etwas teurer sein darf den Fender Pro Junior ans Herz legen:
http://www.musik-service.de/Gitarrenver ... 960de.aspx

wenn es was mit effekten und flexibilität sein soll, dann greif zu einem Roland cube.

Haste deutlich mehr geld, wäre der Peavey Valveking oder der Peavey Classic meine erste wahl.
 
A
Anonymous
Guest
..ich wollte ersteinmal nicht soviel ausgeben.
Von der ftontmanserie gibt es ja ne Menge.

Gibt es so ein paar Eckdaten auf die man achten sollte?

Vielen Dank
 
A
Anonymous
Guest
Hi Hedwig,

wenn Frontman, dann ab FM25R wg. dem Lautsprecher (10 Zöller). Für Deinen Anwendungsbereich (Wohnzimmer, Party) sollte der Kleine auch reichen, wobei ich wahrscheinlich die 40€ Mehrpreis für den FM65R (12" Speaker) ausgeben würde. Ein Bekannter von mir aus dem Jazzlager spielt den FM100R (2x12"), gar nicht so schlecht, das Ding. Der wird für Dich aber schon zu groß sein.

Gruß, Martin
 
Gilliw
Gilliw
Well-known member
Registriert
21 Oktober 2003
Beiträge
89
7-ender":80pu4iuk schrieb:
FM100R (2x12"), gar nicht so schlecht, das Ding. Der wird für Dich aber schon zu groß sein.

Gruß, Martin

Hi, den gibt es nur als FM212R , aber du hast recht für Wohnzimmer taugt der nicht , bei Lautstärke 2 von 10 hälste den lautesten Drummer in schach. Aber schön bluesig klingt der schon .
 
A
Anonymous
Guest
Jepp, Da hast Du recht. Sowohl mit der Bezeichnung (das die sich bei Fender aber auch nicht an ein bischen Gleichmäßigkeit in ihrer Namensgebung halten können :oops: ) als auch mit der Lautstärke.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,

ein Ding das sich vielseitig verwenden lässt und in diesem Fall interessant sein könnte wäre ein V-Ampire von Behringer...

HIER mit 1x12"

HIER mit 2x12"

Das V-Amp Konzept ist zwar schon ein bisschen älter, aber aus meiner Sicht deckt es alles ab, was man an Sounds so brauchen könnte, daher könnte ich mir vorstellen das es auch in diesem Fall zumindest einen Test wert ist!

Nils
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hedwig":2p5l1sot schrieb:
Gruezi,

ich habe mir jüngst eine Jazzgitarre gekauft. Nun hätte ich gern neben dem akustischen Sound auch noch den e-Sound.
Lieder bin ich auf dem Gebiet völlig neu und wollte mich deshalb mal bei euch schlau machen welchen Verstärker ihr empfehlen könnt.
Ich will damit nich groß was machen. Für zu Huase und hin und wieder für kleine Partys!

Besten Dank

Hedwig

Ich lege Dir den Roland Microcube an´s Herz! Kostet 99 Euro
bei Music Store, Thomann und co und klingt auch mit Batterieantrieb
grossartig, was ihn für Party und co auch nutzbar macht. Netzteil
ist aber dabei, er hat ein Menge brauchbarer Sounds an Board.
Und die Qualität stimmt! Ich habe mir den zum Dudeln zu Hause
geholt nach der letzten GW-Session auf der Burg. Da standen zwei von
rum zum Jammen im Burghof.
 
C
chapter
Well-known member
Registriert
19 Dezember 2004
Beiträge
70
Ort
Essen
Einen Modelling AMP finde ich uznpassend für eine Jazzgitarre. Teste doch mal Akkustik verstärker, damit solltest du noch einen weicheren Sound hinkreigen. Die fav. Jazzverstärker sind die von AER kosten allerdings dafür auch einigs.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Chapter,

Einen Modelling AMP finde ich uznpassend für eine Jazzgitarre.
Teste doch mal Akkustik verstärker, ...

Im Ausgangsposting ist folgendes zu lesen:

Nun hätte ich gern neben dem akustischen Sound auch
noch den e-Sound.


Ich finde den V-Ampire auch nicht unbedingt passend, aber
wenn Hedwig diesen antesten könnte ist er doch zumindest
schon mal ein Stück weiter, siehe:

Hedwig":xiqltwht schrieb:
Lieder bin ich auf dem Gebiet völlig neu

Der V-Ampire zeigt ihm innerhalb kürzester Zeit eine
Bandbreite an Sounds, und wenn's nur als kurze
Orientierung dient, auch schön :)

Dem Ausgangspost war aus meiner Sicht auch zu entnehmen,
dass diese Anschaffung möglichst viel abdecken sollte, ich
glaube diese Kriterien habe ich erfüllt mit meinem Vorschlag.
Vor allem ist der Preis auch OK für das Teil (sowohl in
1x12er als auch in 2x12er Ausführung).

Gruß,
Nils ;-)
 
 

Oben Unten