Welches Clip Mikro?


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

ich wollte die Tage mal was mit meiner Akustik-Klampfe aufnehmen, wobei sich mir die Frage gestellt hat: WIE?

Weil ich möchte keinen pfeifenden aktiv Tonabnehmer (geht das bei Nylon überhaupt?), ausserdem soll es (da nicht oft gebraucht) noch im preislichen Rahmen unter 50 Märker liegen.

Gibt es da etwas brauchbares? Studioklang ist ja gar nicht mein Ziel, nur es sollte halt schon "anhörbar" sein.....
(etwas schwammig, geb ich ja zu .. )

Ich hab da jetzt beim großen T mal geschaut und dies hier entdeckt:
http://www.thomann.de/de/korg_cm100_clip_mic.htm

Kann man damit auch Nylonsaiten abnehmen, bzw. bringt das in Verbindung mit meinem Audiointerface (Line6 GX) passable Ergebnisse?

Oder würdet ihr mir zu etwas ganz anderem Raten?

Danke schonmal für euren Rat :)

Gruß

Tim :)
 
A
Anonymous
Guest
Hi Tim,

der Tonabnehmer vom Grand T klingt gelinde gesagt ziemlich shyce. Halte mal Ausschau nach einem AKG C-411 Kondensator Tonabnehmer (Körperschallwandler). Kostet gebraucht nicht die Welt und klingt auch auf ner Nylon richtig 'amtlich' ;-)

Ich hab da ja auch lange und vieles getestet und bin nun mit dem 411er absolut glücklich.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
7
Aufrufe
553
E
DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
7K
Anonymous
A
 

Oben Unten