wer kennt diese gitarre?


A
Anonymous
Guest
kennt jemand vielleicht dieses Modell?
könnte eine fender sein - so genau kann ich das leider nicht erkennen.
eine normale strat oder tele isses wohl auch nicht - siehe tonabnehmer und zweiten schalter unterm untersten poti...
naja, seht selbst...

BlocParty0403-FC1D2921-400.jpg
 
A
Anonymous
Guest
killachinchilla":3tzuses7 schrieb:
kennt jemand vielleicht dieses Modell?
könnte eine fender sein

Das ist eine Fender Performer. Wurde Mitte der 80er Jahre auf den Markt gebracht und war trotz moderner Korpusform und zwei Humbucking PUs ein Megaflop. Entsprechend selten sind die Teile, haben aber dennoch z.Z. keinen nennenswerten Sammlerwert.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
killachinchilla":3p4fq2fz schrieb:
kennt jemand vielleicht dieses Modell?
könnte eine fender sein - so genau kann ich das leider nicht erkennen.
eine normale strat oder tele isses wohl auch nicht - siehe tonabnehmer und zweiten schalter unterm untersten poti...
naja, seht selbst...

BlocParty0403-FC1D2921-400.jpg

Sehr gute Live-Fotografie!
 
A
Anonymous
Guest
eine sehr gute fotografie von einer sehr guten band -=blocparty=-
die spielen am 07.12.04 in berlin als vorband von -=interpol=-

@mad cruiser: krass!!! ich hatte schon mit 'nem photoeditor versucht, den namen sichtbarer zu machen. warum war die gitarre eigentlich ein flop? und sind das humbucker oder single coils?

killachinchilla
 
A
Anonymous
Guest
´N ziemlich häßliches Ding, wenn ihr mich fragt. Von der Form her seiner Zeit zu weit voraus. In den 80ern war die Welt noch nicht bereit dafür...
 
B
Banger
Guest
Sascha´s Strat":198iq32v schrieb:
´N ziemlich häßliches Ding, wenn ihr mich fragt. Von der Form her seiner Zeit zu weit voraus. In den 80ern war die Welt noch nicht bereit dafür...

Dafür für pinke Leggins und nen Haufen schlechter Musik :)
 
A
Anonymous
Guest
Banger":12hjvfia schrieb:
Dafür für pinke Leggins und nen Haufen schlechter Musik :)

Hallo,
Geschmackssache oder?
Grottig schlechte Musik gibbet aber heuer auch massig :shock: :? :lol:
Zum Beispiel Heavy mit grunz u. gröhl Gesang, oder was das sein soll :lol:
Techno, Hip Hop oder Rap, such Dir was aus :lol:

CU
Little Wing
 
A
Anonymous
Guest
die gitarre ist wirklich geschmackssache - mir gefällt sie jedenfalls...
hat den jemand mal eine gelegenheit gehabt, auf dem ding zu spielen?

lustig wäre, wenn noch ein paar seltene kreationen, die vom standard design abweichen, gepostet werden könnten.

@Banger: es gab ja nicht NUR schlechte musik in den 80ern - was ich schlimm finde, ist das poser-gehabe der 80er gitarren heros, die unerträglich langen und teuren racks - wobei es schon fast wieder cool wäre, so'n ding auf die bühne zu rollern, wenn man sich selbst dabei nicht so ernst nimmt :-D

also: wer kennt noch andere gitarren-kreationen jenseits des mainstreams?

killachinchilla
 
A
Anonymous
Guest
killachinchilla":20wsrp9m schrieb:
was ich schlimm finde, ist das poser-gehabe der 80er gitarren heros

Stimmt schon, die Poserei damals war schon ziemlich übertrieben, aber dafür konnten viele von denen auch wirklich gut spielen. Wenn man sich dagegen den Mainstream-Rock von heute anhört, gibt es selten Gitarrensoli, die über technische Minimalfähigkeiten hinausgehen - wenn überhaupt. Und Gepose gibt es immer noch, nur besteht das eher darin, bitterböse in die Kamera zu schauen. :)

Gruß,

Jan
 
A
Anonymous
Guest
Nagut ich finde das auch heute noch einige was drauf haben wenn man sich z.b. Incubus oder the Darkness anschaut kann man da echt ned mäckern
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Dennis,

Von Incubus kenne ich nicht genug, um mir ein Urteil bilden zu können. The Darkness allerdings könnten sowieso jeder Hinsicht (Musik, Gepose, Kleidung) eine 80er Band sein. Gut finde ich die schon, aber vom Gitarrenspiel kommt das nicht annähernd an das heran, was Gitarristen wie David Lee Roth, Eddie van Halen, Vito Bratta, Paul Gilbert und andere weniger bekannte wie Kee Marcello schon vor 20 Jahren gespielt haben, sowohl technisch als auch vom Innovationsgrad her.

Gruß,

Jan
 
A
Anonymous
Guest
Oops, ich meinte natürlich Steve Vai, als er bei David Lee Roth gespielt hat (und ziemlich posermäßig ausgesehen und gleichzeitig ziemlich interessantes Zeug gespielt hat).

Gruß,

Jan
 
A
Anonymous
Guest
War das ned Eddie van Halen der bei ihm gespielt hat bei Van Hallen!!? :?:
Oder hat David Lee auch mal mit Steve Vai gespielt?
 
A
Anonymous
Guest
David Lee Roth hat mit einigen Spitzenleuten zusammengespielt: Als er noch bei Van Halen war, was das natürlich Eddie, auf den ersten beiden Soloalben Steve Vai, auf dem dritten Jason Becker. Gerade die beiden Alben mit Steve Vai sind für mich ein hervorragendes Beispiel, wie man relativ poppige Musik durch kreatives, technisch beeindruckendes und trotzdem songdienliches Gitarrenspiel veredeln kann.

Gruß,

Jan
 
A
Anonymous
Guest
Banger":2om4y3gs schrieb:
killachinchilla":2om4y3gs schrieb:
@Banger: es gab ja nicht NUR schlechte musik in den 80ern

Servus,
das habe ich ja auch nicht geschrieben. Meine Rede war von einem Haufen schlechter Musik :)

Ich habe kürzlich eine Kompilation mit ca. 140 CDs populärer Musik von 1955-1995 zusammengestellt.

Meine Recherchen ergaben, dass ein großer Teil der Musik, die zu einem beliebigen Zeitpunkt X erschien, schlecht war. Oder einfach nur belanglos.
Können wir uns darauf einigen, dass es zu jedem Zeitpunkt einen Haufen schlechte Musik gab?
 
A
Anonymous
Guest
Über Geschmack lässt sich lange streiten - Sagt mir mal lieber welche (einigermaßen) bekannten Leute das Ding gespielt haben.
 
B
Banger
Guest
mad cruiser":slngx5ic schrieb:
Können wir uns darauf einigen, dass es zu jedem Zeitpunkt einen Haufen schlechte Musik gab?

Aber sicher können wir das! Ich wollte auch um Gottes Willen keine Grundsatzdiskussion heraufbeschwören - es ist halt nur so, dass mir insbesondere durch die übermässige Präsenz von "80er-Parties" mitsamt ihrer Musik, die mich zu sagen wir 80% nicht anspricht (insbesondere dieses Synthiepop-Gedudel), dezent die Galle hochkommt.
Wie schon anderthreads erwähnt, war ich einige Jahre als Techno-DJ aktiv und bin (bzw. war immer) musikalisch sehr vielseitig eingestellt. Zwischen Jazz und Hardcoretechno gibt es viel interessantes, was sich nicht zwingend gegenseitig ausschließt, insbesondere abseits der Media-Control-Charts.
In Sachen "80er-Jahre-Musik" gilt für mich das gleiche wie für manch anderen z.B. in Sachen "Techno": es wurde viel hochwertiges produziert, doch was explizit (z.B. auf o.g. Parties) angepriesen wird, ist für mein Empfinden Murks.
 
 

Oben Unten