Wie feste werden Lautsprecher in die Box geschraubt?


Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
Well-known member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
1.076
Ort
Black Forest
Hi,
habe letztin mal aus Neugier meine 4x12er aufgeschraubt und dabei festgestellt, daß die Lautsprecher, vor allem die beiden unteren, überhaupt nicht richtig feste angeschraubt waren. Rumgeloddert sind sie nicht, aber die Schrauben waren teilweise gerade mal so feste, daß der Speaker gerade mal ohne Spiel anlag.
Ich hab' dann im ersten Reflex erst mal den Schraubenzieher gezückt und die Dinger richtig angeknallt. Jetzt sitzen sie richtig fest, so!
Hinterher habe ich mich dann gefragt, ob das nicht vielliecht Absicht war, daß die nicht so feste angezogen waren? Oder waren die mal fester und haben sich innerhalb eines Jahres etwas losgerüttelt?
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Bei Lautsprechern mit Blechkorb bin ich auch eher etwas vorsichtiger.
Wenn ich selbst baue, dann greife ich mittlerweile auf die Varianten Einschlagbolzen oder Einschlagmuttern zurück. Bei Einschlagbolzen benutze ich dann selbstsichernde Muttern, bei der umgekehrten Lösung Schrauben plus Loctite-Schraubensicherung. Somit kann man gefühlvoll anziehen und braucht keine Angst zu haben, dass sich das Zeug durch die Vibrationen wieder losrappelt.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Rio_Fischbein schrieb:
Sind G12H 30. Blechkorb?

:?

G12H30 = Stahlblechkorb (wie die meisten Gitarrenspeaker von Celestion, Eminence, Jensen und Konsorten ...)

ElectroVoice EV12B = Gußkorb (genauso wie EV10L, EV15L, EV15B etc.)
 
A
Anonymous
Guest
Jupp, sind Blechkorb ... ein Electro Voice EVM12L hat z.B. einen Gusskorb ...

Kann finetone nur zustimmem - nach fest kommt ab und das Blech sollte sich nicht unbedingt verformen, also sinnvoll und nicht zu stramm anziehen ...

EDIT - OK, Triplepost !
 
Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
Well-known member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
1.076
Ort
Black Forest
Oh, Danke!
Dann schau ich vielleicht doch mal, ob ich nicht schon übertrieben habe.
Ich habe mit einem Schraubenzieher halt gut festgezogen. Allerdings habe ich nicht die volle Kraft auf die Schraube bringen können, weil man ja nicht so gut drankommt, wenn die Rückwand noch verkabelt ist.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.642
Kommt auch ein bisschen auf die Einbauart an.
Ich montiere gern von vorn. Dadurch liegt der Ring des Bleckkorbes vollflächig auf der Schallwand auf. Den akustischen Vorteil lassen ich mal komplett außen vor. Wird der Speaker von hinten montiert, liegt nur der Pappring auf. Der kann aufgrund seiner "Weichheit" natürlich nicht alle Kräfte der Schraubverbindung abfangen und es kommt zu Verformung des Bleches und somit zur Verspannung des Blechkorbes.
 
russ
russ
Well-known member
Registriert
16 November 2009
Beiträge
506
Ort
Hagen/NRW
Ich hab mal gelesen, mal sollte die Schrauben gegenüberliegend gleichmäßig anziehen, also nicht im Kreis.
 
A
Anonymous
Guest
Russ, richtig.
Weber z.B. empfiehlt eine handfeste Verschraubung über Kreuz.
Der Blechkorb darf sich nicht verspannen. Ted behauptete damals in einem Telefonat mal, dass das einen deutlichen Unterschied im Klang und in der Lebensdauer nach sich ziehen würde.
 
T
tommy
Well-known member
Registriert
16 März 2009
Beiträge
2.338
Lösungen
1
Ort
Norderstedt SH
7enderman schrieb:
Russ, richtig.
Weber z.B. empfiehlt eine handfeste Verschraubung über Kreuz.
Der Blechkorb darf sich nicht verspannen. Ted behauptete damals in einem Telefonat mal, dass das einen deutlichen Unterschied im Klang und in der Lebensdauer nach sich ziehen würde.

Moin,

wenn der Blechkorb sich verzieht (bitte auch nicht zu ängstlich sein), verspannt sich auch die Membran und arbeitet nicht mehr exakt kolbenförmig.
Das wiederum führt dazu, dass die Schwingspule sich im Magnetfeld verkantet und Impulse nicht mehr sauber verarbeitet (Klangverlust) bzw. sogar "kratzt" und möglicherweise kaputt geht.
Ich habe einen Speaker mal durch Anknallen der Schrauben zum "Kratzen" gebracht. Nach dem Lösen der Schrauben war alles wieder gut (der Korb ist in seine ursprüngliche Form zurückgegangen). Um o.g. Schweinereien hervorzurufen muß man die Schrauben aber schon heftig Anknallen. Selbst dann passiert in der Regel nichts, weil das Blech in den meisten Fällen nur direkt an den Schraublöchern nachgibt.

Sprich: Über Kreuz ordentlich handfest ohne Hebelwirkung (Knarre o.ä.) sollte gehen.
 
Rio_Fischbein
Rio_Fischbein
Well-known member
Registriert
27 März 2007
Beiträge
1.076
Ort
Black Forest
Hallo,

vielen Dank für die Tipps und Warnungen!
Ich habe deswegen nun die Box noch mal aufgeschraubt. Also, der Blechfalz war jetzt auf Sichtung niergendswo eingedrückt oder verzogen. Habe zur Sicherheit nun mal alle Schrauben gelockert und werde sie über Kreuz mit einem Schraubenzieher handfest ziehen. Mich wundert nur, daß die Speaker immer noch festsitzen, obwohl sie Schrauben eigentlich locker sind.
Ein kleiner Luftspalt ist zwischen Blechkorb und Schallwand zu erahnen.
 

Ähnliche Themen

 

Oben Unten