Yamaha Pacifica 1511 MS


A
Anonymous
Guest
Hy@all

Wer von euch hat schon mal die Yamaha Pacifica 1511MS getestet oder nennt sie sogar sein eigen ? Ich finde sie sehr interessant und auch die Tele Form find ich so schön klassisch. Ich geh mal davon aus das sie nicht typisch nach einer Tele klingt sondern mit den SDs etwas fetter.

Yamaha soll ja auch von der Qualität ganz ordentlich sein ?


thx4help

Ps.: bin kein Mike Stern Fan ;-)

lg,RockMe
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Ich hatte vor einer Reihe von Jahren mal eine 1511 MS, neu gekauft. Ich gebe zu, damals vor allem wegen der Optik, die ist nämlich unglaublich.

Die 1511 ist eine Telecaster, das Signature Modell von Mike Stern. Der Body war aus einem Stück Sumpfesche, dramatisch wild gemasert, unglaublich schön, klar lackiert, kein Shaping, ein Klotz massives Holz, schwer.

Und dann der Hals: Einteilig Ahorn, ein fetter Prügel, habe nie wieder etwas ähnliches gesehen, Baseballschläger nennt man das wohl. 7,25er Radius, Spaghetti-Bünde. Ich persönlich liebe derartige Hälse, aber ich glaube, für die meisten „normalen“ Menschen ist der fast unspielbar. Ungeeignet für Powerchords und alle Leute, die aus der Metal-Ecke kommen, absolut nix für Flitzefinger, sondern eher was für „Solisten“.

Die ganze Gitarre ist irgendwie mächtig, etwas sperrig, schwer, kurz eine Materialschlacht.

Am Hals sitz ein Duncan SH-1 ´59 Model, am Steg ein Duncan Hot Rails. Beide Pickups klingen in dieser Konstruktion völlig anders, als man das gewohnt ist. Deutlich weniger Mitten und Bässe, dafür sehr viele Obertöne. Mir war der Hot Rails zu heftig, ein Little 59 wäre passender gewesen, meine ich.

Ich habe die Gitarre irgendwann verkauft, aus einem Grund: Sie war für mich nicht spielbar einzustellen. Sie funktionierte nur mit einer sehr hohen Saitenlage, was das Spielen zu einem ständigen Kampf machte. Alle Versuche, eine „vernünftige“ Saitenlage einzustellen, scheiterten. An einem technischen Problem lag es nicht, die Gitarre war absolut OK.

Die 1511 ist sehr speziell, man muß sie ausgiebig testen, „mal eben so“ kaufen ist ein Risiko. Sie ist ein reines Signature-Modell, ohne Kompromisse.

Von der Qualität her, wie alle „guten“ Yamahas: Absolute Oberklasse, High End.

Ich persönlich bedaure heute, sie nicht mehr zu haben. Mein Stil hat sich im Laufe der Jahre geändert, vielleicht käme ich heute besser mit ihr klar.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
@lf: thx - so kann ich mir schon mal ein grobes Bild machen - antesten werd ich sie natürlich noch ! Ich find sie irgendwie einmalig und besonders. Mal schaun .......... !

lg,RockMe
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Hallo, ich hatte die etwas grobere, günstigere Version aus
Korea mal hier. Zwar nicht Esche, sondern Pappel oder Linde,
aber astrein verarbeitet und ein guter Player.
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":1stcyuzs schrieb:
Hallo, ich hatte die etwas grobere, günstigere Version aus
Korea mal hier. Zwar nicht Esche, sondern Pappel oder Linde,
aber astrein verarbeitet und ein guter Player.

Hi Doc

Gibt es da 2 Versionen von der ? Die ich meine kostet so um die 900 Eggs !

lg,RockMe
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
HI,

es gibt/gab die Pacifica 311, die Low Budget Version der MS 1511.
Ich hatte die 311er auch eine Zeit lang und war eigentlich recht angetan von der Gitarre.
 
A
Anonymous
Guest
physioblues":356ckssa schrieb:
HI,

es gibt/gab die Pacifica 311, die Low Budget Version der MS 1511.
Ich hatte die 311er auch eine Zeit lang und war eigentlich recht angetan von der Gitarre.

Hat die die gleichen Maße wie die Signature? Vorm Hals bin ich einigermaßen abgeschreckt!! Det is´sowas wie die Jeff Beck Gitarre, die hinterher auch als Zivil-Version angeboten wurde. Kann kein Schwein drauf spielen. Echte Ungetüme auf denen nur die Meister selbst zurechtkommen...(Ausnahmen bestätigen die Regel)
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Genaue Bezeichnung Yamaha Pacifica 311MS. Made in Taiwan oder Korea.

Wird nicht mehr gebaut, ab und zu gibt es mal eine bei Ebay, aber eher selten. Das ist eine zahmere Version der 1511MS, eher eine „normale“ Tele. Statt der Duncans sind hauseigene Pickups verbaut.

Von der Qualität her gesehen ist die 311MS ebenfalls top. Bei aller gebotenen Vorsicht gegenüber Testberichten, hier gibt es ein paar zum Thema.

Ansonsten musst Du einfach mal googeln, das Netz ist voll mit Infos zu beiden Gitarren.

http://reviews.harmony-central.com/revi ... Stern/10/1

http://reviews.harmony-central.com/revi ... Stern/10/1
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Marcello":2os7b25e schrieb:
Hat die die gleichen Maße wie die Signature? Vorm Hals bin ich einigermaßen abgeschreckt!!

Wer auf einem Mittfünfziger Strat-Hals zurechtkommt, hat bei der 1511MS gute Chancen, der Hals ist allerdings noch etwas fetter, sagt mir zumindest mein Gefühl.

Dafür hat er nicht diese speckige Hochglanzlackierung, sondern ist offenporig seidenmatt, fühlt sich gut an.

Obwohl es eigentlich nicht Sinn der Sache ist, eine recht teure Gitarre auch noch umzubauen:

Ich glaube, wenn man eine moderne Tele-Bridge einbaut, z. B. die Wilkinson (wie bei der Hamer T-51), dann müßte sich auch ein besseres Setup einstellen lassen.

Aber mit dieser Fischdose........nicht alles, was "winditsch" ist, muß deshalb auch gut sein.

Die 311MS ist allerdings die zivilere Version und läßt sich problemlos speilen.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
little-feat":3nzhp1mb schrieb:
Wer auf einem Mittfünfziger Strat-Hals zurechtkommt, hat bei der 1511MS gute Chancen, der Hals ist allerdings noch etwas fetter, sagt mir zumindest mein Gefühl.

Dafür hat er nicht diese speckige Hochglanzlackierung, sondern ist offenporig seidenmatt, fühlt sich gut an.

Also ich hab sie ganz kurz angespielt (ca. 2 min) und mein Eindruck war - liegt so zwischen F. und G. ! Angefühlt hat er sich HERRLICH , die Saitenlage war zwar etwas hoch aber ok! Und der Ton - suuuuuper !


lg,RockMe
 
A
Anonymous
Guest
Danke ALLEN für die bereitgestellten Infos - jetzt ist SIE mein - mein Schatz ! :banana:

Pacifica 1511 MS

Sie klingt einfach toll - man(n) wird halt gefordert - die Töne purzeln nicht von alleine raus - sie verzeiht kein unsauberes Spiel , sie wirft alles in die Waagschale und bringt das was man gibt an die Oberfläche. Auf der anderen Seite bringt sie die feinsten Nuancen zum Vorschein und verzaubert dich mit ihrem lieblichem Gesang.

Mein Einstellung zu TON hat sich seit dem heutigem Tag schlagartig geändert - das was du gibst bekommst du doppelt retour ob gut od. schlecht. Feinheiten zählen - nicht der Gainlevel ;-) Ich möchte das hier jetzt auch nicht überbewerten aber ich bin froh diese Erfahrung gemacht zu haben.

Ich finde sie nicht schwer (3,3kg) und der Hals ist sicher kein halber Prügel - etwas breiter als ein Fender und D Form, aber bei weitem nicht so wie ein 59` Les Paul Rounded (Studio). ;-)

Ich weiß - das klingt jetzt alles sehr Euphorisch aber ich musste mich Euch anvertrauen !

lg,RockMe
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Na denn, herzlichen Glückwunsch, hört sich ja alles sehr gut an.

Mag sein, daß Yamaha das gute Stück etwas entschärft hat, meine war ein recht frühes Modell, Baujahr ca. 1998/99.

Viel Spaß damit.

Tom
 
 

Oben Unten