Yamaha SGV


A
Anonymous
Guest
Hat jemand Erfahrung mit Yamaha SGV Gitarren ?. Eigentlich ein tolles Instrument, qualitativ hochwertig, bis auf Tremolo, sehr vestimmungsfreudig. Hat jemand eine Idee, wie man das Tremolo ev. verbessern kann ?

Gruß, Edi
 
A
Anonymous
Guest
edi5":d0emfwm1 schrieb:
Hat jemand Erfahrung mit Yamaha SGV Gitarren ?. Eigentlich ein tolles Instrument, qualitativ hochwertig, bis auf Tremolo, sehr vestimmungsfreudig. Hat jemand eine Idee, wie man das Tremolo ev. verbessern kann ?

Gruß, Edi

Hallo Edi,

ich habe das mal zu den Gitarrenfragen geschoben. Hier paßt es doch besser.

Den Bildern nach zu urteilen, ist der Jammerhaken ein entfernter Verwandter von Bigsby. Da wird es schwierig. Ich sehe drei Möglichkeiten:

1. Prüfen, ob Bigsby-Federn passen. Von Rockinger bzw. Düsenberg gibt es härtere Federn.
2. Ebenfalls von Düsenberg gibt es ein Modul, womit Bibsby-ähnliche Vibratos festgesetzt weerden können.
3. (wenn nichts anderes hilft) Austausch des Steges mit einem Einteiler (Wraparound).

Vielleicht hat noch jemand eine andere Idee.
 
A
Anonymous
Guest
Max":2w7dznu4 schrieb:
Meine SGV800 verstimmt sich kaum!

Hier werden sie geholfen!

LM%20Medaille%20.png
 
Max
Max
Well-known member
Registriert
25 Januar 2002
Beiträge
588
Marcello":218bnq9s schrieb:
Max":218bnq9s schrieb:
Meine SGV800 verstimmt sich kaum!

Hier werden sie geholfen!
Ich mein, wenn meine sich nicht verstimmt ist es wohl kein grundsätzliches Problem, sondern lässt sich durch einstellen beheben. Ich hab an meiner kaum was verändert, ausser die Saitenlage zu senken!
 
A
Anonymous
Guest
Servus,
hatte ebenfalls eine SGV300! Ein göttlich geiles Surfinstrument und auch optisch ein Blickfänger, hier hat Ibanez auch bestimmt die Iceman abgeschaut :D

Das Problem mit den verstimmen hatte ich auch! Das Vibrato ist an dem Mosley Vibrato von Mosrite angelegt! Äußerlich wirkt es wie ein Bigsby verwander, aber iauf der Rückseite gleicht es einem Fender Vibrato - Sprich, stärkere Federn rein und man hat auch keine Probleme mehr (ziemlich lasche ab Werk aufgezogen) - Ist aber justierarbeit, da das Vibrato sonst vorne abhebt. Ich hab damals ohne nachzudenke Federn bei Rockinger bestellt und die haben gepasst (waren Federn für Fender afaik für weniger verstimmung)

Ich wünschte ich hätte meine nicht verkauft, war echt ein klasse Surfsound :/ Die SGV800 würde mich auch mal interessieren mit Ihren P90er, die SGV300 ist mit 3 Singlecoils ausgestattet wovon sich die zwei stück an der Bridge zu Humbuckern schalten lassen. De bespielbarkeit geht aber stark richtung Les Paul was den Hals und die Maße angeht, eine Mosrite hat wesentlich dünnere Halsmaße :)

Die SGV ist übrigens eine wiederauflage von der Yamaha SG die in den 60er produziert wurde. Das V steht für Vintage - Lässt sich Prima mit Fender Amps oder ähnlichen Surfamps bespielen

Hier noch ein Bild von meiner alten, also wie gesagt, ein geiles Teil:
sgv1vs4.jpg


Salve
Phil
 
A
Anonymous
Guest
Vielen Dank für die Vorschläge, ich werde es mal probieren. Da ich nur instrumental spiele, kleinste Verstimmung ist hörbar. Ich habe eine SGV 800 mit sehr eigenwilligen Charakter Sound, ich meine dieser eigenartiger Sound kommt dadurch zur Stande dass das ganze Tremolosystem nach jedem Ton nach klingt, als hätte man in der Gitarre Spiralhall eingebaut, diese Schwingung wird natürlich zu den PU`s übertragen, und veleiht dem Ton einen natürlichen Halleffekt. Wenn ich da irgend was ändere, fürchte ich dass Nachklingeln gestört wird.

Gruß, Edi
 
A
Anonymous
Guest
Hi,
nach der Umrüstung wirst du keine Soundverluste haben - Klingt danach wie vorher. Die P90er und die Rollerbridge sind eher verantwortlich für diesen Hallsound - Ist ja ne Surfgitarre

Grüße
Phil
 
 

Oben Unten