Zusatzbox an Cream JTA 15 Combo


A
Anonymous
Guest
Hallo Gemeinde,

mein Cream JTA 15 hat drei Speakeranschlüsse: 4, 8 und 16 Ohm. Der 16 Ohm Anschluss ist durch den interen Speaker belegt. Kann ich da noch ne 1x12er anschließen?

Danke schon mal!
 
schocka
schocka
Well-known member
Registriert
28 November 2005
Beiträge
393
Ort
Goslar
Hi,

ich denke, die Speakeranschlüsse geben immer nur die Gesamtimpedanz an und sollten auch nur einzeln belegt werden. D. h. wenn du jetzt noch eine 16 Ohm Zusatzbox verwenden wolltest, bräuchtest zu eine Patchbox (z. B. dieses Gerät von tubetown und würdest die Box und den internen Lautsprecher damit parallel an den 8 Ohm - Eingang anschließen.

Frag doch mal bei Twinsound an, die sind doch eigentlich immer schnell mit ihren Antworten.

Grüße
Andreas
 
A
Anonymous
Guest
schocka schrieb:
Hi,

ich denke, die Speakeranschlüsse geben immer nur die Gesamtimpedanz an und sollten auch nur einzeln belegt werden. D. h. wenn du jetzt noch eine 16 Ohm Zusatzbox verwenden wolltest, bräuchtest zu eine Patchbox (z. B. dieses Gerät von tubetown und würdest die Box und den internen Lautsprecher damit parallel an den 8 Ohm - Eingang anschließen.

Frag doch mal bei Twinsound an, die sind doch eigentlich immer schnell mit ihren Antworten.

Grüße
Andreas

Dank Dir Andreas! bei Twinsound hatte ich nachgefragt und bekam die Antwort, dass ich keine Zusatzbox anschliessen kann. Aber dein Tipp mit der Patchbox hilft mir weiter.
Vielen Dank
 
A
Anonymous
Guest
Ich finde, die Creams sind im Vergleich zu ihren Marshall-Vorbildern auf cleanen Headroom ausgelegt (wir haben den Vergleich JTA45 vs JTM45 und JTA15 vs Marshall 18W TMM im Proberaum) und ich habe überhaupt nicht den Eindruck, dass innerhalb der üblichen Betriebsparameter die Trafos des Cream schon um Gnade winseln.

Ich bin da recht schmerzfrei und mute jedem Amp schon mal Mismatch zu, zB 8 statt 16 oder 16 statt 8 oder 4 statt 8 Ohm und umgekehrt. Einen Schritt Mismatch muss jeder anständige Amp aushalten, finde ich. Wirkt sich ja auch soundbildend aus, nicht wahr. Wenn ich 8 Ohm einstelle und ihm nur 4 biete, gewinnt der Amp cleanen Headroom, umgekehrt ist's umgekehrt.
Ein einziges Mal ist mir ein Netztrafo schrottgegangen, und das ausgerechnet bei einem Amp, den ich immer mit korrekter Last betrieben habe ... your milage may vary.
 
A
Anonymous
Guest
pope schrieb:
Dank Dir Andreas! bei Twinsound hatte ich nachgefragt und bekam die Antwort, dass ich keine Zusatzbox anschliessen kann. Aber dein Tipp mit der Patchbox hilft mir weiter.
Vielen Dank

Das man da keine Zusatzbox anschliessen kann, ist Blödsinn. Der Ausgangsübertrager liefert das Ausgangssignal an 4, 8 oder 16 Ohm. Also geht das. Zutreffend dürfte sein, dass man ohne Modifikation der Ausgangsbuchsen nicht einfach eine Box anschliessen kann. Wobei ...

ferdi schrieb:
Ich finde, die Creams sind im Vergleich zu ihren Marshall-Vorbildern auf cleanen Headroom ausgelegt (wir haben den Vergleich JTA45 vs JTM45 und JTA15 vs Marshall 18W TMM im Proberaum) und ich habe überhaupt nicht den Eindruck, dass innerhalb der üblichen Betriebsparameter die Trafos des Cream schon um Gnade winseln.

Ich bin da recht schmerzfrei und mute jedem Amp schon mal Mismatch zu, zB 8 statt 16 oder 16 statt 8 oder 4 statt 8 Ohm und umgekehrt. Einen Schritt Mismatch muss jeder anständige Amp aushalten, finde ich. Wirkt sich ja auch soundbildend aus, nicht wahr. Wenn ich 8 Ohm einstelle und ihm nur 4 biete, gewinnt der Amp cleanen Headroom, umgekehrt ist's umgekehrt.
Ein einziges Mal ist mir ein Netztrafo schrottgegangen, und das ausgerechnet bei einem Amp, den ich immer mit korrekter Last betrieben habe ... your milage may vary.

Ferdi hier durchaus Recht hat. Das einzige was man bei einem Röhrenamp nie machen darf, ist sie ohne Last zu betreiben. Mismatching macht da idR. nix kaputt.

Wenn Du eine zusätzliche Box betreiben willst, muss lediglich eine schaltbare Ausgangsbuchse statt der serienmässigen 8 Ohm eingebaut werden. Ist ne halbe Stunde Arbeit. Maximal.

Gruß

Brain
 
 

Oben Unten