Duesenberg Domino P-90 Neck- und Bridge-Version

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Duesenberg Domino P-90 Neck- und Bridge-Version

Hallo zusammen,
nachdem ich heute aus meiner Heritage CM140 die Humbucker heraus geschmissen hatte, konnte ich endlich die beiden P-90-Nachbauten einsetzen.
Und meine Erwartungen wurden voll erfüllt:
In beiden Positionen ergibt sich eine sehr differenzierte Wiedergabe der Spielweise, bei der auch im Zerrbereich eine feine Auflösung der einzelnen Töne und auch ganzer Akkorde erreicht wird. Kein Mulmen, wie ich es von den Schaller-HBs bisher gewohnt war. Bauartbedingt ist der erreichbare Zerrgrad bei gleichen Verstärkereinstellungen geringer, aber längst nicht so deutlich, wie ich es eigentlich erwartet habe.
Einen direkten Vergleich zu einer anderen P-90-Klampfe konnte ich heute leider nicht ziehen. Allerdings erinnere ich mich an eine Heritage Les Paul Jr. mit Lollar P-90 und kann aus der Erinnerung heraus keine deutlichen Unterschiede zwischen den PU-Herstellern heraushören.

Fazit: Wer weiß, was ihn mit einer P-90-bestückten Gitarre erwartet, darf beherzt zugreifen. MIR gefällt der Sound meiner Gitarre jetzt wesentlich besser. Die Interaktion zwischen mir und dem Sound/der Gitarre scheint direkter geworden zu sein. Anders kann ich es nicht erklären!

Schönen Gruß
Ingo
 
"Der Volksmund sagt: Religion ist Opium für das Volk. Das ist irreführend. Opium ist eine bewußtseinserweiternde Droge."
Volker Pispers

"Kein Zynismus kann das Leben übertreffen."
Anton Pawlowitsch Tschechow

Mein Spielzeug
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.