Zoom H2

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Zoom H2

Der Wunsch nach einer einfachen handlichen aber guten Recordinglösung für die kleine Aufnahme zwischendurch erwuchs bei mir zum einen aus der Tatsache, dass wir wegen neuer Songs und neuer Sängerin in letzter Zeit mehrere Proben mitschnitten und zum anderen aus der ureigensten Faulheit, die es mit bald verdriesslich werden ließ, immer so viel Geraffel mitzuschleppen. ( Gibt es eigentlich einen Thomas-Mann-Preis für nicht enden wollende Sätze ? )
Jedenfalls blieb meine Aufmerksamkeit an den kleinen Kistchen H2 und H4 von Zoom hängen. Und da stellte sich nach genauerem Studium der Spezifikationen heraus, dass der H2 das ideale Tool für mich sein könnte.
Also ab zum lokalen Musikalienhändler und siehe da, keine H2 und H4 momentan lieferbar, alle vorhandenen sind eh schon weg. Viele verkauft und nur zufriedene Kunden. nachdem ich noch zwei erreichbare Händler erfolglos abtelefoniert hatte, ging die Bestellung also zum großen T. Dort gibt es sogar noch einen Kopfhörer gratis dazu. (Gratis ist aber auch noch teuer genug für dieses Teil. Klingt ungefähr wie mein erstes aus Joghurtbechern selbstgebasteltes Schnurtelefon ).

Das Gerät :

Kommt mit Komplettausstattung. H2 plus SDKarte plus Netzteil plus alle Kabel und Walkmankopfhörern. Mit dabei auch ein Tischstativ und ein anschraubbarer Mikroständeradapter.
Bedienungsanleitung ist sehr informativ, gut geschrieben und gut gegliedert.

Die Bedienbarkeit:

Einfache Menüführung mit der sogar ein alter Handyverweigerer wie ich auf Anhieb klar kommt. Nach sehr kurzer Einarbeitungszeit und Vorbereitungszeit sind die Aufnahmen möglich.

Die Aufnahmequalität :

Unglaublich gut !!!!
Nicht nur in Relation zum Preis sondern absolut !
Herrlich warme und rauschfreie Aufnahmen in jeder der Aufnahmemodi.
Ich habe jetzt sowohl eine Bandprobe mit 8 Leuten ( mit 3 Bläsern ) aufgenommen ( H2 in der Mitte, 4 CH Mode ), als auch eine kleine Probe mit Kontrabass, Gitarre, Gesang im Wohnzimmer ( 120° Modus ) und eine Einzelinstrumentaufnahme der Akustischen.
Wegen mangelnder Möglichkeiten habe ich den Anschluß an einen PC als USBMikro nicht ausprobiert. Wenn ich aber von der Qualität der Aufnahmen ausgehe und dann die Möglichkeiten der Signalbearbeitung im Rechner dazuaddiere...
Vielleicht hat es ja schon ein Anderer ausprobiert.

Fazit :

Als musikalisches Notizbuch in sehr guter Aufnahmequalität ist dieses Kistchen unterfordert. Für 199.- Euro das beste Recording-Tool dass ich kenne.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Hi Stefan,
interessantes Teilchen das H2 und dazu noch ein attraktiver Preis. Hast du Möglichkeit, uns ein paar Hörbeispiele zur Verfügung zu stellen. Interessiert mich schon sehr
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Ich nutze das Tool auch, wobei ich lange zwischen H2 und H4 schwankte, ich bereue nicht, auf das H2 gegangen zu sein.

Toller Sound, einfache Bedienung.

Wir bei mir in der Hauptsache benutzt, um im Unterricht den Schülern schnelle Soundfiles machen zu können, ich nehme dann immer direkt im mp3-Mode auf.

Einzig das Gehäuse ist aus Kunsstoff und schein nicht so, dass es unvorsichtiges Behandeln ohne Blessuren verzeihen würde: Aber - wenn man das Teil mit der gebotenen Vorsicht behandelt, passiert da nix (das Gehäuse entspricht dem Standard des H4).

Insgesamt aber ein super Ding, auch von mir eine Kaufempfehlung DeLuxe. Was auch toll ist , ist das MRS 8 von Zoom: Inkl. Drummachine, eingebautem Kondenser-Mic, 8-Spur HD-Recording und einigen, gar nicht sooo schlechten, Gitarreneffekten. Tolles Notizteil für unterwegs, da Batteriebetrieb auch möglich ist.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf


Zuletzt bearbeitet von gitarrenruebe am 23.03.2008, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Liest sich auch gut mit dem ZOOM MRS 8SD.

...ist ja schon toll, mit welch geringem preislichen Aufwand man heutzutage gute Aufnahmen machen kann
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Magman schrieb:
Liest sich auch gut mit dem ZOOM MRS 8SD.

...ist ja schon toll, mit welch geringem preislichen Aufwand man heutzutage gute Aufnahmen machen kann


Wobei das H2 als mobiles Teil echt knorke ist !
Man kann dem Ding auch vorgeben, dass es ab X db Lautstärke automatisch startet bzw. wieder stoppt - insgesamt echt klasse.
Ich habe auch noch keine Reklamation von Kunden gehabt, läuft störungsfrei und funzt wie es soll !
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Hi,

klingt ja wirklich sehr interessant das Zoom H2. Was ich aber vermisse ist ein Klinken-Eingang für Gitarre um das Gerät auch als USB-Audio Interface zu nutzen. Hab ich da was übersehen, oder sind mit dem H2 nur Aufnahmen per Mikro möglich?

lg
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Rhianon schrieb:
Hi,

klingt ja wirklich sehr interessant das Zoom H2. Was ich aber vermisse ist ein Klinken-Eingang für Gitarre um das Gerät auch als USB-Audio Interface zu nutzen. Hab ich da was übersehen, oder sind mit dem H2 nur Aufnahmen per Mikro möglich?

lg


Es gibt einen Mini-Klinkeneingang für externe Quellen.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Danke!
Hab auch gerade die Bedienungsanleitung gefunden.
Zitat: "Beachten sie, dass der Direktanschluss von Gitarre oder Bass nicht vorgesehen ist."
Schade, dann doch lieber das H4.
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Rhianon schrieb:
Danke!
Hab auch gerade die Bedienungsanleitung gefunden.
Zitat: "Beachten sie, dass der Direktanschluss von Gitarre oder Bass nicht vorgesehen ist."
Schade, dann doch lieber das H4.


und dort funzt das auch wunderbar, wobei die Qualität des Signals um Hochhäuser besser ist, als über die eingebauten Kanäle - hab dazu im "Recording" Bereich 2 Samples als Vergleich reingestellt.

Gruß Hannes
 
endlich hab ich auch eine mySpace-Seite: http://www.myspace.com/hannestheisl
Verfasst am:

RE: Zoom H2

So, nachdem ich seit letzter Woche auch Besitzer des H2 bin, hier mal meine ersten Eindrücke:

Nix ist einfacher, als wie mit diesem Teil tolle Aufnahmen zu machen .
Habe es bei der letzten Bandprobe einfach auf einem Mikroständer mitten reingestellt und dann im 4CH-Modus aufgenommen, dann zu Hause das ganze mit dem H2 in eine gemeinsame Stereodatei verwandelt. Die Front-Rear-Balance habe ich zuvor etwas verändert, mehr war nicht zu tun. Das Ergebnis hat mich echt vom Hocker gehauen. Für meinen Geschmack absolut demotauglich, da kann sich jeder einen Eindruck davon machen, wie die Band spielt (leider auch von allen Fehlern ).

In Anbetracht des kompletten mitgelieferten Zubehörs für mich ganz klar eine Kaufempfehlung, wenn man einfach und schnell gute Aufnahmen machen möchte.


Gruß Rainer
Verfasst am:

RE: Zoom H2

Ich habs jetzt auch, bin total begeister und kann mich meinen Vorrednern anschliessen.

Im Moment nutze ich es hauptsächlich, um meine Gesangsübungen zu dokumentieren und zu kontrollieren.... und es nimmt wirklich gnadenlos ALLES auf.
 
Wer den Teufel an die Wand malt, spart Tapete.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.