Mein neues Spielzeug :)

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Mein neues Spielzeug :)

Servus!

So, eine kleine Geschichte...
Es begab sich am letzten Wochenende; mein Bekannter Guido aus Kölle rief mich an und fragte, ob ich Lust hätte, am Samstag mit zum Music Store zu kommen, da sei so 'ne Yamaha-Promotion-Hastenichtgesehenaktion und Herb and the Heavytones (wem das nix sagt: die TV-Total Studioband) spielten live.
Klar hatte ich Lust. Mal wieder vor der Clapton Signature ein paar Liter Speichel verlieren und schicke Livemusik, dafür bin ich immer zu haben

Die Band ist jedenfalls der Hammer. Ein astreiner Liveauftritt in Studioqualität und Klaus groovte auf seinem Bass dermassen tighte Lines, dass mir das Kinn runterklappte. Wie schafft der das nur, mit nicht mal halb so viel sichtbarer Arbeit ein Vielfaches dessen der Töne aus seinem Instrument rauszukloppen, was ich zustande bringe?

Das Unheil nahm seinen Lauf... Spasseshalber (wohlgemerkt!) sagte ich zu Guido: "Uaaaah! Huuuuu! Brrrrffft! Ich brauch 'nen 5saiter, aber zackig!"
Wir beide lachten herzhaft und gingen weiter durch den Laden.

(Um für das nun folgende Geschehen wenigstens etwas Verständnis zu bekommen, möchte ich bemerken, dass mein Johnson Preci durch zu langes herumstehen im zu kalten und feuchten Proberaum [der 160 km entfernt ist, Anm. d. Red.] einen dermassen verzogenen Hals hat, dass die Saitenlage am 12. Bund weit über 1 cm hoch ist.)

Auf einmal entdeckte ich ihn aus dem Augenwinkel.
Ein Peavey C5 NT/TG,5 Saiten, durchgehender 5streifiger Hals, Body Bubinga, Decke und Boden nettes Tigermaplefunier, vergoldete Hardware:


Schnell einen Verkäufer herbeizitiert und nach dem Preis gefragt.
Antwort: "Jooo, den haben wir grad im Angebot, 299 Euro..."

Kurzum: nachdem ich den Bass angespielt und den (immer breiter grinsenden) Verläufer mehrmals als A*** titulierte, verliess ich den Laden mit einem neuen Instrument in der Hand

So, kommen wir zum Wesentlichen:
Preis-/Leistungsverhältnis:
Allererste Sahne. Klar, wie man auf dem Foto sieht, hat die Decke nicht AAA-Qualität, aber wer das bei Preis erwartet, hat einen an der Klatsche.
Die Brücke ist ziemlich massiv und die gekapselten Tuner machen einen ordentlichen Eindruck.

Bespielbarkeit:
Sauber. Wie für einen Gitarristen geschaffen. Die Saitenlage war ab Werk etwas sehr tief *schnarr*, aber das war fix nachjustiert.
Sehr angenehmer Abstand der Saiten zueinander und an die zusätzliche Saite gewöhnte ich mich überraschend schnell.
Der Body ist mit 3,5cm Dicke angenehm schlank, durch das lange obere Korpushorn hängen die ca. 4,5-5 Kilo sehr ausgewogen vorm Bauch. Apropos Bauch: das Shaping ist seeeehr schmusig

Sound:
Den kann ich so nur eingeschränkt beurteilen, da ich den Bass z.Zt. nur über die "Tube Preamp" - Einstellung meines (Gitarren-) V-AMP spiele. (Obwohl dat schon ganz gut rockt.)
Der Stegpickup (im übrigen sind das 2 Humbucker) knarzt und knurrt knorrig (welch Alliteration *freu*), als hätte er grad den Funk erfunden. Auf Dauer würde ich den Klang aber eher als "zu speziell" bezeichnen.
Der Halspickup wummert Donnerartig mit brachialen Bässen aber dennoch akzentuierten Höhen los, für sich alleine ist er mir allerdings *zu* wummerig.
So, das hört sich ja erstmal mau an, aber nu kommts: Die Kombination der beiden ist der Oberhammer, und die Zwischenpositionen erlauben schier unzählige Soundnuancen. Diese beiden leben eindeutig in Symbiose, und wie!

Sonstiges:
Neben der bereits mit kleinen Mängeln behafteten (aber dennoch IMO sehr schönen, weil natürlichen) Decke gibt es für die Potis Abzüge in der B-Note; selbige fangen jetzt schon leicht an zu kratzen, da wurde also gespart.
Da ich über kurz oder lang die passive Vol-Vol-Tone-Tone-Kombi durch ein aktives Pan-Vol-Hi-Lo-Gespann ersetzen will, schlägt das nicht sooo sehr zu Buche.

Sodele, dat war's, danke für Ihre Geduld und ich bin auf Kommentare gespannt

P.S.: mir fällt grad ein - sollte dieser Beitrag wohl in den Reviewbereich?
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.


Zuletzt bearbeitet von Banger am 26.01.2005, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Würde ich schon sagen.
Gratz zuder Klampfe.
Aber nur mal ne Frage, ist die 5te Saite bei einem als erweiterung nach oben oder nach unten gedacht?
mfg
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

stealth00 schrieb:
Gratz zuder Klampfe.

Danke
Aber nur mal ne Frage, ist die 5te Saite bei einem als erweiterung nach oben oder nach unten gedacht?

Es gibt beides, sowohl "high c" als auch "low b", Standard ist aber "low b", also noch eine tiefe H-Saite dazu.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Hallo Banger,

herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Bass und vor allem für die gabe ein neu erworbenes Instrument mit solcher Hingabe und analytischem Verstand zu beschreiben das ich annehme das du von Haus aus Gitarrist bist.

Aber im Ernst, bei dem Preis ein wunderschöner Bass und wenn er dich dazu bringt ihn viel im Arm zu halten und an ihm rumzufummeln hat er doch den wichtigsten Zweck auch schon erfüllt.

Gruß Til
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Hi Til,

bassist schrieb:
herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Bass und vor allem für die gabe ein neu erworbenes Instrument mit solcher Hingabe und analytischem Verstand zu beschreiben das ich annehme das du von Haus aus Gitarrist bist.


Bingo *lach*
Ich habe übrigens gestern noch ein Batteriefach gedremelt (unter der Elektronik-Abdeckung war noch genug Vollholz, dennoch musste ich feststellen, dass ein Dremel dafür nicht geschaffen wurde - war 'ne Schweinearbeit ) und mir das Rockinger Bass Tone Module reingebastelt.
Statt Vol-Vol-Tone-Tone habe ich jetzt also aktiv Pan-Vol-Treble-Bass-Bestückung. Die Mühen haben sich gelohnt; durch einen kleinen Dreh am Treblepoti kriegt der Bass jetzt trotz der Humbucker richtig fies metallische Höhen - geilomat! ;)
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.


Zuletzt bearbeitet von Banger am 18.06.2008, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Jo, aktiv ist immer gut.

Leider vermiss ich bei meinem Bass das ich die PU nicht auch passiv betreiben kann.

Hatte vor Jahren mal einen Warwick bei dem das ging. War allerding auch auf aktiv umgerüstet.

Mein Ibanez jetzt ist übrigens 18 Volt betrieben, bin mal gespannt wann ich für meine Basselektronik ne extra Kabeltrommel mitnehmen muß.

Gruß Til
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Hallo Leutz,

ich hab mir in meinen Washburn 5-Saiter ne aktive Elektronik aus nem alten Streamer gebastelt. Auch mit Vol, Pan, Bass und Treble.
Wenn man am Vol-Poti zieht umgeht man die aktive Elektronik.
Der Klang hat sich richtig verbessert, obwohl die Elektronik eigentlich für aktive Pups ist und der Waschbär nur passive drin hat.
Ich müsste nur mal wieder neue Saiten draufziehen, die alten haben schon 1,5 Jahre drauf.


Das EMG-Zeug in meinem 4-Saiter läuft auch mit 18 Volt.
Die Batterien halten jetzt schon richtig lange, ich hab aber auch kaum drauf gespielt.
____
 
Gruß,

Mike


Musik ist die einzige Konstanze in meinem Leben
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

hallo Andreas!

der schaut wirklich gut aus!

dein bass ist mir schon im (glaub ich) letzten g&b aufgefallen, wobei ich DEINER beurteilung wesentlich mehr glaube als der fachzeitschrift. er iss aber auch dort recht gut weggekommen. muss ich mich doch glatt mal schlau machen, wo es den in Ö gibt.

ich denke daran, mir zum fretless wieder einen bundierten zuzulegen. und wo ich mir früher keine fünfte saite vorstellen konnte, mag ich sie heute nicht mehr missen........geschmäcker ändern sich.

gausö! franz, tk second spring
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Servus Franz
franz schrieb:
dein bass ist mir schon im (glaub ich) letzten g&b aufgefallen, wobei ich DEINER beurteilung wesentlich mehr glaube als der fachzeitschrift.

hui, danke

franz schrieb:
er iss aber auch dort recht gut weggekommen. muss ich mich doch glatt mal schlau machen, wo es den in Ö gibt.

In der G&B war das der Harley Benton HBB5000, denn jibbet's bei Thomann: http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-159533.html
Rein äusserlich sind die frappierend ähnlich, ich denke mal, dass die beide der gleichen vietnamesischen Fräse entstammen ;)
Ich würde Dir allerdings auf jeden Fall raten, den Bass (ob Peavey oder Benton) persönlich in Augenschein zu nehmen; im Music Store hatten/haben die z.B. noch einmal das gleiche Modell wie meinen stehen, der hat allerdings recht hässliche schmutzig-grün-braune Verfärbungen im Deckenholz gehabt.
Bis auf den optischen Makel mache ich mir wegen der Verarbeitung aber keine Sorgen.

franz schrieb:
und wo ich mir früher keine fünfte saite vorstellen konnte, mag ich sie heute nicht mehr missen........geschmäcker ändern sich.

Hehe, willkommen im Club, mir geht's genauso. Obwohl ich die H-Saite weniger für tiefe Töne (bis auf das D) nutze, eher als willkommene Spielflächenerweiterung in höheren Lagen.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Hehe, willkommen im Club, mir geht's genauso. Obwohl ich die H-Saite weniger für tiefe Töne (bis auf das D) nutze, eher als willkommene Spielflächenerweiterung in höheren Lagen.


hallo Andreas!
ich habs nachgeschlagen, und verwexelt. in der g&b 10 war der peavey grind BXP NTB 6 drin, der deinem ähnlich schaut (seite108ff.)

antesten ist pflicht, schon klar....

bei mir ist es mit dem fünften draht umgekehrt, ich hab da oben kaum was zu tun (das klingt beim fretless immer so merkwürdig... )

gausö! franz
Verfasst am:

PAN - poti???????????



wo gibts die???
was kosten die???
wie werden die geschalten (PLÄNE???)


habe 2 hohner bässe:

vol, vol, treble, bass, aktiv-passivswitch (geht auch im passivmode???)

bzw.

vol, vol, treble, bass, nur aktiv


biiiiittte helfen

wäre ganz geil auf ein PAN!!!
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Ähm... könntest Du das ganze bitte mal strukturiert formulieren, dann könnte man eventuell auch hinter den Sinn Deiner Frage steigen

Falls es um meine Aktivelektronik geht - die nennt sich "BASS TONE MODULE", gibt es für 39/49 (1/2 PU) EUR bei Rockinger (.de) und ist fertig verdrahtet. Nur noch reinschrauben und die PUs anlöten, feddisch.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

hoppala...

habe die frage in der überschrift (die sowieso keine sau liest....) gestellt:


nochamal:

pan poti, der in einen bass passt...


... der traum meiner schlaflosen nächte!!!

ich wusste echt nicht, dass es so etwas gibt (schande über mich)



also, was kost so a teil,???

werden die in normalen gitarrengeschäften geführt??

was ist bezüglich des potis zu beachten (bei volume gibt es glaub ich 100/250 ohm potis [weiss nicht genau], gibt es sowas auch bei pan??)

funktioniern die auch passsiv oder nur aktiv??

wie werden die reingelötet (habt ihr schaltpläne????)


hoffe jetzt versteht ihr meine fragen besser.
danke für konstruktive kritik banger

PS: schönes teil, das du da hast....
viel spass damit
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Hi Andreas,

schönes Teil, ich finde die Decke hat so ihren ganz eigenen Charakter, immer so gleichförmig gemasert wird ja auch irgendwann langweilig .

Für 299 Euro finde ich sieht der Bass sogar mehr als Edel aus, werde ich auch mal ausprobieren wollen, mal schauen ob der örtliche Laden sowas hat. Ansonsten bringste halt zur Session mit...

@badmatafaka:
www.rockinger.de da müssten eigentlich alle Deine Fragen beantwortet werden. Habe übrigens gerade festgestellt dass Rockinger und Düsenberg aus Hannover kommen... muss ich mal vorbeischauen gehen.

@franz:

kommst Du eigentlich auch nach Aachen zur Session oder passt des nich für Dich? Ist ja schon ein recht weiter weg...
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Skirmish schrieb:
schönes Teil, ich finde die Decke hat so ihren ganz eigenen Charakter, immer so gleichförmig gemasert wird ja auch irgendwann langweilig .

Eeeben. Mich stört dieser Streifen auch nicht, ich sach immer "da hett des aufgeleimte Tigerle halt sei Rückrat ghett"

Skirmish schrieb:
Ansonsten bringste halt zur Session mit...

Wie der geneigte GW-Leser im Informationsforum irgendwo im Gewusel lesen kann, habe ich eben dieses vor
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Skirmish schrieb:
@franz:

kommst Du eigentlich auch nach Aachen zur Session oder passt des nich für Dich? Ist ja schon ein recht weiter weg...


hallo Skirmish!
schaut schlecht aus..die entfernung wärs nicht unbedingt, aber für uns zeichnet sich eine mehrtägige spielerei in Bad Gastein ab, incl. silvester. und wenn ich das meinen mannen ablehne, brauchen sie wohl einen neuen bassisten, weil sie mich erwürgen. sorry......

trauriger gausö! franz, second spring
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

franz schrieb:
hallo Skirmish!
schaut schlecht aus..die entfernung wärs nicht unbedingt, aber für uns zeichnet sich eine mehrtägige spielerei in Bad Gastein ab, incl. silvester. und wenn ich das meinen mannen ablehne, brauchen sie wohl einen neuen bassisten, weil sie mich erwürgen. sorry......

trauriger gausö! franz, second spring


Abend,

schade, allerdings geht die (Spass)Arbeit natürlich immer vor und es ist ja gut wenn man solche Gelegenheiten hat. Vielleicht näxtes Jahr bei Euch in der Pension oder so...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Mein neues Spielzeug :)

Hi,

nochma zurück zum bass tone module. lohnt sich son teil für n anfänger mit nem anfängerbass???
oder ratet ihr mir davon ab?
( hab ne ibanez gsr 200 bk - passiv eben )
kriegt das ding dann echt nen fetten sound?
natürlich mit nem fetten amp dazu.

thx
Verschoben: 07.10.2006 Uhr von Banger
Von Archiv nach Reviews - Bass, Amp, Effekte & Zubehör
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.