Kraushaar Umehime

Seite 1 von 3
Verfasst am:

Kraushaar Umehime

Tach,

als ich mich für diese Forum anmeldete war einer der Hauptgründe mit der, dass hier ein gewisser Herr Kraushaar auch Mitglied war. Da ich ihn schon im Auge hatte für "wenn ich mir mal eine Gitarre bauen lasse...", erhoffte ich mir hier einige Infos über ihn und vor allem seine Klampfen zu erhalten.
Zu meiner Enttäuschung musste ich dann leider feststellen, das obwohl einige Forenmitglieder offensichtlich Kraushaar Gitarren besaßen es NULL Reviews gab.
Seltsam??
Baut der Mann nur Schrott?
Scheinbar nicht, denn Hilfesuchende wurden zu Reparaturen und für Custom Anfertigungen oft auf Ihn verwiesen...

... und da ich das alles sehr seltsam fand und finde hier nun ein offizielles "Erste Woche Review" meiner neuen Kraushaar Umehime (das ist Japanisch )!

Erstmal Bilder:







Dann mal Specs
Body: Chambered Sipo Mahagony
Hals: Ahorn/Padouk. (660mm Mensur)
Griffbrett: Cocobolo mit versch. Einlagematerialien
Schlagbrett: Walnuss / Ahorn / Walnuss / Ebenholz (glaube ich...)
Pickups: Q-Tuner - High Z Steg / Medium Z Hals
Piezo
Custom Schaltung:


Bildergeschichte zur Entstehung:
http://www.dervidi.de/umehime1

Erster Eindruck:
Fantastische Bespielbarkeit!
Und das trotz 660er Mesnur die ich Null merke, und trotz 11er Saiten (neu für mich, hab immer 10 er gespielt), die ich schon merke mich aber nicht stören.
Es stecken ein Haufen brauchbarer Sounds in der Gitarre, die gerade noch am entecken bin. Über ein Handvoll habe ich schon gefunden und ich meine mit brauchbar nicht, dass man die alle in einem Song benutzt sondern, dass man durchaus auch experimentellere aber gut klingende Klänge für besondere Gelegenheiten zur Verfügung stehen hat.

Insgesamt klingt die gitarre sehr differenziert und wie angezielt in den Bässen sehr genau aber kräftig.

Zum Meister:
Ich möchte an dieser Stelle sehr hervorheben, dass sich Walter bei meinem Besuch zur Ideenfindung einen ganzen Tag Zeit genommen hat und versucht hat wirklich zu verstehen was ich denn haben will. Nach einem Tag reden und Gitarren testen hatte ich dann auch verstanden, dass ich das nicht wusste.
Also nöch ein Jahr drüber nachgedacht, geplant gezeichnet...
...und dann nochmal hingefahren (400km).
Nach einem wieder sehr unterhaltsamen und interessanten Tag hatten wir dann die Essenz zu Paier gebracht und der Auftrag wurde erteilt.

Während der Bauphase wurde ich vor wichtigen Schritten immer angemailt oder angerufen und nach dem Schritt bekam ich aktuelle Bilder vom Stand der Dinge.

Alles in Allem eine sehr gute und angenehme Kundenbeträuung.
Diesen Punkt finde ich persönlich umso wichtiger, da es sich hier um ein ungewöhnliches Instrument handelt, bei dem man sich nicht unbedingt an schon Dagewesenem orientieren kann.

So das wars erstmal.
Evtl. werde ich noch Soundbeispiele o.ä. erstellen...

Grüße
Vidi
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Lieber Vidi, (vini-vici?)

toll. Mir geht es ähnlich wie dir, auch ich träume gelegentlich von WK, und auch werde vielleicht mal ein paar 100 km auf mich nehmen, um da hin zu kommen. Aber das ist Zukunft.

Sie sieht hübsch aus - mir wärens definitiv ein paar Knöppe zu viel, aber da ist ja jeder anders....

Soundbeispiele wären natürlich interessant, irgendwann mal.

Glückwunsch und Gruß,

Michael
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Hm, schön sieht nach meinem Geschmack anders aus... das Design ist schon sehr gewöhnungsbedürftig aber hey,... dir muß sie gefallen.

Eine Frage hätte ich bzgl. den versenkten Mechaniken.
Ist das lediglich ein optisches Merkmal, ohne nennenswerten Vorteil/Nutzen oder war/ist dies durch die Hals/Kopfplattengeometrie vorgegeben, um einen entsprechenden Winkel zu erhalten?
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Heiliges Kanonenrohr,
das ist wahrlich "very special" !
Erstmal Glückwunsch zum neuen Instrument - ich finde es toll,
wenn jemand so genau eine Vorstellung davon hat, wie SEIN
Instrument sein soll. Für mich grobmotorische Riff-Ruebe wär
das mal gar nix, aber ich glaube, Du wirst damit wieder eine
Menge geiler Musik machen (tolles Album übrigens!).
Und eine Gitarre wie einen Kimono lackieren zu lassen, da
muss man auch erstmal drauf kommen ...
Nochmal:
Gratulation und viele geile Töne mit der rosa-weißen Zacken-Blume ...

@Bimbam:
Schau Dir mal an, die fett diese Kopfplatte ist - da war das
Versenken der Tuner wahrscheinlich Pflicht !

Ach so: Was heisst denn UMEHIME ?
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Hey,
das gefällt mir gut und ich bin ein Fan von "eigenartigen" Gitarren.
Und der Walter ist der perfekte Partner um ungewöhnliches Umzusetzen und trotzdem den Gebrauchswert nicht aus den Augen zu verlieren.

Deine Schaltung finde ich sehr reizvoll, ich bin ja ein Piezofan! Ich freue mich auf Samples und werde demnächst auch mal ein Review schreiben hier....

Vielviel Freude!
Auge
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Hi,

sehr praktisch: bekommt man auf der Bühne mal Hunger, dann isst man
sie halt auf. Marzipan Body, Coco Griffbrett, Walnuss Schlagbrett. Lecker.
Nee, im Ernst: ist ne tolle und außergewöhnliche Gitarre.
Hab von Kraushaar bisher eh nur Gutes gehört...
Keep on rockin'

Gruß Peter
 
> Nothing is as it Seems <
Verfasst am:

Re: Kraushaar Umehime

Schrummel schrieb:
Zu meiner Enttäuschung musste ich dann leider feststellen, das obwohl einige Forenmitglieder offensichtlich Kraushaar Gitarren besaßen es NULL Reviews gab.
Seltsam??


Hi Vidi,

da hast du wohl recht, es gibt einige Leute hier die eine Kraushaar spielen, aber noch nie ausführlich dazu berichtet haben.

Danke für dieses aussagefähige Review einer wirklich außergewöhnlichen Gitarre - wirklich toll geschrieben

Das Design ist Geschmackssache, aber es ist ja auch genau DEINES!

PS: Schöne Songs die du da gemacht hast
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

gitarrenruebe schrieb:
Und eine Gitarre wie einen Kimono lackieren zu lassen, da
muss man auch erstmal drauf kommen ...

Tja als kleiner Japan (Asien) -Fan...ich wollte halt was eigenes

gitarrenruebe schrieb:
@Bimbam:
Schau Dir mal an, die fett diese Kopfplatte ist - da war das
Versenken der Tuner wahrscheinlich Pflicht !

Jou so sehe ich das auch. Walter furniert seine Kopfplatten gerne auf und dann sind die halt schon recht dick.

gitarrenruebe schrieb:
Ach so: Was heisst denn UMEHIME ?

Pflaumenprinzessin.
Das Ursprungsbild stellte wohl Ume (Pflaumen) -Blüten dar. Und da die Japaner weibliche Charaktere gerne Mondprinzessin oder Sonstwasprinzessin nennen, dachte ich mir das ist ein passender Name.
Klingt auf Japanisch auch halbwegs cool, im Gegensatz zur deutschen Version.

Auge schrieb:
Und der Walter ist der perfekte Partner um ungewöhnliches Umzusetzen und trotzdem den Gebrauchswert nicht aus den Augen zu verlieren.

Du hast vollkommen recht.
Ich habe sie zwei Tage bevor Walter zu dir gefahren ist abgeholt, daher weiß ich was da kommen wird...ich sag nur soviel:
dagegen ist meine harmlos.


PS: Danke auch für die netten Kommentare zu meinen Songs!!
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Glückwunsch auch von mir.
Besonders gefallen hat mir deine Beschreibung, wie du dich auseinandergesetzt hast mit deinen Vorstellungen, die wohl zunächst nur etwas diffus waren.

Und dann das gemeinsame Erarbeiten eines Konzeptes, etwas ur-eigenem.

Es ist schwer, eine sehr individuelle Vorstellung zu vermitteln und noch schwerer (denke ich) diese Vorstellungen nachzuvollziehen und sie dann in die Praxis umzusetzen (für den Kraushaar, meine ich).

Über das Design sollte man kein Wort verlieren, es ist deines, was andere denken ist doch .....egal.

Sehr schön, ich wollte nur 10% sog. "Gitarristen" würden sich so intensiv mit ihrem Handwerkszeug auseinandersetzen wie du.

Halt sie in Ehren!

Tom
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Hi Vidi,

Glückwunsch zur "eigenen" Gitarre. Was Walter kann, weiß ich wohl, auch wenn meine Kraushaar ja eher einfach gehalten ist. Ich meine, für mich sind zwei Potis (davon ein Push/Pull) und ein Vierwegschalter schon verwirrend genug ...

Was hast Du für eine Elektronik für den Piezo eingebaut?

LG, Martin

PS: Ich hatte auch das Vorrecht, die Gitarre von Auge bereits bildlich gesehen zu haben. Beide Gitarren sind aussergewöhnlich!


Zuletzt bearbeitet von 7-ender am 13.09.2010, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

little-feat schrieb:
Es ist schwer, eine sehr individuelle Vorstellung zu vermitteln und noch schwerer (denke ich) diese Vorstellungen nachzuvollziehen und sie dann in die Praxis umzusetzen (für den Kraushaar, meine ich).


Zum Glück war es hier nicht so. Stephan hatte sehr konkrete Vorstellungen. Er hatte sie zu Anfang nur noch nicht alle zu Ende gedacht. Später schon.
Custom Design nach Vorgabe zu fertigen (Form, Halsformat, Lack, Grafik, Inlay...) ist seit gut 22 Jahren eine unserer Hauptdomänen.
Schwierig wird es, wenn es um diffuse Wünsche geht: "... schmatzende, aber straffe Bässe und strahlende, aber auch singende Höhen..."
So etwas geht kaum. Aber Stephan weiß genau was er will und darum war es nicht schwer, ihm seinen Willen zu tun.

Wie Stephan eingangs erwähnte, gibt es im GW einige mehr Gitarren aus unserem Haus, als man Reviews dazu liest.
Ein Grund mag sein, dass mir nahe stehenden Menschen auf diesem Board immer mal wieder Befangenheit vorgeworfen wird, wenn sie in einem Streitthema eine ähnliche Position beziehen, wie ich.
Was für ein Quatsch! Natürlich verliert niemand mit dem Kauf einer Gitarre aus unserem Haus seine geistige Autonomie. Ich kann aber gut verstehen, dass mancher diese nicht bei jedem Streitgespräch aufs Neue unter Beweis stellen möchte.

Ein anderer Grund ist der, dass ich in den gut 8 Jahren hier bei GW privat unterwegs war. Ich habe hier keine Kunden geworben. Ich habe nicht mal vom GW Board Anfragen beantwortet. Wer also eine Gitarre aus unserem Haus besitzt und auf GW schreibt, hat sich ohne mein Zutun dazu entschieden. Ob er dann etwas dazu schreibt, (Danke Stephan!) bleibt auch sein Ding. So ist es ok und so soll es bleiben....
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin


Zuletzt bearbeitet von W°° am 13.09.2010, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Hallo Stephan,

herzlichen Glückwunsch zur eigenen Gitarre. Es ist schon ein geiles Gefühl,
ein Instrument in den Händen zu halten, an dessen Entstehung man zumindest
konzeptionell beteiligt war. Ich hatte auch schon das Vergnügen. Du hast dir
echt lange Gedanken über die Gitarre gemacht, das sieht und liest man.
Auch die Ausführung sieht danach aus, daß hier hohe Gitarrenbaukunst zum
Tragen gekommen ist. Der Walter hat das bestimmt gut drauf, ich selbst
habe leider noch keine Kraushaar in der Hand gehabt.

Jetzt bitte nicht böse sein: Ich finde sie pott-häßlich

Aber Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters ...
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder

Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Grandios! Ich würde mich mit so etwas nie auf die Bühne wagen, aber diese Gitarre STIMMT in allen Belangen der Aesthetik. Walter, mach ne Serie draus und verkauf die nach Nippon. Das schlägt ein!
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

madler69 schrieb:
Jetzt bitte nicht böse sein: Ich finde sie pott-häßlich


Also ich gestehe....
Ich habe mir die Naivität bewahrt, bestimmte Dinge zu bewundern einfach um ihrer selbst Willen - auch wenn ich mich mit Ihnen nicht identifizieren kann.

Ich kann mich mit dieser Lackierung/Gestaltung nicht identifizieren - aber ich bewundere sie trotzdem weil ich eine leise Ahnung habe, wie viel handwerkliches Können dahinter stecken muss.

Tom
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Hiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeelfe, ein Raumschiff, für die Gitarre braucht man ja nen Führerschein .

Ne ernsthaft, es ist ein tolles Teil, eine Kraushaar ( von der Optik und bestimmt auch von der Haptik, aber dazu kann ich nicht viel sagen) wie sie im Buche steht und es ist Deine ! Gitarre. Ich gratuliere Dir mit ganzen Herzen dazu, möge sie Dich ohne Ende insperieren.

Meinereiner schüttelt da nur den Kopf, gar nix für mich, ich werde immer minimalistischer. Aber das ist vollkommen belanglos, Du hast Dein Instrument, das zählt.

Alles gute für Euch beide,

Jörg
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Danke, für all die lieben Worte.

Jetzt bitte nicht böse sein: Ich finde sie pott-häßlich Sad

Aber in schwarz würdest sie nehmen, oder?


Ich würde mich mit so etwas nie auf die Bühne wagen

Tja, das muss ich mich auch erst noch trauen.

Mal ganz was andres:
Was habt Ihr denn da für ein Vibrato verbaut ?

Fender Tremolo. Die genaue Bezeichnung entfällt mir gerade. Ich glaube das, was auf den American Strats drauf ist.
Als Linkshänder ist die Auswahl da etwas eingeschränkt. Es fühlt sich soweit sehr gut an!

Was hast Du für eine Elektronik für den Piezo eingebaut?

hmm??
Walter?


Zuletzt bearbeitet von Schrummel am 13.09.2010, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Kraushaar Umehime

Ich tippe auf Schaller Lefthand mit Graph Tech Ghost Saddles ...

EDIT:

Stephan war schneller. O.K. dann halt Fender-Tremolo, aber sind es
Ghost Saddles?

Auch in schwarz wäre das nicht mein Fall, den auch die Form sagt mir nicht so zu.
Aber hey, sie muss mir auch nicht gefallen, sondern nur dir und das ist auch gut so.
 
Grusz

Manuel

www.doedelhaie.de
Punk Rock aus Duisburg-Rheinhausen seit 1984 !!!

www.impact-records.de
Punk Rock Label

www.impact-mailorder.de
Punk Rock Mailorder



Zuletzt bearbeitet von madler69 am 13.09.2010, insgesamt einmal bearbeitet
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.