Palmer PDI 03

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Palmer PDI 03

Hallo zusammen,

seit ein paar Tagen bin ich Besitzer und Nutzer eines PALMER PDI 03.



Was ist das ?
19" Gerät, rein passiv aufgebaut
Speaker-Simulator, Load-Box, Line-Splitter

Was kann das ?

Das Gerät kann genutzt werden, für

- Ampabnahme eines Röhrenamps OHNE Box

- Ampabnahme eines Röhrentops MIT Box

Das Speaker-Sim-Signal wird zweifach, per 6,3mm Klinke und per XLR zur Verfügung gestellt.
Im Falle einer Brummschleife gibt es den Schalter "Ground Lift". Dass man das Signal zweimal hat,
ist echt prima. Am Do haben Linus Q zusammen mit einer weiteren Band in Mainz gespielt, Ampabnahme
beider Amps (ich Spider Valve II Head, der andere Gitarrist H&K Trilogy) lief über den PDI03.
Der Drummer der anderen Band hat sich seinen Monitormix auf dem Kopfhörer gemacht, hat
einfach das Klinkesignal auf sein kleines Pult gekriegt, und war begeistert. Der Mann am Mischpult auch.
Die andere Band hab ich von vorne gehört, die Gitarre klang prima. Der Techniker formulierte es so:
"Das Signal ist weitgehend fertig, etwas im Bass nachgeregelt, Höhen prima, kein Britzeln oder so".

Im Vergleich der beiden Amps/Sounds war der Tech (selbst Gitarrist) insbesondere von der
Kombi SV und PDI03 sehr angetan . Wir haben auch, da etwas Zeit war, die drei Signale
Direct Out SV II, PDI 03 und Mic verglichen:
DI SV hat verloren. Könnte man notfalls nutzen, aber bleibt hinter Mic und PDI zurück.
Das Mic könnte Nr 1 sein, wenn man viel Zeit, einen GUTEN Techniker hat.
Hier ist aber auch der evtl. Nachteil für Feedback-Anfälligkeiten zu nennen.
So heißt der klare Sieger über alle relevanten Faktoren
(Sound, Handling, Problem-Anfälligkeit, kein Übersprechen) PDI03.

Gestern dann eine weitere (aber andere) Live-Situation mit AB/CD bei einem Festival
in Herxheim gespielt, in Kombi mit einem Linnemann 22XX.
Auch hier war der Tech (obwohl erst ein bisschen voreingenommen und skeptisch) total angetan
(O-Ton: "Muss ich mir zulegen") .

Die Verarbeitung ist Palmer-mäßig 1A.

Schön ist, dass das Gerät noch vier regelbare Line-Outs hat.
Hier könnte man dann ein feistes WDW aufbauen:
Amp trocken - PDI 03 - Box
parallel dann noch
Line Out PDI03 -> FX Input -> FX Output Stereo -> Stereo Endstufe - 2 Boxen

Oder "WDW kompakt" eben so:
Amp trocken - PDI 03 - Box
parallel dann noch
Line Out PDI03 -> FX Input -> FX Output Stereo -> 2 Aktivboxen a la Tech 21 Power Engine

Oder WDW in Handtaschen-Format:
Amp trocken - PDI 03 - Box
parallel dann noch
Line Out PDI03 -> FX Input -> FX Output Stereo -> kleine Speaker Sims
a la Palmer PDI09, H&K Red Box; PCL Virtual Speaker oder Behringer GI100

Neben der Handtasche dann auch noch WDW "Hosentasche" (soweit man
"Hosentasche" und Topteil
miteinander in Verbindung bringen kann ):
Amp trocken - PDI 03
parallel dann noch
Line Out PDI03 -> FX Input -> FX Output Stereo -> kleine Speaker Sims
a la Palmer PDI09, H&K Red Box; PCL Virtual Speaker oder Behringer GI100

Die letzten beiden Varianten werde ich mal testen, 100%

In der Live-Situation echt ein Gewinn:
Sauberes Signal ober Übersprechen.
Schlechte Microfonierung ausgeschlossen.

Und, ich hab ja hier auch noch den sehr geilen finetone BF Power-Soak, in Kombi damit ist
man auch mit Non-Master-Volume-Amps für jede Situation bestens gerüstet.

Fazit: Ein Helfer, der nun Live immer mit am Start ist (ebenso wie ein 19" Power-Conditioner,
seitdem wir im August bei einem Open-Air massive Stromprobleme/Spannungsabfall hatten).

Ist nicht billig (Streetprice Neu ca. 350 EUR, 2nd Hd Gerät deutlichst günstiger) ...


... aber eben auch sehr, sehr gut.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf


Zuletzt bearbeitet von gitarrenruebe am 18.12.2010, insgesamt 2-mal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

Gerrit schrieb:
Ja! Ja! Ja! Ja!
Vielen Dank lieber Rolf! Darauf habe ich seid Ewigkeiten gewartet!

Na, so neu ist das Ding nicht. http://www.guitargeek.com/rigview/258/
und ich kenne jemanden, der das Ding schon Ende der 80er Jahre im Rack hatte. Stammt noch aus der Zeit, als der Rane SM26 das Maß aller Dinge als Linemixer war, weil es Bob Bradshaw in Lukes Rack geschraubt hat.

Bekanntlich ist die erste Serie für Gitarristen immer die bessere, und deshalb hat Martin Schmitz das alte Original wieder aufgelegt, obwohl der Nachfolger eine verbesserte Klangregelung hatte.
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

mad cruiser schrieb:
Gerrit schrieb:
Ja! Ja! Ja! Ja!
Vielen Dank lieber Rolf! Darauf habe ich seid Ewigkeiten gewartet!

Na, so neu ist das Ding nicht. http://www.guitargeek.com/rigview/258/
und ich kenne jemanden, der das Ding schon Ende der 80er Jahre im Rack hatte. Stammt noch aus der Zeit, als der Rane SM26 das Maß aller Dinge als Linemixer war, weil es Bob Bradshaw in Lukes Rack geschraubt hat.

Bekanntlich ist die erste Serie für Gitarristen immer die bessere, und deshalb hat Martin Schmitz das alte Original wieder aufgelegt, obwohl der Nachfolger eine verbesserte Klangregelung hatte.

Hallo Jörg,
nee, natürlich nicht neu. Ich hatte das Ding auch schon Ende der 80er,
in Kombi mit einem Pearce (Transistor) Rackamp. Dann hatte ich aber
lange Zeit keinen Bedarf, jetzt halt wieder, klingt immer noch gut.
Ich habs jetzt günstig 2nd Hd gekriegt, und das Ding funzt.
Leider sind die Teile neu ja sauteuer !
Ach so: Ich kann nicht sagen, dass das olle Ding in den 80ern nun anders
geklungen hätte .
btw: Das Ding musste wohl mal vom Markt genommen werden, weil es
wohl eine Problem mit einer Groove-Tubes-Pat-No gab ...
Neuauflage dann wieder NACH Auslauf des GT-Patents ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

Kann das nur bestätigen. Auch ich benutze seit Jahren das Palmer PDI 03 mit verschiedenen Amps live zur Abnahme des Gitarrensignals.
Sound war und ist immer gut. Das man den Amp jedoch OHNE Box mit dem Ding betreiben kann wusste ich bis jetzt nicht.

Grüße,
Reinhard

P.S. Wenn das Wetter mitspielt, höre ich das dann ja auch heute Abend noch in Usingen.
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

vielen Dank, das Teil ist somit auf meiner nächsten Einkaufsliste gelandet....
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

Hallo Zusammen!

Ich bin per Google über dieses Forum und diesen Thread gestolpert, als ich mich genauer über die Palmer Speaker Simulation informieren wollte. Ich habe das Ding seit gestern und benutze es in Kombination mit meinem alten Hughes & Kettner Access Preamp, VS 250 Endstufe und Rane MPE 28 Equalizer fürs Gitarrenrecording, weil eine Abnahme per Mikrofon leider nicht in Frage kommt. Ich bin vom Klang wirklich begeistert!

Meine Frage: Ist diese Speaker Simulation nur für Gitarren geeignet oder könnte man auch ein Bass-Topteil darüber laufen lassen? Eher nicht, oder? Weil so eine Bassbox ja schon für andere Frequenzen gemacht ist?

Danke für eure Infos im Voraus!
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

Hab jetzt mal den Hersteller gefragt:

"Solange die Ausgangsimpedanz stimmt und die Ausgangsleistung 100W nicht sehr überschreitet gibt es keine Bedenken - ob es auch gut klingt müsste man ausprobieren (die Frequenzen des Soundmoduls sind für E-Gitarren angepasst)."

Eigentlich logisch.
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

bralwand schrieb:
Hab jetzt mal den Hersteller gefragt:

"Solange die Ausgangsimpedanz stimmt und die Ausgangsleistung 100W nicht sehr überschreitet gibt es keine Bedenken - ob es auch gut klingt müsste man ausprobieren (die Frequenzen des Soundmoduls sind für E-Gitarren angepasst)."

Eigentlich logisch.


Ich habs mal probiert:
Bass in den JTM45, von da in den PDI03, von da ohne Box direkt ins Pult:
Klingt gut ! Tendenziell eher ein "old school" Sound, der in Richtung MoTown-Soul, Blues, Beat, Rock geht.
Und wenn man den Amp ein bisschen kitzelt, rockt es sehr geil (Preci klingt klasse).
Und wenn man dann richtig Gas gibt am Amp, lässt Lemmy grüßen !
Keine ultra-tiefen Bässe, aber ich denke, dass man die Sounds aus dem Palmer prima im Mix platzieren kann.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

gitarrenruebe schrieb:
Ich habs mal probiert:
Bass in den JTM45, von da in den PDI03, von da ohne Box direkt ins Pult:
Klingt gut ! Tendenziell eher ein "old school" Sound, der in Richtung MoTown-Soul, Blues, Beat, Rock geht.
Und wenn man den Amp ein bisschen kitzelt, rockt es sehr geil (Preci klingt klasse).
Und wenn man dann richtig Gas gibt am Amp, lässt Lemmy grüßen !
Keine ultra-tiefen Bässe, aber ich denke, dass man die Sounds aus dem Palmer prima im Mix platzieren kann.


Kuhl, das hört sich doch ganz gut an.
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

Hi,
ich grabe den Thread mal wieder aus weil ich eine Frage zu dem Gerät habe:
Ist es egal wie laut der Amp ist den man dranhängt, oder lohnt sich das Teil auch nur für 100W Amps weil es so viel Widerstand wie ein 4x12 Cabinet bringt?
Wenn ich jetzt einen 10W Amp anschließe, ist das Signal was rauskommt dann sehr sehr viel als von einem 100W Amp?

Worauf ich eigentlich hinaus will ist, ob man das Teil gut dazu verwenden kann kleine Amps (so von 5-15W) gut Live-fähig zu machen.

lg, c.
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

carthage schrieb:
Worauf ich eigentlich hinaus will ist, ob man das Teil gut dazu verwenden kann kleine Amps (so von 5-15W) gut Live-fähig zu machen.

Du kannst da ranhängen was Du willst, Du veränderst die Lautstärke des Amps nicht. Das Teil kann (vorrangig) folgende Sachen:
    1) gute Speaker-Sim
    2) als Loadbox kann man einen Amp OHNE Box betreiben
    3) man kann damit einen Amp zu Nachtzeiten mit Endstufenzerre aufnehmen


Es ist kein Teil wie zB ein TAD Silencer, mit dem man den Sound stufenweise leiser machen kann.[/list]
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

Kann man dadurch einen kleinen Amp groß klingen lassen?
Ich meine, ob das was aus dem XLR Out rauskomt viel zu leise bei einem kleinen Amp ist, oder ob man den mit dem Gainregler am Mischpult laut genug bekommt.

lg, c.
Verfasst am:

RE: Palmer PDI 03

carthage schrieb:
Ich meine, ob das was aus dem XLR Out rauskomt viel zu leise bei einem kleinen Amp ist, oder ob man den mit dem Gainregler am Mischpult laut genug bekommt.

Du bekommst auf jeden Fallö genug Pegel, um einen Mic-Preamp am Pult damit zu füttern.
Ich hab den PDI03 auch schon mit nem 15w 5E3 und nem 6Watt VHT probiert, funzt !
Falls Du den Lastwiderstand und die Line-outs NICHT brauchst, reicht Dir aber auch der PDI09 (kleine passive DI mit Speaker-Sim).

finetone schrieb:
gitarrenruebe schrieb:
3) man kann damit einen Amp zu Nachtzeiten mit Endstufenzerre aufnehmen

Wann wenn nicht nachts kann man sonst mit Endstufenzerren aufnehmen??
Sonst stören doch zu viele Umweltgeräusche

Da ja die Speaker-Sim drinne ist, kann man sogar (wenn man Strom für den Amp findet) tagsüber direkt neben der Autobahn aufnehmen.

 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.