Fishman Aura-Pedal Orchestra

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Fishman Aura-Pedal Orchestra

Ich finde irgendwie so gar nix über die Aura-Pedale vom Fischmann. Daher probiere ich hier eine kleine Beschreibung. Ich habe vor Jahren mal Jacques Stotzem gesehen, der hatte einen super Sound als Solo-A-Gitarrist und vor ihm lag nur 1 solches einsames Aura-Pedal. Ich habe mich umgehört und war erst zurückhaltend, weil das Konzept mir nicht ganz geheuer war. Irgendwann aber hab ich mir gesagt, was solls, sonst habe ich auch andere Pedale vor den Füssen zu liegen, probiere es aus, denn das Ergebnis zählt.




Ich habe meine Lakewood mit einem ordentlichen Piezo von eben Fishman, der alles kann, was ein Piezo eben kann, aber auch nicht mehr. Wenn ich das Aura vor die PA oder meinen SR Jam hänge, bin ich komplett glücklich. Die Idee des Gerätes ist, das Piezo-Signal mit Obertonstrukturen von studiomäßig aufgenommenen Gitarren gleichen Typs zu ergänzen und so ein komplettes Signal an die PA zu liefern und das klappt ausgezeichnet. Wenn man sich das reine Signal des Pedals anhört, klingt das überhaupt nicht rund; wie Gewürze ohne Sättigungsbeilage...... Die Grundsubstanz des Tones kommt vom Piezo und hängt nach wie vor von der Spielweise und meiner Tagesform ab. Mit dem passenden Pedal für meine Lakewood M-Serie (Orchestra Modell) klingt das dann direkt und stressfrei amtlich. 16 verschiedene „Acoustic images“ sind wählbar, was mich fast überfordert. Die klingen alle irgendwie anders, aber ich kann mich kaum entscheiden und finde das für die Live-Situation auch eher als Überforderung.
Das Ausmaß der Zudosierung ist einstellbar, man kann auch den Piezo dominant klingen lassen und nur ganz wenig zumischen. Wenn ich weit über 12 Uhr gehe, verliert der Ton an Substanz, weil dann die Obertonstrukturen vom Aura überwiegen.

Ansonsten ein einsamer Ein- und Ausgang, Potis für Lautstärke, Pegel der zugemischten Obertöne und ein unverwüstliches Metallgehäuse. Das Batteriefach auf der Unterseite ist wunderbar einfach zu öffnen, da kann man die Batterie auch kurzfristig rausnehmen oder wechseln, das habe ich bei vielen Pedalen unverständlicher Weise viel komplizierter gesehen. Die LED leuchtet auf der Bühne super hell und Clip-Anzeige und Phasenschalter hat es auch.

Kein Hall, kein Chorus, kein EQ, überhaupt ist das hier kein Effekt ,sondern einfach eine Aufwertung des TA-Signals um die Frequenzspektren, die bei üblichen TA-Systemen der A-Gitarre verloren gehen.

Wie gesagt, ich hatte diesbezüglich eine leicht pharisäische Phase mit „ist das dann noch der Klang meiner Gitarre?“ Für mich ist das Fazit so; der Piezo allein ist jedenfalls nicht der Klang meiner Gitarre und mit diesen einfachen (aber nicht billigen) Helferlein ist sie auf der Bühne so echt tönend, wie es aus meiner Sicht geht.
Klare Empfehlung.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Fishman Aura-Pedal Orchestra

Hallo BruderM,
vielleicht hast Du am 7.1. Zeit, zur Session zu erscheinen und bringst Gitarre und Fischdose mit, damit wir mal an der Aura schnuppern können? Würde mich sehr interessieren!
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der.gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verfasst am:

RE: Fishman Aura-Pedal Orchestra

hallo W°°,
den 7. 1. habe ich mir schon notiert, können wir machen; ich hätte mir denken können, daß dich als ruhelos kreativen Geist sowas interessiert.........

Liebe Grüße
Marc
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.