TC-Helicon Voicelive Play - erste Eindrücke

Seite 1 von 1
Verfasst am:

TC-Helicon Voicelive Play - erste Eindrücke

So, gestern frisch angekommen: das TC-Helicon VoiceLive Play

Die Bedienoberfläche

Rechts und links vom Display befinden sich je drei Druckknöpfe:
Genre - Setup - Effects
Favorite - Practice - Mix

Neben den dort beschriebenen Funktionen dienen die Knöpfe auch zum Altivieren einzelner Funktionen beim Editieren der Effekte.

Dann gibt es eine Reihe mit:

Back - links - Drehregler - rechts - Store
Mit back springt man im Menu eine Ebene zurück.
Mit links bzw rechts kann man die Effektpresets rauf- und runterschalten (ebenso wie mit dem Drehregler) sowie im Editiermodus zwischen den sieben Effekten umschalten.
Store ist selbsterklärend.

Und unten befinden sich drei Fußschalter: down - up und Hit (Hold for talk)
Mit Down und Up kann man im Livebetrieb die Presets rauf- und runterschalten. Hit aktiviert die "zusätzlichen" Effekte und Hold for Talk ist ein bypass.

Die Effekte

Die Kiste beinhaltet 235 Presets, die alle überschreibbar sind.
Jedes Preset besteht aus bis zu sieben Effekten, welche aus folgenden Blöcken gebildet werden:
1. Mod (Modulationseffekte)
2. Delay
3. Reverb
4. Harmony
5. Double
6. Hardtune (zB. Correct natural. Correct Chromatic. Robot, Drone)
7. Transducer (zB Radio, Megaphone)

Jeder Effekt hat etliche Presets, hier Styles genannt, sowie einige wenige Editiermöglichkeiten. (24 Mod, 18 Delays, 28 Reverbs, 28 Harmony, usw....)

Bei Modulation ist zB lediglich das Level editierbar. Bei Delay Level, Feedback sowie über den Advance-Modus (dazu die Effects-Taste lange drücken) auch Filter und Delayzeit. Nur mal so als Beispiel

Bei jedem Preset kann ich für jeden Effektblock entscheiden, ob die Einstellung Off, On oder Hit ist. Bei letzterer Einstellung wird der entsprechende Effekt ein- oder ausgeschaltet, sobald ich den Hit-Schalter trete. Ich kann also zB einen Grundklang mit Hall und Doubling einstellen und Delay und Harmony per Hit-Einstellug zuschaltbar machen. Finde ich sehr praxisgerecht.

Die Presets

235 Presets sind im VoiceLive bereits drin und die haben recht abenteurliche Namen wie zB American Grennday, Fastlane Eagle oder Wilde Horses ...Die Grundrichtung soll damit wohl klar sein.

Ich finde, das ist ein Gerät für den top40 Musiker, der recht schnell zu brauchbaren Ergebnissen kommen will.

Zudem sind die Presets in verschiedene Genres unterteilt, so dass ich zB das Genre Pop aktivieren kann und dann beim Rauf- und Runterschalten nur noch durch dieses Presets steppe. Ebenso kann ich jedes beliebige Preset durch Drücken der Favorite-Taste in das Genre Favorites integrieren, so dass ich mir für meine individuellen Bedürfnisse ebefalls sehr schnell eine "Bank" von Effekten zurechtlegen kann.

Diverses

Auf der Rückseite befinden sich diverse Anschlüsse (auch USB, Aux und Headphone). Ich bin per XLR mit dem Mikro rein und stereo raus in meine Aktivmonitore.

Im Setupmenu kann ich diverse Sachen einstellen (schreibe ich vvlt bei der Fortsetzung drüber), insbesondere auch, ob über die intergierten Mikros eine Akkord/Tonart-Erkennung erfolgen soll. Wie das so wirklich funktioniert, kann ich nach einem Tag (ich wühle mich erst mal durch die Presets und die einzelnen Effekte) noch nicht berichten.

Erstes Fazit:

Für mich als Gelegenheitssänger steht aber bereits jetzt fest, dass es bei nicht übertriebenem Einsatz der Effekte (also vorrangig etwas Hall, evtl. aus der Modulation das Preset "Thicken" oder etwas sparsamem Doubling) sofort viel "schöner" klingt, als seine eigene Stimme so ganz trocken über die PA zu hören. Hier und da ein Delay oder einen Chor (ich hab zB bei Harmony Preset High & Higher (also Terz und Quint drüber) mich dabei ertappt, einfach so rumzuimprovisieren und dabei SPASS zu haben LOL). Macht einfach Laune.

Und die Effektqualität bei TC-Produkten ist eh prima.

Schnelles Vorab-Fazit: lohnende Investition um mir die Scheu vorm Singen zu nehmen.

tbc ...[/b]
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: TC-Helicon Voicelive Play - erste Eindrücke

Gutes und beispielhaftes Review! Sehr gut Uli.

PS: Preis und eigene Bilder sind immer gerne gesehen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.