carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Seite 4 von 8
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Nämlich - der 70er Jahre Output ist teiweise ziemlich abgefahren; Sachen wie Welcome, Borboletta, Caravanserei
..da hast Du ja so recht. Das war noch richtig spannende Musik.....mit dem großartigen Leon Thomas, Flora Purim und so . (mag auch sein, dass er da noch Gibson gespielt hat)
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Wizard schrieb:
Neben dem Begriff 'talentfrei' gibt es ja auch noch dies hier:

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&ved=0CDAQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.stupidedia.org%2Fstupi%2FLernresistenz&ei=kc1eUu-6C4TFtAb-_IHADw&usg=AFQjCNGQvGNUv5oF1yIQtAt2whtVQt9Jng&bvm=bv.54176721,d.Yms

Gruß Peter


Apropos "talentfrei" und "Lernresistenz": Poste hier doch bitte mal die direkten URLs, und nicht die Verlinkungen aus Deinen Google-Suchen, ja?
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Alex K. schrieb:
Naja, wenn man sich auf Santana I, Abraxas und Supernatural ...


Wobei die Supernatural ja noch richtig gut ist gegen die CDs, die danach kamen.

Alex K. schrieb:
Nämlich - der 70er Jahre Output ist teiweise ziemlich abgefahren; Sachen wie Welcome, Borboletta, Caravanserei, The Swing of Delight (zumindest die Stuecke mit den Miles Davis Band Musikern), Oneness und auch Lotus


Das sehe ich genau so. Auf diesen CDs (Amigo und Moonflower vllt noch dazu gepackt) ist soviel beseelte Musik drauf. Das ist - IMHO - ganz weit oben auf dem Stapel unverzichtbarer Rock-Historie.
Und auch ich höre das heutzutage immer wieder mal.

Gruß
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Warum will man klingen wie jemand anderes? egal ...
Verfasst am:

ich will klingen wie ich

die antwort ist keine lösung zur fragestellung. klingen wie ich klinge, ist doch keine definition. gitarrenklänge zu beschreiben geht ja noch.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Sascha´s Strat schrieb:
Wenn man wie Santana klingen will, muss man Santana sein.


stimmt.

Ansonsten würde ich sagen, die Bendings recht harsch möglichst ohne Vibrato, die obligatorischen Triolen völlig "out-of-time" sollten nicht fehlen, ich meine auch dass er gerne die Dorianscale verwendet, kann mich aber auch täuschen.

Sound - hm, ich würde sagen Humbuckersound, nicht zu verzerrt, sehr mittig, Höhen eher raus - evtl. Tonpotti etwas runter drehen, ich denke man kann Santana wenn man seine Spielart einigermaßen durchschaut hat auf jedem Amp (egal ob Boogie, Fender, Marshall oder Hughes & Kettner) immitieren.

Wichtig ist, was er spielt und nicht über was.... Denn Santana klingt auch immer nach Santana egal ober er PRS, Gibson LP oder SG oder Strat oder Tele spielt.....es ist der Kopf!

Mir gefällt Santana am besten wenn er clean spielt:
besonders bei: Flor D'Luna (Moonflower)
Verfasst am:

stimmt nicht denn.....

santana ist auch nur ein mensch u. kein gott., außerdem ist sein gitarrenton
sehr wechselhaft u. den sound den ich meine ist einzig u. allein der sogenannte soloton den er bei bestimmten titeln auf die plattenaufnahme
z. B. oye como va od. black magic w. andererseits spielt er bei live konzerten sehr oft einen mittigen ton mit viel sustain u. feedbacks. ich könnte jetzt noch weiter anlysieren da ich santana songs u. sounds gut 40 jahre kenne u. die meisten seiner songs ähnlich nachspielen kann. er improvisiert sehr viel u. nur bei haupt erkennungsthemen orientiert er sich nach dem original auf der platte u. so mache ich es auch. die meisten seiner spezifischen sounds kann ich realisieren nur eben diesen besondern soloton nicht u. ich habe schon vieles ausprobiert. seine spieltechnik ist nicht für diesen klang verantwortlich u. das große dreieck plec. habe ich auch. summasumarum gehen die meisten antworten an der fragestellung vorbei u. diese schreiber haben sich anscheinend mit der sache noch nicht wirklich ausgiebig beschäftigt.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Dann hilft ja wohl nur noch das hier:



 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

Re: stimmt nicht denn.....

giTTarrenwennie schrieb:
santana ist auch nur ein mensch u. kein gott., außerdem ist sein gitarrenton
sehr wechselhaft u. den sound den ich meine ist einzig u. allein der sogenannte soloton den er bei bestimmten titeln auf die plattenaufnahme
z. B. oye como va od. black magic w. andererseits spielt er bei live konzerten sehr oft einen mittigen ton mit viel sustain u. feedbacks. ich könnte jetzt noch weiter anlysieren da ich santana songs u. sounds gut 40 jahre kenne u. die meisten seiner songs ähnlich nachspielen kann. er improvisiert sehr viel u. nur bei haupt erkennungsthemen orientiert er sich nach dem original auf der platte u. so mache ich es auch. die meisten seiner spezifischen sounds kann ich realisieren nur eben diesen besondern soloton nicht u. ich habe schon vieles ausprobiert. seine spieltechnik ist nicht für diesen klang verantwortlich u. das große dreieck plec. habe ich auch. summasumarum gehen die meisten antworten an der fragestellung vorbei u. diese schreiber haben sich anscheinend mit der sache noch nicht wirklich ausgiebig beschäftigt.


Kumpel, eben hast du es gewaltig verschissen.
Ich hab selten einen thread bei gw gelesen, wo so viele relevante Elemente eines charakteristischen Stils analysiert und erklärt wurden. Und du Fatzke findest, die Schreiber (nein: die schreiber…) hätten sich mit der Sache noch nicht ausgiebig beschäftigt?
Du behauptest, du kennst diese Sounds seit gut 40 Jahren und kannst die meisten Songs nachspielen. Aber du weißt nicht, wie du den Sound erzeugst? Da würde ich mir an Deiner Stelle Gedanken über Deine psychische Gesundheit machen.
Du weist alle soundtechnischen Hinweise zurück, weil sie nicht den Punkt treffen, laberst dann aber davon, sein Gitarrenton sei "sehr wechselhaft"?
Ey…mal ehrlich…du hast nen Schatten.
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verfasst am:

Re: stimmt nicht denn.....

giTTarrenwennie schrieb:
u. den sound den ich meine ist einzig u. allein der sogenannte soloton den er bei bestimmten titeln auf die plattenaufnahme
z. B. oye como va od. black magic w.



Soso, Du redest weiter oben von Boogies, PRS und so Sachen und meinst aber eigentlich Aufnahmen aus einer Zeit, bevor es überhaupt Boogies gab? Versuchs mal mit Gibson SGs und Plexis oder Twins.

Und die Schreiber hier haben sich Deiner Ansicht nach nicht ausgiebig beschäftigt? Oh Mann.....
Verfasst am:

Re: stimmt nicht denn.....

therealmf schrieb:
Kumpel, eben hast du es gewaltig verschissen.
Und du Fatzke
Da würde ich mir an Deiner Stelle Gedanken über Deine psychische Gesundheit machen.
Ey…mal ehrlich…du hast nen Schatten.


Was soll sowas? Mann kann ja inhaltlich anderer Meinung sein. Muss man dann aber so rumpöbeln? Hälst Du das für einen guten Stil?
 
Stay tuned and may the TWANG be with you!

www.prima-audio.de
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Sascha´s Strat schrieb:
Wenn man wie Santana klingen will, muss man Santana sein. :prof:
richtig u. wenn man wie ich klingen will muss man ich sein. tschuldigung aber was blöderes is mir auf diese zuschrift nicht eingefallen weil es einfach nicht stimmt. so außergewöhnliche hände oder komplexe spielform hat santana nicht das man die nicht immitieren könnte.
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

giTTarrenwennie schrieb:
tschuldigung aber was blöderes is mir auf diese zuschrift nicht eingefallen weil es einfach nicht stimmt. so außergewöhnliche hände oder komplexe spielform hat santana nicht das man die nicht immitieren könnte.


Viele Blöderes kann einem dazu auch nicht einfallen.
Wenn Du mal eine Zeitlang spielt, wirst Du irgenwann feststellen, dass das eigene Genudel immer nach einem selbst klingt, ob man jetzt versucht, Santana zu imitieren, oder nicht.
Und ja, imitieren kann man.
Aber nur das Original klingt wie das Original,
sonst wäre Santana nicht so gut im Geschäft, sondern es gäbe Horden von zufriedenstellenden Imitatoren.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Woody schrieb:
...

...
Wenn Du mal eine Zeitlang spielt, wirst Du irgenwann feststellen, dass das eigene Genudel immer nach einem selbst klingt, ob man jetzt versucht, Santana zu imitieren, oder nicht.
Und ja, imitieren kann man.
Aber nur das Original klingt wie das Original,
sonst wäre Santana nicht so gut im Geschäft, sondern es gäbe Horden von zufriedenstellenden Imitatoren.

Viele Grüße,
woody


Ich glaube ja, das nur Santana über Jahre hinweg Santana aushalten kann...

 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
Pult + Komp
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

Monkeyinme schrieb:
Woody schrieb:
...

...
Wenn Du mal eine Zeitlang spielt, wirst Du irgenwann feststellen, dass das eigene Genudel immer nach einem selbst klingt, ob man jetzt versucht, Santana zu imitieren, oder nicht.
Und ja, imitieren kann man.
Aber nur das Original klingt wie das Original,
sonst wäre Santana nicht so gut im Geschäft, sondern es gäbe Horden von zufriedenstellenden Imitatoren.

Viele Grüße,
woody


Ich glaube ja, das nur Santana über Jahre hinweg Santana aushalten kann...


Deswegen hat er auch bei der WM-Abschlussfeier den Tontechniker gebeten, die Gitarre einfach zu muten.
Gehört hat man den buschigsten Schnautzer (neben Tom Selleck) jedenfalls nicht bzw. nur am Ende leise ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: carlos santanas sound u. kein ende der fragen wie geht das

giTTarrenwennie schrieb:
so außergewöhnliche hände oder komplexe spielform hat santana nicht das man die nicht immitieren könnte.


Aber du kriegst es immer noch nicht hin, oder warum sahst du dich gezwungen, diesen Thread zu exhumieren?
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

Re: stimmt nicht denn.....

earforce schrieb:
therealmf schrieb:
Kumpel, eben hast du es gewaltig verschissen.
Und du Fatzke
Da würde ich mir an Deiner Stelle Gedanken über Deine psychische Gesundheit machen.
Ey…mal ehrlich…du hast nen Schatten.


Was soll sowas? Mann kann ja inhaltlich anderer Meinung sein. Muss man dann aber so rumpöbeln? Hälst Du das für einen guten Stil?


Jepp! Ist (anscheinend) Stil hier ... wunder' ich mich manchmal auch drüber (in diesem ansonsten guten Forum)...

PS: ich hoffe, rächtschraipunk unt Ynterpuntktzjion sind germanistisch tollerabäll

...MIST! Ich happ tatsächlich "Absenden" gedrueckt !!!! - mein Arzt sagt imma: ich soll de Welt nicht ändern - ich kann nich anners ... ich wollte mich EHRLICH (!!) wieder zurückhalten...
 
Angry people click more.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.