speaker Alternativen für Marshall 1912

Seite 1 von 1
Verfasst am:

speaker Alternativen für Marshall 1912

Hallo,
ich betreibe eine 1912 hinter einem JTM1 head. Das ganze ist sehr Bass betont. Wer von Euch Kollegen hat schon einen anderen speaker in der Box gehabt. Was könnt ihr empfehlen?
Der Klang sollte offener, transparenter und heller werden ohne den Druck zu verlieren. Mehr an Lautstärke brauche ich nicht.

Gruß Jochen
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

N'Abend Jochen,

Celestion G12M oder H wären hier meine Wahl; ich betreibe den JTM1C alternativ über die Marshall 2061CX mit den Hs und bin schwer begeistert.

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Batz.
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Moin,

hast Du schon mal probiert die beiden Bassreflexöffnungen zu verschließen?

Gruß,
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Batz Benzer schrieb:
alternativ über die Marshall 2061CX mit den Hs und bin schwer begeistert.


Eine wunderbare Box, mein Neid ist mit dir

Grüße
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Hallo!
Habe die Box auch und probiere auch mit Speakern rum.
Eminence GB12 gefiel mir am besten, Vintage30 überhaupt nicht, aber der gefällt mir auch überhaupt nicht.
Gefällt eigentlich überhaupt jemandem der Original-Speaker dieser Box? Ich finde den seltsam.
Grüße,
Hannes
 
Jetzt ist Jetzter!

Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Hallo,

Danke schon einmal für die ersten Tipps. Beim ewigen Probieren sind wir alle gleich

Ich denke, ich werde den Einstieg mit einem Greenback und einem Heritage machen. Die Ergebnisse (aus meiner Sicht) werde ich hier posten. (Vielleicht mit einer offenen Rückwand?)
Zunächst hatte ich schon mal an einen EV speaker gedacht, aber wenn ich mich recht entsinne war der recht hart und auch sehr laut. (Hatte den früher in Music Man amps ...)



Gruß Jochen
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Hierzu
Der Klang sollte offener, transparenter und heller werden ohne den Druck zu verlieren

fällt mir sofort der Jensen Electric Lightning ein. Ich weiß nicht, wie er an einem Miniamp klingt, an meinem 18W Marshall jedenfalls klingt er großartig. Im TubeTown-Forum steht viel darüber, und auch Tonequest und Guitar Player loben den Speaker:

TQ:
The new 70 watt ceramic version of the Jet is a loud, powerful, bright and chimey speaker with strong, slightly gritty midrange emphasis. Treble presence is musical and bold, and we noticed that the Jet particularly emphasized changes in tone as we moved the location of our pick attack from just behind the neck pickup to the front of the bridge. The voice of the Lightning overall is very musical – an interesting mix of strong mids and proud treble usually not found together in the same speaker. A good choice for a 1x12 where heavy bass response is not needed, or mixed with a warmer speaker in a 2x12.


Guitar Player:
This model offers bold high-end presence, enhanced midrange bloom and complexity, and firm, well defined lows. Its headroom makes it a good choice for Marshall and other powerhouse rock amps, while its articulation and touch responsiveness play well with low-wattage tube combos. If you’re seeking a speaker that excels for blues, jazz, or rock, the Jet Electric Lightning is a fine choice.

http://www.guitarplayer.com/article/fifteen-12-speakers/148079

Dass er von Jensen selber als reiner hau-die-Ziege-Rockspeaker beworben wird, ist mir unverständlich.

EDIT: leise ist der Speaker allerdings nicht, er ist mit 99dB angegeben, ich finde, er hält mit dem 100dB G12H spielend mit.
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Hallo ferdi,

da habe ich direkt mal bei ebay rein geshen und fand dort folgende Beschreibung:
Der 12" EL ist ein echter 'in your face' Rock'n'Roll Speaker, der speziell für laute Anwendungen und härtere Spielstile entwickelt wurde und Musiker mit druckvollen, fetten Bässen, rauen Mitten und crispen, schimmernden Höhen begeistert. Der Lautsprecher bleibt auch bei verzerrten Sounds klar und artikuliert und ist mit einer Belastbarkeit von 70 W perfekt auf die Anforderungen moderner Gitarristen abgestimmt.


Ob der dann nicht mit dem 1 Watt, den ich ihm bieten kann unterfordert ist?

Gruß Jochen
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Tja, nicht alle höher belastbaren Speaker arbeiten auch weit unter ihrer Auslastung gut, aber einige tun es. Ob es der EL tut, kann dir keiner sagen, befürchte ich.

Jedenfalls kannst du auf diesen blöden Reklametext pfeifen. Ich habe ihn und finde, TQ und Guitar Player drücken viel eher aus, wie der Speaker wirklich ist. Ich benutze den EL, um mein 18W Halpstäpelchen cleaner und funkiger klingen zu lassen, und das macht er sehr gut. Kein bassmulm, sondern klarer Druck, kein Mittengesumpfe, sondern klare Präsenz. Er klingt ähnlich wie ein V30 ohne Ätz-Hochmitten. Den mögen ja auch viele für cleane Sounds, andere nur für Mörrrderrrzerrrrrre.

Hiermal ein Link zum TubeTown-Forum:

http://www.tube-town.de/ttforum/index.php/topic,15929.0.html
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Bei mir werkelt (für Cover Rock) ein Celestion Alnico Gold in der 1912, nicht zu verwechseln mit dem goldenen Celestion S303 der 1912S. War die erwartete Verbesserung: Höhen werden nie nervig ("seidig" triff's wohl ganz gut), ist aber auch keine reine Mittenhupe. Vorteil: Klang und Leichtgewicht. Nachteil: auch gebraucht kaum unter 180 zu bekommen ...

EV12L hab ich in der Mesa Thiele, hart und laut trifft es ganz gut, irgendwie neutral. Kann der Stein der Weisen oder totlangweilig sein, je nach Anwendung. Für mich passt das mit nem Mesa-Rack für Effektgeladenes aber gut.

Ich weiß leider nicht, wann ich das nächste mal im Westerwald vorbeikomme (helfe bisweilen in Betzdorf aus), sonst hättest Du die 1912 mit Gold mal testen können. Wenn es Dich nach Bonn verschlägt, meld' Dich.

Falls übrigens jemand ein passgenaues, neuwertiges Thon-Case für ne 1912 sucht, hätt' ich über!
 
"Jetzt hör doch mal auf mit deiner 'Dynamik', ich spiel doch schon so laut ich kann!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Good guy list / gute Deals mit: lespaul04, Bierschinken, blues2004, godblesspete, tummy ))), wiesi, mad cruiser, ticemusic, Roli0333, unicut; mehrfach: tdfka Edin van Halen, Patzwald
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Moin,
Warehouse Invader ............ der viel bessere Greenback,
oder evtl. erst einmal die Rückwand der 1912 abnehmen, hinten offen passieren tw. Wunder

Mit nem Vintage 30 kam ich erst einmal klar: in einem 1x12er JCM 800 50 Watt Combo mit Kanalumschaltung (hab die Modelnr. vergessen... hm...),
da war der richtig klasse, aber sonst ....
 
Grüße, Dirk
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

bushy schrieb:
Warehouse Invader ............ der viel bessere Greenback


+1 !

Im Vergleich zum Greenback ist der Gesamtklang schon sehr ähnlich, wobei die tiefsten Wummerbässe und vielleicht die mit viel Gain nervenden Höhen fehlen und der Mittelbereich stabiler und aufgeräumter ist. Guter Speaker. Ich habe zwei davon in einer offenen 2x12.

Mit nem Vintage 30 kam ich erst einmal klar: in einem 1x12er JCM 800 50 Watt Combo mit Kanalumschaltung (hab die Modelnr. vergessen... hm...), da war der richtig klasse, aber sonst ....


Wie bereits gesagt, der Jensen EL ist abgesehen von der fehlenden und beim V30 häufig kritisierten "Überbetonung" eines bestimmten Hochmittenspektrums diesem recht ähnlich. Für einen insgesamt deutlich helleren Klang - das wollte der Threadersteller, richtig? - wäre der meine erste Wahl. Wobei man nie wissen kann, wie ein Speaker an einem 1-Watt-Amp funktioniert.
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

update:
Das "Problem" habe ich durch eine andere Box gelöst. Ist zwar nicht der Clean burner, dafür aber in Verbindung mit dem JTM 1 ein schönes Rockbrett und etwas weniger bassig: die 1965 A

Die 1912 steht nun bei KLeinanzeigen feil
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: speaker Alternativen für Marshall 1912

Was anscheinend auch bei Marshalls gut gehen soll, sind die Jensen MOD (CH). Bei "Tonequest Report" haben die einen guten Ruf weg.
Verschoben: 19.01.2015 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde