PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

Seite 1 von 1
Verfasst am:

PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

Moin Moin,

für meinen Lieblings "Bapf" und andere Interessierte möchte ich einen kleinen Erfahrungsbericht über die o.g. Box schreiben.

Ich suchte ja eine Zusatzbox für meinen Bluesbreaker, um bei kleinen Open Air Gigs mit Direktbeschallung (ohne Abnahme) untenrum etwas mehr Druck zu bekommen (...also beim Bluesbreaker, nicht bei mir).

Hierzu holte ich mir hier Erfahrungen von netten GWlern und hörte mir diverse Net Soundclips, hauptsächlich bei YouTube an. Schließlich landete ich bei der PRS. Sie schien mit ihrer eher dunklen Abstimmung eine ideale Ergänzung zum BB zu sein. Außerdem war es eine der wenigen Boxen, wo der BB seitlich nicht übersteht.
Bestellt wurde beim großen T (gegebenenfalls Moneyback). Leider musste ich in meiner Ungeduld feststellen, dass das Paket laut Sendungsverfolgung im Absende-Packetzentrum Kitzingen festhing. Am 6. Tag traf es unerwartet, ohne Vorankündigung ein. Die Box war ohne großartige Polsterung in einem alten, zerfledderten Karton verpackt. Es handelte sich um einen Karton, der offensichtlich diverse Male schon einmal benutzt worden war. Das war laut Packetfahrer wohl auch das Problem. Aufgeklebt waren mehrere Strichcode Plaketten, die das Auslesen erheblich behindert haben sollen.
Na egal, die Box war jedenfalls völlig unversehrt.

Toll sieht sie aus, sehr edel und teuer! Robustes Sperrholz, sehr schön resonant, beklebt mit sehr stabilem, elegantem Tolex. Die Frontbespannung macht einen sehr gediegenen und strammen Eindruck. Dazu schwarze, glänzende Keder, Metallecken, Gummifüße und eine versenkte Aluminium Griffmulde. Letztere ist sehr nützlich, um das Gewicht von 27 Kg problemlos an einer Hand tragen zu können. Mit einem typischen Leder- oder Gummigriff wäre das erfahrungsgemäß deutlich schwieriger (der BB lässt grüßen).
Das rückwärtige Anschlussfeld ist spartanisch und auch aus Alu.
Ach ja, verbaut sind Emminence nach Vorgaben von PRS.

Die Box wirkt wirklich, als wäre sie von der "Luxusfirma" PRS . Made in China ist hier definitiv überhaupt kein Thema mehr.

Sodele...das Teil in den Übungsraum geschleppt, den BB obendrauf gestellt und auf 4Ohm gezwirbelt (d.h. die PRS sowie der BB haben......naaa....richtig....jeweils 8 Ohm), perfekte Anpassung also, das ganze Geraffel angeschlossen und los gings.
Ich möchte jetzt nicht beschreiben, wie meine ganzen Geräte klingen, sondern nur den Unterschied zu vorher herausstellen.

1. Der Grundklang des BB ist vollständig erhalten geblieben nur...viel größer, fundamentaler, druckvoller und irgendwie offener. Was mich auf Anhieb umgehauen hat war die Erkenntnis, dass der vorher durchaus tolle Klang jetzt nicht mehr aus einem Combo zu kommen schien sondern wie aus dem Nichts plötzlich im Raum stand. Ich fühlte mich nicht mehr mit einem Verstärker sonder vielmehr mit der gespielten Melodie verbunden. Schwer zu beschreiben das!

2. Die PRS machte das Klangbild keineswegs dunkler, was die Internet Recherche ja erst vermuten ließ. Vielmehr ergänzte sie den Grundklang des BB völlig unauffällig. Dadurch, dass der BB jetzt hoch steht und besser in Ohrhöhe strahlt, wurden die Höhen eher noch filigraner. Infolge meiner Begeisterung habe ich leider völlig vergessen, die PRS alleine zu hören, sorry. Das wird bei Gelegenheit dann nachgeholt. Ich gehe aber davon aus, dass sie keinesfalls eine dunkle Abstimmung besitzt.

3. Auch im Bandgefüge bleibt die geschilderte lässige Soundabstrahlung vorhanden. Trotzdem setze ich mich einwandfrei durch.

4. Bei stark verzerrter Gitarre wird es dann auf Anhieb etwas zu heftig. Hier geht die "Soundgröße" im Übungsraum etwas nach hinten los. Bass und Lautstärke etwas zurück und es ging besser. Hier muss ich noch ein wenig rumprobieren. Aber was solls, diese Fulminanz ist ja höchstwahrscheinlich genau das, was ich für Open Air gefordert hatte.

Fakt ist, dieser preisgünstige Chinaböller hat meinen Sound heftig nach vorn gebracht! Sie bleibt...und zwar auch im Übungsraum...immer an!


Das hier ist sie:


http://www.prsguitars.com/secabinet/


Danke für die geschätzte Aufmerksamkeit!


LG, Udo....äh ich meine....tommy
Verfasst am:

RE: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

Nicht weinen, tommy.

Kannst du ungefähr abschätzen, wieviel Liter Innenvolumen die Box hat?
Edit: hab's mit den Außenmaßen von Thoman grad ausgerechnet, danach sinds 121 Liter, also Innenvolumen knapp 120l, also 60l pro Speaker. 50l müssen es nach meiner Erfahrung pro Speaker schon sein, weniger tut dem Sound bei kräftigen Speakern nicht gut, dann klingt es "open back" meist besser.
Verfasst am:

RE: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

tommy,

ganz herzlichen Dank für Dein ausführliches und informatives Review; scheint so, als habe PRS hier eine sehr gute und dennoch günstige 2x12" an den Start gebracht, die mir auch optisch zusagen würde.

Dir weiterhin viel Spaß mit dem Teil,

Bappf.
Verfasst am:

RE: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet



Moin du Grundguter!

Deine Berechnungen dürften richtig sein. Mein Eindruck ist ebenfalls, dass die Box für ihre Bauart sehr groß ist. Das macht wohl ihren fulminanten Sound aus. Für meine Belange genau richtig. Ich gebe Dir recht, noch mehr Volumen bei dieser Bauart wäre wohl kontraproduktiv. Sie bewegt sich m.E. aber noch im absolut grünen Bereich. Die ein oder andere kleinere geschlossene 2x12, die ich schon gehört habe (auch Marshall) klang im Vergleich weniger voluminös.
Es kommt wie immer auf den Einsatzzweck und den persönlichen Geschmack an. Ich kann mich aber hier nur wiederholen, die Box klingt astrein. Ist wohl auch der guten Verarbeitung und den sehr gut auflösenden Speakern geschuldet. Möglicherweise ist auch noch Dämmmaterial verarbeitet, keine Ahnung.
Tatsache ist, weder mulmt die Box, noch dröhnt sie o.ä.. Sie klingt einfach auf eine sehr ausgewogene Art sehr groß.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

PRS 2x12er Box

Hallo tommy,
super Review, gut dargestellt. Ich denke PRS weiß schon was er macht!

Interessant wäre noch um welchen Eminence Lautsprecher es sich handeln
könnte..oder sind es PRS gelabelte Speaker???

ich bin im Moment auch auf der Suche nach einer 2. Box...werde
jetzt einmal die Blackstar 2x12 als halboffen testen...allerdings nicht
mit den Serien Celestions Seventys..sondern mit WGS Speaker.

Danach kommt evtl. doch noch eine PRS Box ran!???
Der Suchende findet oft auch kurzweilig das Richtige.
Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Kauferfolg, wennauch eine lange
umständliche Thomann Reise.
Eigentlich senden die sonst immer in einem 2. Umkarton??

Gruss aus Kiel Hollywoody
Verfasst am:

RE: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

Moin Holly,

über die Speaker kann ich Dir leider nichts sagen. Ehrlich gesagt habe ich keine Lust, die Kiste aufzuschrauben (es sind gefühlte 637 Schrauben).
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

tommy schrieb:
Moin Holly,

über die Speaker kann ich Dir leider nichts sagen. Ehrlich gesagt habe ich keine Lust, die Kiste aufzuschrauben (es sind gefühlte 637 Schrauben).




Tommy, Sie sind mir einfach sehr sympahtisch.
Verfasst am:

RE: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

Naja PRS/Eminence Custom Voiced Speaker.
Was soviel heisst wie, es sind Eminence Speaker made in China, welche wohl auf ein bekanntes Eminence Modell basieren.
Verfasst am:

RE: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

Lässt Eminence in China fertigen?
Verfasst am:

RE: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

Jop, unter anderem, die machen ja mehr als nur Gitarrenspeaker.



Wenn nicht USA drauf steht ist es meistens China.
Verfasst am:

Re: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

tommy schrieb:
4. Bei stark verzerrter Gitarre wird es dann auf Anhieb etwas zu heftig. Hier geht die "Soundgröße" im Übungsraum etwas nach hinten los. Bass und Lautstärke etwas zurück und es ging besser. Hier muss ich noch ein wenig rumprobieren. Aber was solls, diese Fulminanz ist ja höchstwahrscheinlich genau das, was ich für Open Air gefordert hatte.


Kleiner Nachtrag:

Wenn ich in unserem 30 qm Übungsraum meine Mahagoni Gitarre im Hardrock Trio spiele, bleibt die PRS aus. Mahagoni, Humbucker, verzerrt und laut über 4x12" geht in dem relativ kleinen Raum nicht wirklich gut. Ist zuviel des Guten. Da hilft auch "Bass zudrehen" nicht wirklich. Das ist aber m.E. keine Schwäche der Box, sondern einfach den Umständen geschuldet.

Freue mich schon auf's Sommerhalbjahr (Open Air bzw. Gigs in entsprechenden Räumen)!
 
Gruss, tommy
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: PRS SE 2x12 Speaker Cabinet

[quote="tommy"]
tommy schrieb:
4. Bei stark verzerrter Gitarre wird es dann auf Anhieb etwas zu heftig. Hier geht die "Soundgröße" im Übungsraum etwas nach hinten los. Bass und Lautstärke etwas zurück und es ging besser. Hier muss ich noch ein wenig rumprobieren. Aber was solls, diese Fulminanz ist ja höchstwahrscheinlich genau das, was ich für Open Air gefordert hatte.

Kleiner Nachtrag:
Wenn ich in unserem 30 qm Übungsraum meine Mahagoni Gitarre im Hardrock Trio spiele, bleibt die PRS aus. Mahagoni, Humbucker, verzerrt und laut über 4x12" geht in dem relativ kleinen Raum nicht wirklich gut. Ist zuviel des Guten. Da hilft auch "Bass zudrehen" nicht wirklich. Das ist aber m.E. keine Schwäche der Box, sondern einfach den Umständen geschuldet.
Freue mich schon auf's Sommerhalbjahr (Open Air bzw. Gigs in entsprechenden Räumen)!


Hallo tommy, wahrscheinlich ein Zugeständnis an die PRS Box weil sie
hinten geschlossen ist und ja auch etwas mehr Tiefe hat als andere Boxen?? Gruss und viel Spass weiterhin Hollywoody

REDCOAT und PATRIOT Speaker by Eminence sind laut EMI
made in USA!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.