Humbuckersuche die nächste

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Humbuckersuche die nächste

Hallo!

Ich hätte gerne einen Tipp für einen Steghumbucker. Ich mach´s mal kurz:

Verwendete Gitarre: Epiphone Dot Studio, ES-Kopie, nur Mahagoni.

Verwendungszweck: Der Stegpickup seriell geschaltet wird ausschließlich zwischen angeknuspert und verzerrt gespielt. Mittelstellung sind die Innenspulen der Humbucker.

Partner am Hals: Schaller Golden 50

Aktuell eingebauter Pickup: Rockinger Alnico 2

Veränderungswunsch: Der Rockinger ist sehr cremig und freundlich, ich hätte gern mehr Biss, vor allem in den Höhen.

Meine Ideen bisher: Seymour Duncan Pearly Gates, Duesenberg Crunchbucker

Ich hoffe, das sind alle nötigen Angaben für gute Ratschläge.

Mir ist ja klar, dass das eine längere Suche werden könnte. Ich habe ganz bewusst erstmal ein Rockinger Alnico 2-Set einbauen lassen, um einen nicht völlig unbekannten Startpunkt zu haben.

Gruß

erniecaster
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

Hi, ernie.

Ich verstehe nicht mehr viel vom Humbucker-Markt, weil ich nach folgendem Muster vorgehe, dass ich dir empfehlen könnte. Es klingt teuer aber auf lange Sicht hat es mir viel Geld und auch Zeit gespart:

Ich bin kein Fan von Häussels Single Coils. Aber von seinen Humbuckern. Wenn ich einen Humbucker suche, rufe ich ACY an (nicht Harry selbst), beschreibe ihm möglichst genau was ich gerne hätte und innerhalb von zwei Wochen hatte ich bisher immer EXAKT was ich brauche als Sonderanfertigung im Briefkasten zum Preis eines normalen Häussel.

Ähnliches kann man bestimmt auch bei Leosounds und anderen vielleicht für weniger Geld erleben, aber ich habe mich bei ACY eingeschossen, weiß was mich qualitativ erwartet und das ist mir - dem Pickups sehr wichtig sind - die kleine Handvoll Dollar mehr wert.
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

erniecaster schrieb:
Veränderungswunsch: Der Rockinger ist sehr cremig und freundlich, ich hätte gern mehr Biss, vor allem in den Höhen.

erniecaster


Schaller Golden 50 Super (wenn einem die schwarze Vollverkapslung passt) oder der Stag Mag von SD? Definitiv mehr Biss, und als Split "echte" Einspuler...


Gruss

Alex

Edit: P.S.: wenn's eher um Hochmitten geht (da kommt der Biss doch eigentlich her), mal den Rockinger Bellbucker probieren? Der komplementiert am Steg in meiner Alden LP Kopie den Alnico II am Hals sehr gut, hat ein bischen mehr ummmpf aber nicht die ausgeprägte Mittennase eines SD SH-4/JB


Zuletzt bearbeitet von Alex K. am 04.02.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

erniecaster schrieb:
...

Aktuell eingebauter Pickup: Rockinger Alnico 2

Veränderungswunsch: Der Rockinger ist sehr cremig und freundlich, ich hätte gern mehr Biss, vor allem in den Höhen.

Meine Ideen bisher: Seymour Duncan Pearly Gates, Duesenberg Crunchbucker

Den Crunchbucker finde ICH gut. Daher bin ich skeptisch, ob er Dir gefallen könnte.
Ich mag an dem Ding, dass er beisst, und trotzdem nicht matscht.
Und dass der in jedem Modus - Seriell, gesplittet, Parallel - gute Ergebnisse abliefert.

Wenn Dir der Rockinger AlNiCo 2 grundsätzlich nicht unsympathisch ist, aber "nur"
zu wenig beisst, dann wäre mein Tipp noch der Rockinger Bellbucker oder gar der Rockinger TNT.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

gitarrenruebe schrieb:
....dann wäre mein Tipp noch der Rockinger Bellbucker


Da kam Gitarrenruebe meinem Edit zuvor. Im Parallelbetrieb macht der auch eine ercht ueberzeugende Single Coil Imitation; als echten Split hab ich den noch nicht probiert.
Gruss

Alex


Zuletzt bearbeitet von Alex K. am 04.02.2014, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Humbuckersuche die nächste

Hallo!

Ich hatte mal den Crunchbucker, an sich ein gut klingender und gut zu splittender HB, aber es war nicht einfach einen gut passenden Spielpartner am Hals zu finden, weil der CB viel Strom raustut. Ob der zum Schaller passt?

Ich hatte in einer 335-Kopie einen Leosounds Growl Dog und fand den bei gutem Fundament kernig und in den Höhen präsent, wäre mein Tipp.

Viel Spaß bei der Suche!
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

erniecaster schrieb:
Partner am Hals: Schaller Golden 50


Ehe ich jetzt noch ein Modell in die Runde werfe…

Warum nicht auch hinten einen Schaller Golden 50´s?

Die sind heller abgestimmt als z. B. ein Rockinger Alnico (das ist Slash-Ton). Der Schaller klingt deutlich obertonreicher, setzt sich gut durch und mumpft nicht.

Mein Tipp.

Tom
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

gitarrenruebe schrieb:
... , dann wäre mein Tipp noch der Rockinger Bellbucker oder gar der Rockinger TNT.


Genau das wäre auch mein Vorschlag gewesen!
Verfasst am:

RE: Humbuckersuche die nächste

wenn's eher um Hochmitten geht (da kommt der Biss doch eigentlich her)


Um etwaige Missverständnisse vorzubeugen, wäre es in dem Zusammenhang sehr interessant zu wissen, wo genau du die "Hochmitten" verortest im Frequenz- Spektrum!

Für manche Leute gehen die sogar noch bis 4 kHz, bei anderen bis 1-2 kHz.....


Also wenn ich z.B. bei meinem MXR- EQ- Pedal den Bereich von 1 kHz booste, dann empfinde ich das nicht als bissig, sondern als fett & durchsetzungsstark....

Mir ist ja klar, dass das eine längere Suche werden könnte


Im Hinblick darauf würde ich mich direkt an einen (deutschen) PU- Macher wenden, der bei Nichtgefallen auch umtauscht bzw. entsprechend nachbessert !
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

little-feat schrieb:
erniecaster schrieb:
Partner am Hals: Schaller Golden 50


Ehe ich jetzt noch ein Modell in die Runde werfe…

Warum nicht auch hinten einen Schaller Golden 50´s?

Die sind heller abgestimmt als z. B. ein Rockinger Alnico (das ist Slash-Ton). Der Schaller klingt deutlich obertonreicher, setzt sich gut durch und mumpft nicht.

Mein Tipp.

Tom


Für die Zerrer Fraktion: Schaller II in I
Völlig unbekannt - total unterschätzt!
Böseböseböse!
Große Spule, dicker Draht, Keramik Magnet. Da kommt richtig viel Strom und Höhen raus. Für meinen Geschmack fast zu viel. In der Kombi mit dem G50 muss man ihn deutlich von den Saiten entfernen. Dennoch ein grandioser Rock Pickup mit unglaublich geilen Sounds in der Kombi <- G50.

Aber der Ernie wäre der Bert, wenn er sich auf direktem Weg den einfachen Lösungen zuwenden würde..
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der-gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

little-feat schrieb:
erniecaster schrieb:
Partner am Hals: Schaller Golden 50


Ehe ich jetzt noch ein Modell in die Runde werfe…

Warum nicht auch hinten einen Schaller Golden 50´s?

Die sind heller abgestimmt als z. B. ein Rockinger Alnico (das ist Slash-Ton). Der Schaller klingt deutlich obertonreicher, setzt sich gut durch und mumpft nicht.

Mein Tipp.

Tom


Würde ich auch so sehen.
Und wenn's noch etwas heller sein darf, dann ist auch ein Golden 50 Hals PU am Steg nicht verkehrt. Hab ich in meiner SG.

Gruß
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

Hallo!

W°° schrieb:
Aber der Ernie wäre der Bert, wenn er sich auf direktem Weg den einfachen Lösungen zuwenden würde..


Jajajaja - ich komme demnächst in die Werkstatt und dann baust du mir einfach ein, was du für richtig hältst.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

Re: Humbuckersuche die nächste

erniecaster schrieb:
Jajajaja - ich komme demnächst in die Werkstatt und dann baust du mir einfach ein, was du für richtig hältst.


Mit Spargel?
Und Gipson?




Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Humbuckersuche die nächste

Tag.

So´n Mist. Walters Tipp ist total blöd. Jetzt habe ich auch noch meine bestellte Schaltung zu der Kombi Golden 50 und 2in1 bekommen:

Halshumbucker seriell
parallel innere Spule Hals und Steg
Steghumbucker seriell

Mit Push-Pull-Poti gezogen

äußere Spule des Halshumbuckers
parallel innere Spule Hals und Steg
äußere Spule des Steghumbuckers

Jetzt ist das eine nach erstem Antesten sehr flexible eierlegende Wollmilchsau und das klingt auch noch gut.

Verdammt.

Der Gitarrenfuhrpark ist komplett. Alle Gitarren tun, was sie sollen oder sogar mehr als das.

Stressbrett ist auch fertig, Amp tut, was er soll.

Was mach´ ich jetzt?

Ich glaube, ich kaufe mir ein Multieffektgerät. Das ist bisher immer schiefgegangen und hat für "Hantier" (schönes Wort aus Aachen) gesorgt.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Humbuckersuche die nächste

erniecaster schrieb:
Tag.

So´n Mist. Walters Tipp ist total blöd. Jetzt habe ich auch noch meine bestellte Schaltung zu der Kombi Golden 50 und 2in1 bekommen:

Halshumbucker seriell
parallel innere Spule Hals und Steg
Steghumbucker seriell

Mit Push-Pull-Poti gezogen

äußere Spule des Halshumbuckers
parallel innere Spule Hals und Steg
äußere Spule des Steghumbuckers

Jetzt ist das eine nach erstem Antesten sehr flexible eierlegende Wollmilchsau und das klingt auch noch gut.

Verdammt.

Der Gitarrenfuhrpark ist komplett. Alle Gitarren tun, was sie sollen oder sogar mehr als das.

Stressbrett ist auch fertig, Amp tut, was er soll.

Was mach´ ich jetzt?

Ich glaube, ich kaufe mir ein Multieffektgerät. Das ist bisher immer schiefgegangen und hat für "Hantier" (schönes Wort aus Aachen) gesorgt.

Gruß

erniecaster




Der Weg ist das Ziel, wie...?

Freut mich, dass die Ketarre macht, was Du Dir erwünscht hast.

Du könntest jetzt natürlich schnell Deinen Geschmack wechseln...

Viel Spaß,

Batz.
Verfasst am:

RE: Humbuckersuche die nächste

erniecaster schrieb:
Verdammt.

Der Gitarrenfuhrpark ist komplett. Alle Gitarren tun, was sie sollen oder sogar mehr als das.

Stressbrett ist auch fertig, Amp tut, was er soll.

Was mach´ ich jetzt?



Üben ...........????


oder was neues lernen z.B.


 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verschoben: 16.02.2015 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde