Electro Harmonix Soul Food

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Electro Harmonix Soul Food

Hallo!

Seit 3 Wochen bin ich stolzer Besitzer eines Electro Harmonix Soul Food und dachte es wäre Zeit für ein kurzes Review. Angepriesen als Klon des mystisch verklärten und zu Gebrauchtwagenpreisen gehandelten Originals, des Klon Zentaur, war ich ziemlich gespannt auf die kleine Dose..

Zuerst gleich die positive Überraschung: für wohlfeile 65.- gibt's nicht nur den Klon-Klon sondern auch noch ein passendes Netzgerät (passt auch für Boss, Ibanez) dazu, nicht schlecht. Sonst beeindruckt mich der SF erst mal nicht besonders. Etwas einfallsloses Design, die EHX - Gehäuse greifen sich irgendwie auch billig an, sonst scheint die Verarbeitung gut und solide wie gewohnt.
3 Regler, Volume, Treble und Gain, soweit nichts besonderes, auch innen alles aufgeräumt, der Buffer ist auf True Bypass eingestellt und das lasse ich mal so.
Meine R8 geschnappt und ran an den 72 Deluxe Reverb, Gain ganz runter, Treble auf 12 und Volume zwischen 10 und 11 und siehe da - der SF ist wirklich komplett transparent, man kann ihn an und ausschalten ohne einen Unterschied zu bemerken. Sehr fein! Dreht man Volume auf wird's (Überraschung) lauter, sonst ändert sich nix - perfekter Clean Boost! Dreht man das Gain weiter auf kriegt man einen schönen runden anfangs recht subtilen Drive dazu, der je weiter man aufdreht bis zu einer Vintage Distortion (so Thin Lizzy artig) reicht. Dabei wird er Ton höhenlastiger (kann man mit dem Trebleregler gut gegensteuern) und am Ende auch etwas fuzzy - kratzig, bleibt aber stets transparent und dynamisch. Als Distortion taugt das für mich nicht, das können andere weit besser. Am besten gefällt mir der SF so im Midgain Bereich - sehr natürlicher transparenter und dynamischer Overdrive (ich hab damit momentan mein Okko Diablo ersetzt). Dies auch mit Strat und Tele - da funktioniert das mit dem Gainregler sogar noch ein Stück weiter nach rechts.

Da der klassische Einsatzbereich des Klon ja vor einem leicht angezerrten Amp sein soll, probiere ich das auch aus: siehe da, klappt vorzüglich. Auch vor dem OCD und dem Fulldrive funktioniert das bestens! Ton wird fetter, dichter und trotzdem bleibt der Grundcharakter von Gitarre und Amp perfekt erhalten. Note 1.

Die in manch einem aufkeimende Frage, wie sich das Teil im direkten Vergleich mit einem "echten" Klon schlägt, muss leider offen bleiben. Weder habe ich jemals einen echten Klon in die Hände bekommen, noch habe ich mich allzusehr mit den Klon-Klons beschäftigt. Dennoch, es sei noch mal betont, klanglich meint man es hier keinesfalls mit einem Pedal der unter-100.-Klasse zu tun zu haben.

Fazit:
- super transparenter und dynamischer Clean Boost / Overdrive
- Kritikpunkte allenfalls das Gehäuse und der etwas fuzzige kratzige Ton bei hohen Gainsettings
- beinahe unglaubliches Preis/Leistungsverhältnis
- für mich (schon im April!) ein heißer Anwärter auf das Pedal des Jahres

Freu mich auf Kommentare - vor allem von anderen SF - Nutzern.

PS: no financial interest to declare ;)

PPS: Für Soundbeispiele: ziemlich cooles Demo zu finden auf dem youtube Channel von prymaxe vintage
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

Der Original Klon hat 4 Regler. Einer von den dreien ist Pushpull afaik. Mein KlonKlon hat 4, da der Pushpull in 2 separate geteilt wurde. Beim EHX fehlt also was
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

Hi,

Thorgeir schrieb:
Der Original Klon hat 4 Regler. Einer von den dreien ist Pushpull afaik.


jetzt war ich gerade etwas unsicher, ob deine oder meine Erinnerung falsch ist, habe deshalb nochmal in Diets Testbericht geschaut. Der Original - Klon hat einen doppelstöckigen Outputregler, kein Push-Pull-Poti, da fehlt dem EH-Pedal also nichts

Grüße
Andreas (seit einigen Wochen Besitzer eine MEK Zentaurus, auch ein klasse Klon Klon)
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

schocka schrieb:
Hi,

Thorgeir schrieb:
Der Original Klon hat 4 Regler. Einer von den dreien ist Pushpull afaik.


jetzt war ich gerade etwas unsicher, ob deine oder meine Erinnerung falsch ist, habe deshalb nochmal in Diets Testbericht geschaut. Der Original - Klon hat einen doppelstöckigen Outputregler, kein Push-Pull-Poti, da fehlt dem EH-Pedal also nichts

Grüße
Andreas (seit einigen Wochen Besitzer eine MEK Zentaurus, auch ein klasse Klon Klon)


Genau, Doppelstöckig, nicht Push pull. Ist der denn beim EHX auch doppel?
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

Hi,

Thorgeir schrieb:
Ist der denn beim EHX auch doppel?


keine Ahnung , Ich weiß ja noch nicht mal, wie das bei meinem MEK ist, den habe ich bislang nämlich auch noch nicht aufgeschraubt...

Grüße
Andreas
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

schocka schrieb:
Hi,

Thorgeir schrieb:
Ist der denn beim EHX auch doppel?


keine Ahnung , Ich weiß ja noch nicht mal, wie das bei meinem MEK ist, den habe ich bislang nämlich auch noch nicht aufgeschraubt...

Grüße
Andreas


Einen echten hatte ich auch nie in der Hand. Bei meinem Aquarius ist der einfach in 2 Potis dividiert worden.
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

So,

jetzt war ich doch noch neugierig und habe mal eben in mein Pedal geschaut. Der MEK Zentaurus hat auch ein doppelstöckiges Gain (nicht Output! - da hatte ich mich oben geirrt) - Poti.

Die Innenfotos vom Soul Food, die ich eben bei einer schnellen Suche gefunden habe, lassen da nichts erkennen.

Grüße
Andreas
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

Ich hatte den/das Soul Food vor kurzem bestellt, weil ich gerade mal wieder meinen "Ich brauche unbedingt einen neuen Zerrer!"-Anfall hatte und neugierig war, soll doch der SF einem Klon recht nahe kommen (sagt das Netz).
Ich kann die Ausführungen von Powerslave voll gestätigen, ein gut klingender Mid-Gain Overdrive, sehr transparent, hängt klasse am Gaspedal, ääh, Volumenpoti. Die letzte 8tel Umdrehung am Gainregler schiebt das Ganze dann in Richtung Fuzz. Als Cleanboost sehr gut zu gebrauchen. Er war mir manchmal auch zu "plärrig", da hätte ich noch länger mit den Einstellungen spielen müssen.

So ging es mir grad umgekehrt als bei Dir: der SF hat es nicht geschafft, meinen Okko Diablo zu verdrängen. Immerhin hatte das Testen dann den Vorteil, dass ich mich mehr mit dem Okko beschäftigt habe. Ich habe mit dem 18V Modus rumexperimentiert und bin jetzt wieder hoch zufrieden damit . Der SF ging zurück.

Aber wie gesagt, das war knapp und ausschließlich eine Geschmacksfrage. Der SF ist ein echter Preis/Leistungs-Knaller!
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

Ich hab das Soul Food auch schon gespielt. Haut mich jetzt nicht vom
Hocker. Schöner Clean-Boost und Overdrive - ja! Aber wirklich schön
klingts nur mit Nuancen von Gain, danach wird fuzzy - schön für
denjenigen, dem das gefällt, für mich (und an meinem Amp) funktioniert
das nicht.

Viel besser ist da der King of Tone! Ich hab zwar auch nur einen Klon
davon gespielt, aber der war echt super. Ebenso transparent und dabei
wesentlich variabler. Den hätte EHX mal klonen sollen ...
 
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

War auch von dem Hype angefixt. Als es dann endlich bei Thomann erhältlich war dann prompt bestellt
und nach ca. 10 Min. vor 2 Amps wieder eingepackt und retour. Grauenhaftes Ding.
 
Give me the beat boys and save my soul
I wanna get lost in your rock'n'roll
and drift away
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

Ich spiele das Ding vor einem Fender Blackface und mag es im Gain-Bereich zwischen 11 und 13 Uhr ziemlich. Der Sound wird ein wenig fetter und mittiger, ohne aber verzerrt zu klingen.

Stärker verzerrt klingt es deutlich nasiger als ein Tube Screamer, und ganz aufgedreht kann man nicht mehr wirklich von einem differenzierten Klang sprechen.

Aber von elf bis eins passt es bei mir.

Ralf
 
At the end of the day, a guitar is a piece of wood, and you either have good wood or bad wood. Quite often you change your pickups and electronics anyway, so really, having that little transfer on the headstock makes zero difference. (Steve Rothery)
Verfasst am:

RE: Electro Harmonix Soul Food

Hab den SF seit gestern und konnte abends mal kurz damit rumspielen.
Als Cleanboost sehr schön mit ganz zugedrehtem Gain.
Mit Gain auf 9h auch sehr schön. Danach fand ichs nicht so schön im ersten Versuch, mal schauen was noch kommt.
Ich behalts auf jeden Fall
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.