Alter Rockinger Preamp/Booster

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Alter Rockinger Preamp/Booster

Moin!

Ich habe hier einen fast schon antiken Rockinger Preamp aus Mitte/Ende
der 80er rumliegen. Dieses Teil hier:



Da ich gerade an einer Strat rumschraube, die sowohl ein Batterie-Fach als auch
eine Stereo-Buchse eingebaut hat, möchte ich das Ding gerne wiederbeleben.
Ich würde den Booster gerne über ein Poti dazu regeln können und per
Stereo-Buchse die Stromzufuhr unterbrechen.

Aus dem Ding kommen 5 Kabel raus. Einmal rot und schwarz für die
9V Spannungsversorgung und dann noch ein weißes, ein schwarzes
und ein grünes Kabel. Hat hier einer ne Ahnung, wie das Teil verdrahtet
werden muß?

Schöne Rest-Ostern!
Verfasst am:

RE: Alter Rockinger Preamp/Booster

Die Rockingers ham den Plan mit Sicherheit noch. Würd ich drauf wetten. Einfach da anrufen, die helfen nett und prompt weiter.

Frohstern
 
"Blues is easy to play, but hard to feel."

Jimi Hendrix
Verfasst am:

RE: Alter Rockinger Preamp/Booster

Hey Bernd!

Danke für's Hilfsangebot! Ich ruf heute Abend mal durch ...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Alter Rockinger Preamp/Booster

madler69 schrieb:
Moin!

Ich habe hier einen fast schon antiken Rockinger Preamp aus Mitte/Ende
der 80er rumliegen. Dieses Teil hier:



Da ich gerade an einer Strat rumschraube, die sowohl ein Batterie-Fach als auch
eine Stereo-Buchse eingebaut hat, möchte ich das Ding gerne wiederbeleben.
Ich würde den Booster gerne über ein Poti dazu regeln können und per
Stereo-Buchse die Stromzufuhr unterbrechen.

Aus dem Ding kommen 5 Kabel raus. Einmal rot und schwarz für die
9V Spannungsversorgung und dann noch ein weißes, ein schwarzes
und ein grünes Kabel. Hat hier einer ne Ahnung, wie das Teil verdrahtet
werden muß?

Schöne Rest-Ostern!

Moin,

habe auch einen uralten rumliegen, der hat allerdings nur 4 Kabel -das 2. schwarze fehlt bei meinem.

Weiß sollte der Eingang sein, grün der Ausgang. Wenn's nicht geht gerade anders herum - da kann man nix kaputt machen.

Wie das mit dem schalten der Batterie geht sollte klar sein: die Minus-Leitung (schwarz) auftrennen und den von der Batterie kommenden Teil an den zweiten Kontakt der Sterero Buchse löten, das andere Ende an die Masse der Buchse dann sollte es gehen.

Was das 2.schwarze Kabel sein soll: keine Ahnung....

Gruß
Der Nominator
Verschoben: 27.04.2015 Uhr von Schnuffi
Von Gitarrenbau & Tuning nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde