Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Hey, ich hab mich vor nem jahr wirklich doll in eine prs se single cut verliebt, mache math-core und die bespielbakeit hat mich einfach sooo unglaublich vom hocker gehauen.
im proberaum dann der schock, sie setzt sich kaum durch, kann sogar schräge töne spielen und es ist irgendwo...egal!
hab jetzt bareknuckle pick ups drin, weil ich dacht vllt kann man damit was retten, ne neue brücke, neue reiter...und es ist zwar besser georden, aber es kommt trotzdem kein richtiger klang holz klang...quasi als würde nur luft rauskommen -.- hat jemand ne idee, wie man das investierte geld noch retten kann? lack aufschlagen? :D
Verfasst am:

Re: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

sweet lüc schrieb:
Hey, ich hab mich vor nem jahr wirklich doll in eine prs se single cut verliebt, mache math-core und die bespielbakeit hat mich einfach sooo unglaublich vom hocker gehauen.
im proberaum dann der schock, sie setzt sich kaum durch, kann sogar schräge töne spielen und es ist irgendwo...egal!
hab jetzt bareknuckle pick ups drin, weil ich dacht vllt kann man damit was retten, ne neue brücke, neue reiter...und es ist zwar besser georden, aber es kommt trotzdem kein richtiger klang holz klang...quasi als würde nur luft rauskommen -.- hat jemand ne idee, wie man das investierte geld noch retten kann? lack aufschlagen? :D


Hi,

...Relicen, Einschwingen, cryo-tuning, Laufrichtungs-Kabel, Plektrum aus Edelstein für 99Euro, "Deeflexen", Subwoofer an die Gitarrenanlage, mindestens 15 Effekte gleichzeitig, 3 Equalizer in Reihe und wenn das alles nicht klappt ( was ich mir kaum vorstellen kann) einfach mal üben ..oder so...

Gruß
Der Nominator
Verfasst am:

Re: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

llllll


Zuletzt bearbeitet von Waldmeister am 31.05.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

sweet lüc schrieb:
..., mache math-core ...


Moin,
danke, wieder was gelernt:

wikipedia schrieb:
...Mathcore (auch Chaoscore) ist eine Musikrichtung, die sich aus Post-Hardcore, Jazzcore, Extreme Metal sowie Einflüssen aus Free Jazz, Industrial Metal, Progressive Metal, Metalcore und Technical Death Metal ...


Ich kenne eine (in Zahlen: 1) Musikrichtung aus diesen 8. Ich bin alt...

Zur SE Gitarre. Ich habe eine SE, die ist ganz schick, spielt sich ganz ok, und klingt fast so gut wie meine beiden Lieblingsgitarren. Die Seelenlosigkeit des Anfangs habe ich durch meine bevorzugten Saiten behoben. Preislich/Leistung ist OK.
Da ist das Problem, eigentlich ist die Gitarre OK, aber bisher nicht sexy. Was sie allerdings für mich sexy macht, sind die Farbe und das Gewicht. Den Rest im Sound mache ich halt mit etwas mehr Fingerarbeit wieder wett. Das passt schon.

Aber, wäre eine Gitarre mit durchgehendem Hals nicht besser für deine Musik?

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Vielen dank für die antworten schonmal!
(die zweite war nicht ernst gemeint, oder?
welche saiten bevorzugst du denn? kannst du mir n guten satz empfehlen?
naja, sie macht halt das was ich mir wünsche, löst Akkorde viel besser auf als zum Beispiel ne Gibson les Paul ( und das find ich relativ wichtig, sonst bräuchte man ja nix komplexes schreiben :D)
schließe ich die Gitarren jedoch abwechselnd an, merkt man, dass in der Gibson viel mehr ton steckt und spielt n kollege die, auf gleichen amp und sogar leiser gedreht, ist es halt wirklich egal ob ich mitspiele oder nicht.
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Moin,

ich gehe davon aus, dass du die Gitarre tiefer stimmst und mit viel Zerre spielst. Dafür ist die Gitarre m.E. völlig ungeeignet.
Du brauchst ein Teil, dass dafür geeignet ist.
Erst einmal solltest du dickere Drähte aufziehen. Bei C Tuning bspw. 012 bis 052. Hierfür müssen die Sattelkerben passen. Dann sollten spezielle Tonabnehmer eingebaut sein, am Besten aktiv, z.B. EMG81/85. Ein längere Mensur (mindestens Strat Maß) wäre hilfreich.

Erst jetzt kann die Gitarre dynamisch und durchsetzungsstark funktionieren.

Desweiteren benötigt man auch einen dynamischen, eher analytisch klingenden Verstärker mit entsprechendem/en Speaker/n.

Am Besten gehst du mit deinen Vorlieben mal in ein Musikgeschäft und lässt dich beraten.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

lll


Zuletzt bearbeitet von Waldmeister am 31.05.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Also, ich hatte mal eine SE Singlecut und ganz so pessimistisch wie Kollege tommy sehe ich das nicht.
25" Mensur reichen auch für Drop Tunings.
Allerdings den dicken Bums einer Les Paul kriegt man aber kaum aus ihr raus, dazu ist zu wenig Masse im Spiel.
IMHO kommst Du mit Seymour Duncan oder DiMarzio Pickups schneller zum Ziel - ist aber natürlich Geschmacksache.

Gruß,
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Er hat bereits Bare Knuckle Pickups eingebaut, die in der progressiven Metal und Hardcore Szene sehr beliebt und geschätzt sind, daran sollte es also nicht liegen.

Viel interessanter wäre es nun wirklich zu wissen was du für einen Amp spielst und vor allem: Wie sehen die Settings aus?
Ist ein Booster im Spiel?
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Moin,

ich denke nicht, dass es am Output liegt, meine Bareknuckle Black Hawks
fräsen sich durch alles durch, wenn es sein muss; übrigens auch in einer PRS
eingebaut. Seelenlos klingt die damit nicht, durchsetzten ist auch kein Thema.

Erzähl doch mal bitte was zu Deinem kompletten Setup; also Effekte und Amp.
Welche Bareknuckles hast Du überhaupt eingebaut. Das interessiert mich jetzt
doch sehr.
 
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Also, ich habe bare knuckle aftermath pick uos eingebaut.
Das Problem liegt glaub wirklich am holz. Es fehlt wirklich so der Kern im Ton. Es kommen keine Gefühle rüber :D
Und das ist wirklich unglaublich schade, weil ich hab noch nie eine Gitarre gehabt, die sich schöner bespielen ließ.
AMps hab ich probiert, den Vox ac-15 und marshall jcm dsl. die anderen Gitarren klingen gut über beide.
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Effekte benutze ich keine, außer verschiedene delay pedale. Bin wirklich ein Sound-Fetischist. Kurz gesagt, die Gitarre soll den kernigen Ton einer guten Gibson haben ( so wie ich ebenfalls eine zum spielen habe), aber die Akkord Auflösung und bespielbarkeit der Prs. Ich weiß, ich verlange da viel, aber es muss doch einen weg geben :D
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Und vielen dank für den Tipp mit den saiten! ne, drop D ist nur angesagt!
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Hi!

Tele kaufen, EMG-Set rein. Transparenz hoch zehn. SPC Mittenbooster dazu und das ist dann genau, was du suchst. Nimm dann noch ein paar Euro in die Hand für Abrichtung und Einstellung durch einen Gitarrenbauer, dann passt alles.

Das ist mein voller Ernst.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

sweet lüc schrieb:
Also, ich habe bare knuckle aftermath pick uos eingebaut.
Das Problem liegt glaub wirklich am holz. Es fehlt wirklich so der Kern im Ton. Es kommen keine Gefühle rüber :D
Und das ist wirklich unglaublich schade, weil ich hab noch nie eine Gitarre gehabt, die sich schöner bespielen ließ.
AMps hab ich probiert, den Vox ac-15 und marshall jcm dsl. die anderen Gitarren klingen gut über beide.


Ok, ich glaube ich habe jetzt begriffen, was du meinst.

Du solltest dir m. E. erst mal klarmachen, dass die Saitenschwingung, die ein Pu aufnimmt ausschließlich ein Gemeinschaftsprodukt aus allen Gitarrenteilen ist. Sprich:
Body, Hals, Steg, Sattel usw.. Das, was aus dem Ganzen an angeschlagener Saitenschwingung "übrig bleibt", wird dann von den Tonabnehmern abgenommen und weitergeleitet.
Die genannte Schwingungsaufnahme durch die Pus ist wie sie ist und kann nur begrenzt gefärbt werden (shit in, shit out).

D.h. Du kannst aus einer PRS SE letztlich schwerlich eine Les Paul machen. Dafür sind die Gitarren einfach zu unterschiedlich.

Anders ausgedrückt: Wenn du einen guten kernigen Les Paul Sound haben willst, brauchst du eine gute kernige Les Paul!

Die Zusammenhänge der Sounbildung bei E Gitarren ist übrigens im Gitarre & Bass Sonderheft gut verständlich geschrieben.

Fazit: Ein Pu kann keine "kernige Les Paul Färbung erzeugen. Eine LP ist eine LP ist eine LP"!
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

ll


Zuletzt bearbeitet von Waldmeister am 31.05.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

Waldmeister schrieb:
Nach dieser Methode ( von einem nahmhaften Gitarristen aus einem Youtube Workshop) dessen Name mir leider momentan entfallen ist (paradox), suche ich meist anspielbare Klampfen im Musikladen auf. Gilt für alle Preisklassen und Arten.

Carl Verheyen
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Seelenlose Prs Se, trotz umbau...wirklich das holz? =(

llll


Zuletzt bearbeitet von Waldmeister am 31.05.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde