Studioabriss in Nashville

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Studioabriss in Nashville

Nachdem schon viele musikhistorisch relevante Bauten dem Expansionswahn zum Opfer gefallen sind, soll in Nashville jetzt das wundervolle RCA Studio A dran glauben. Einers der letzten historischen Großstudios, 1965 erbaut von Chet Atkins und designed von Bill Putnam. Ein gieriger Inverstor möchte lieber einen Wohnblock drauf errichten. Angeblich soll das Gebäude unrettbar sein, was ein Gegengutachten aber wiederlegt habe.

Die Nachricht darüber hat zunächst lokal, mittlerweile aber sogar "nationwide" und auch international für einen großen Aufschrei gesorgt, da in diesem einzigartigen Raum nicht nur viele musikhistorisch bedeutsame Aufnahmen entstanden sind (z.B. von Elvis, Dolly Parton etc... ) sondern immernoch entstehen und zwar von Künstlern aller "Preisklassen" (einfach mal die Klientenliste durchstöbern...)

Die Lage dort spitzt sich gerade zu, da ultimaten auslaufen und Deadlines verstreichen. Anfang Dezember soll die Abrissbirne krachen.
Die Initiative #SaveStudioA, die sich für den Erhalt des Musikalischen Erbes in Nashville einsetzt, braucht dringend unterstützung und Aufmerksamkeit umd dieses Musikdenkmal schützen zu können.
Neben einer sehr aktiven Facebook-Präsenz (die man gut liken kann ) www.facebook.com/savestudioa gibt es auf der umfassend informativen Webseite www.savestudioa.com eine Petition die es zu unterschreiben gilt.

Wie einige wissen, hatte ich selbst das seltene Vergnügen dort aufzunehmen und ich kann aus erster Hand die unvergleichliche Atmosphäre bestätigen.
Ich war auch noch da als es mit der Initiative los ging und konnte die ersten Veranstaltungen besuchen. Die Szene hält zusammen und viele prominente Musiker setzen sich ein, allen voran Ben Folds, der im Moment noch der Pächter des Studios ist.

Da ich unter uns den einen oder anderne Musikfan vermute, klickt euch mal durch die Seite und unterschreibt idealerweise die Petition.
Informationsverbreitung gerne erwünscht

Danke für eure Aufmerksamkeit

Gruß

.Gurki



Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

Done.
Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

erledigt!
Tolles Studio. Sollte unbedingt erhalten bleiben, wie eigentlich jedes Studio.
Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

SilviaGold schrieb:
ICH unterschreibe keine Pedition mehr um bei verbrecherischen Regierungen Bitten zu stellen. Denkt mal drüber nach...

PUNKT


Öhmm...



Pfüüüühhhhh...


Joaahhh.........



Petition unterzeichnet.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

SilviaGold schrieb:
Denkt mal drüber nach...


Jou, habe ich jetzt.

Man kann natürlich jetzt wieder "wir gegen die" auspacken und das dann anhand von geographischen Zufälligkeiten festmachen. Was uns trennt ist, das wir hier sind und die dort. Und die dort haben eine andere Regierung für die sie nichts können als die Regierung die wir hier haben und nichts dafür können.

Find ich jetzt bißchen dünn, so als Grundlage für ein "Denen zeige ich's jetzt!"

Oder man kann in diesem Fall mal etwas tiefer denken und dann sind "wir gegen die" nicht mehr banale, durch Geburt willkürlich verteilte Staatsangehörigkeiten sondern grenzüberschauende Kulturinteressierte/Musiker gegen profitorientierte Spekulateure.

Und da finde ich, darf man schon etwas anders draufschauen.


KOMMA; STRICH.
Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

SilviaGold schrieb:
ICH unterschreibe keine Pedition mehr um bei verbrecherischen Regierungen Bitten zu stellen. Denkt mal drüber nach...

PUNKT


Hallo Silvia,

implizierst du, dass jede Regierung verbrecherisch ist, du also generell keine ( übrigens ) Petition mehr unterschreibst, oder lässt du dein unbegründetes "verbrecherisch" hier exklusiv für die Regierung der USA stehen.
Bei welchen Regierungen würdest du Petitionen unterschreiben ? Mich würde dein Ranking der Verbrecherregierungen interessieren.
Ich habe mir auch gerade überlegt, ob es dir auch um die Sache geht. Hast du auch ein Ranking der unterstützbaren Aktionen und Anliegen?
Mengenlehrerisch ausgedrückt würde mich deine Schnittmenge der petitierbaren Anliegen bei petitierbaren Regierungen interessieren.

Ich habe also darüber nachgedacht.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

Hmm. Da es hier um ein Studio in Nashville geht, nehme ich an, dass die politische Verantwortung dafür nicht sonderlich weit über die Grenzen von Nashville hinausgeht. Ich würde jetzt aber erstmal nicht so weit gehen wollen und die Stadtverwaltung von Nashvile generell als verbrecherisch zu bezeichnen...
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

SilviaGold schrieb:
Ok 1x noch:
NOMEANSNO und PUNKT means PUNKT


Das ist mir jetzt zu wenig.
Zu unreflektiert.
Wir sollen nachdenken und wenn wir es tun, kommt nichts mehr.
Schade.
Nur Gebrüll.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

physioblues schrieb:
SilviaGold schrieb:
Ok 1x noch:
NOMEANSNO und PUNKT means PUNKT


Das ist mir jetzt zu wenig.
Zu unreflektiert.
Wir sollen nachdenken und wenn wir es tun, kommt nichts mehr.
Schade.
Nur Gebrüll.



Habe Dir aus besonderen Gründen eine PN geschrieben.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Studioabriss in Nashville

Verehrte Musikfreunde, Unterstützer und Mitzeichner,

der Einsatz scheint sich gelohnt zu haben!
Gestern wurde bekannt, dass ein Vertrag zwischen der Baufirma, die das Grundstück im Sommer erworben hatte und einer Gemeinnützigen Stiftung gechlossen wurde um das Studio zu erhalten.

Mehr Details gibt es hier:

http://www.tennessean.com/story/money/industries/music/2014/10/03/studio-appears-saved/16650619/

Damit scheint das schlimmste ausgestanden.

Danke für eure (An)teilnahme.

Gruß
.Gurki
Verschoben: 05.10.2015 Uhr von Schnuffi
Von Musik- & Informationsforum nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde