Was macht der da? Zangensustainer?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Was macht der da? Zangensustainer?

Huhu,

ich frickle auch gerne mal herum an diversen Seltsamsounds Richtung Vibratogewummer, Delay, etc…
Nun habe ich dieses Portisheadminimalvideo entdeckt. Den Song finde ich sowieso unglaublich. Stimmung mit minimalem aber effektivem Einsatz, und mit eben wie ich finde nicht zu toppender Sängerin für so etwas!

Aber, meine eigentliche Frage! WAS macht der denn da an der Gitarre? Dieses Endlossustain? Was ist das? Er spielt offensichtlich mit ner Zange über die hohe E-Saite!? E-Bow in Kombination mit Zange (Nee, E-Bow is ja keiner zu sehen…)? …er spielt mit dem Volume Poti oft die Töne rein? Irgendein Pedal?




Ich plane derzeit genau etwas in diese Richtung und in genau dieser Besetzung.

Also wenn jemand noch Soundtipps hat würde ich mich freuen!
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Was macht der da? Zangensustainer?

Hallmarksweptwinger schrieb:
Huhu,

ich frickle auch gerne mal herum an diversen Seltsamsounds Richtung Vibratogewummer, Delay, etc…
Nun habe ich dieses Portisheadminimalvideo entdeckt. Den Song finde ich sowieso unglaublich. Stimmung mit minimalem aber effektivem Einsatz, und mit eben wie ich finde nicht zu toppender Sängerin für so etwas!

Aber, meine eigentliche Frage! WAS macht der denn da an der Gitarre? Dieses Endlossustain? Was ist das? Er spielt offensichtlich mit ner Zange über die hohe E-Saite!? E-Bow in Kombination mit Zange (Nee, E-Bow is ja keiner zu sehen…)? …er spielt mit dem Volume Poti oft die Töne rein? Irgendein Pedal?




Ich plane derzeit genau etwas in diese Richtung und in genau dieser Besetzung.

Also wenn jemand noch Soundtipps hat würde ich mich freuen!


Danke für den Link, absolut geil!

Ich habe mal gegoogelt, lies mal das hier. Long nose pliers, du hast Recht mit der Zange
 
Früher dachte ich, dass alle Musiker nette, freundliche und intelligente Menschen sind.
Dann fing ich an, selbst Musik zu machen.
Verfasst am:

RE: Was macht der da? Zangensustainer?

Ööh, is jetzt klar, was er da macht? Es hätte auch ein Geigenbogen sein können, hätte auch irgendein anderes Metallstück, Plastik, oder die Kante eines Pleks sein können, womit man auf der Saite "rumraspellt", war die Frage ernst gemeint? Wenn ja, braucht kein Gerät extra, raspeln muss man. Wenn nicht, kein großer Trick, nix neues auf dem Noise-Markt.
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Verfasst am:

RE: Was macht der da? Zangensustainer?

Großartige Band, toller Song und interessanter Sound!

Ich habe das auch schon mal gemacht. Die Idee ist im Grunde genommen, die Saite durch die minimale Reibung eines glatten Metallgegenstandes in Schwingung zu versetzen. Das kann ein normales Slide sein, ein Steelbar von einer Pedalsteel oder eben eine Zange. Wahrscheinlich hilft die größere Masse dem Ton auch etwas, wer weiß.

Der Ton ist dann aber recht leise, deswegen sollte man entweder Kompressor oder Fuzz anwerfen. Echo und Hall sind auch nicht verkehrt.

Und ganz wichtig: alle Saiten mit der linken Hand abdämpfen und wirklich nur die hohe E-Saite mit dem Slide durch schnelle Wedelbewegungen "bearbeiten". Einfach ausprobieren!

Der Trick ist übrigens schon ziemlich alt:


Was ist denn das überhaupt für ein neues Projekt Ralf?
 
aloha sagt simon
Verfasst am:

RE: Was macht der da? Zangensustainer?

simoncoil schrieb:
Die Idee ist im Grunde genommen, die Saite durch die minimale Reibung eines glatten Metallgegenstandes in Schwingung zu versetzen. Das kann ein normales Slide sein, ein Steelbar von einer Pedalsteel oder eben eine Zange. Wahrscheinlich hilft die größere Masse dem Ton auch etwas, wer weiß.


Slide oder Steelbar dürften zu glatt sein. Die Oberfläche wie z.B. eine Zange ist ja oft ein bisschen Rauh ... ich finde das hört man bei der Aufnahme auch. Dieses leicht schabende Geräusch. Dadurch kriegt man auch eine passable Lautstärke hin.
Der Gitarrenmann in dem Video hat ja auch ein relativ schnelles Delay mit ein paar Wiederholungen drauf. Dadurch verwäscht das Signal gut und man hört das schaben nicht mehr so differenziert.
Verfasst am:

RE: Was macht der da? Zangensustainer?

Stimmt, die raue Oberfläche hilft natürlich, aber nicht viel. Das war zumindest mein Eindruck als ich gestern mal die Zange ausgepackt habe. Und rein von der Handhabung her finde ich ein Messing-Slide doch praktischer.
 
aloha sagt simon
Verfasst am:

RE: Was macht der da? Zangensustainer?

Gurkenpflücker schrieb:
Slide oder Steelbar dürften zu glatt sein. Die Oberfläche wie z.B. eine Zange ist ja oft ein bisschen Rauh ... ich finde das hört man bei der Aufnahme auch. Dieses leicht schabende Geräusch. Dadurch kriegt man auch eine passable Lautstärke hin.
Der Gitarrenmann in dem Video hat ja auch ein relativ schnelles Delay mit ein paar Wiederholungen drauf. Dadurch verwäscht das Signal gut und man hört das schaben nicht mehr so differenziert.


Cool, ja, dieses "rauhe" Geräusch, welches sich so nach Bogen anhört, kommt sicher von der Zange(noberfläche). Deshalb hat er ja auch genau diese.
Auch mit dem Delay kann man da sicher schön Herumspielen! (El Capistan, kein Problem! Ha!)

…komme gerade nicht zum Experimentieren mit großen Amps… in den Keller zu meinen ganzen Zangen und Werkzeug komme ich auch noch nicht...

Habe mir am Samstag beim Konzert in Köln das Knie verletzt. (das linke Knie hat sich beim Quatsch machen nach innen gebogen…. Verdacht auf Kreuzbandriß! Ja. Aua! Nach dem 6ten Song… Konnte nicht mehr Aufstehen, habe zu Schwitzen und zu Zittern begonnen, bekam dann schnell Wasser und ne Schmerztablette. Habe dann im Sitzen unter wirklichen Schmerzen noch weitergespielt. Konzentration grenzwertig… Aber: Es hat sich gelohnt, daß ich unsere Stücke oft übe, ohne auf die Gitarre zu schauen! …direkt nach Konzert haben mich dann viele nette helfende Menschen in`s Krankenhaus gebracht. Puh!)
Verfasst am:

RE: Was macht der da? Zangensustainer?

Ich habe immer einen Schlagzeugstock benutzt ... einen frischen, manchmal haben Schlagzeuger sowas dabei ...


Gute Besserung btw
 
Gruesze Ralf
Verfasst am:

RE: Was macht der da? Zangensustainer?

Rabe schrieb:
Ich habe immer einen Schlagzeugstock benutzt ... einen frischen, manchmal haben Schlagzeuger sowas dabei ...


Gute Besserung btw


Danke!
Und danke für den Tipp!

Ich habe es schon erlebt, daß wir ein Konzert beginnen wollten und der Drummer merkte, daß er seine Sticks vergessen hat. Aaaaaahhhhhhh!!!!
Verfasst am:

RE: Was macht der da? Zangensustainer?

finetone schrieb:
Hallmarksweptwinger schrieb:
...
Ich habe es schon erlebt, daß wir ein Konzert beginnen wollten und der Drummer merkte, daß er seine Sticks vergessen hat. ...


Schlagzeuger halt


Aber ein guter Schlagzeuger!

Schlechte merken das frühestens NACH dem ersten Stück.










































Also, dann, wenn wir Gitarreros anfangen die Gitarre doch mal zu stimmen.
 
Früher dachte ich, dass alle Musiker nette, freundliche und intelligente Menschen sind.
Dann fing ich an, selbst Musik zu machen.
Verschoben: 14.03.2016 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde