Hopf ES 125 TDC

Seite 1 von 1
Verfasst am:

RE: Hopf ES 125 TDC

Hi pinot!

Ich kenne sie nicht - hab´sie aber auch bei ebay gesehen

Mit einiger Sicherheit hiess das Modell bei Hopf nicht "ES 125 TDC", aber da die Features und das Design in die Richtung gehen, finde ich das zulässig - und es hilft natürlich beim Verkauf

cheers - 68.
Verfasst am:

RE: Hopf ES 125 TDC

Danke cheers,
Das glaube ich auch. Ich weiss, dass Hopf früher gute Jazzgitarren gebaut hat, interessant wäre, woher sie die PUs
bezogen haben. Ich schaue sie mir mal an, ggf. muss ich rücksenden LG pinot
Verfasst am:

RE: Hopf ES 125 TDC

Hi pinot!

Bezüglich der Pickups gibt es bestimmt Leute/Seiten die dir helfen können - einfach mal ein bisschen suchen/googlen.

Aber berichte mal wie sie ist wenn sie angekommen ist - würde mich interessieren!

cheers - 68.
Verfasst am:

Hopf ES 125 TDC

Hallo cheers-68,

ich habe die jetzt Gitarre. Die PUs sind, wie auch bei der Gibson ES 125 oben an die Decke montiert und daher nicht tiefer absenkbar. Also hat man sich beholfen die Bridge höher zu drehen, mir war die Saitenlage zu hoch und mit Hinunterdrehen der Bridge haben Saiten am PU gestreift und den PU absenken war nicht möglich.
Ich habe mit meinem Gitarrenbauer eine Lösung gefunden, den HAls unterlegen und damit ist die Saitenlage ohne weitere Nachteile ok. Zu den PUs find ich nichts. Ich denk das sind HB mit unheimlich kleinen Schrauben in 2 Reihen. Die Gibson hatte aber P90 SCs. Der Klang ist sehr dynamisch, ich muss mit dem Vol runter, lauter als meine Gretsch 6120 CG und Strat. Aber ein Sound der mir gefehlt hat. An Hals und Griffbrett muss ich mich noch gewöhnen, aber ich bin mit nachverhandeln und Ausgaben für das Sevice auf etwa € 450.- und das ist ok für mich.
Ich überlege noch welche Saiten ich nehmen werde, dzt. sind Addario 0.10 drauf (hatte ich noch ein paar Sätze übrig), kannst du mir eher jazzige Saiten empfehlen? Wie ist eigentlich dein Equipment? lg Pinot
Verfasst am:

RE: Hopf ES 125 TDC

Hi Pinot!

Danke für deine Rückmeldung!

Na, das hört sich doch ganz gut an


Ich hatte mal eine echte ES 125 TC:

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,1515-es-125-tc.html


Leider hab´ich sie in einem Anfall geistiger Umnachtung verkauft...
Tatsächlich war sie insgesamt ein bisschen eingeschränkt nutzbar - insbesondere wegen des einzelnen Pickups am Hals - aber ich vermisse sie doch, und deswegen halte ich immer mal die Augen nach einem Ersatz auf...

Die zwei Pickups, die Tatsache das es (evtl.) Humbucker sind UND der geschraubte Hals waren alles Details die deine Hopf auch für mich interessant gemacht haben.
Schraubhals ist ja bei "Gibson-style"-Gitarren nicht so beliebt, kann aber gerade bei solchen Gitarren von GROSSEM Vorteil sein wenn es um die Bespielbarkeit, bzw. Einstellbarkeit geht - wie du ja selbst festgestellt hast

Mein Equipment besteht aus einigen älteren + neueren Fender-Amps zwischen 5 und 22 Watt, sowie dem "üblichen" Sammelsurium aus Tele, Strat, ES 335 und SG - lediglich eine vernünftige Les Paul hab´ich z.Zt. nicht...

LG - 68.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Hopf ES 125 TDC

pinot schrieb:
Ich überlege noch welche Saiten ich nehmen werde, dzt. sind Addario 0.10 drauf (hatte ich noch ein paar Sätze übrig), kannst du mir eher jazzige Saiten empfehlen?


Jazzige Saiten, da denke ich sofort an dicke Flatwounds.
Ich mochte immer die LaBellas, die kommen auch mit Diskantsaiten doppelt, damit hält ein Satz Saiten doppelt so lang.
Versuch die mal in einer 12er Stärke.
Alternativ kannst Du auch mal die Thomastik Swing Jazz und Bebop Jazz versuchen.
Die Bebops sind für Roundwounds erstaunlich mellow, ein interessantes Zwischending.
Die Swings sind Flatwounds aber erstaunlich flexibel, wenn Dir "normale" 12er zu dick sind, fühlen sich die Thomastiks an, wie 11er.
Die Thomastik George Benson Saiten sind übrigens teurer Mist.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verschoben: 18.04.2016 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde