Telecaster

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Telecaster

Hi

Als hauptsächlich passives Mitglied diese Forums (will heißen ich lese hauptsächlich und zwar täglich mit) habe ich nun doch mal auch eine Frage.
Mein Bruder hat eine Fender Tecaster made in Mexico bei der die Saiten nicht durch den Korpus gezogen werden, sonder hinten an dem Aschenbecher (ein anderer Vergleich bzw. Wort fällt mir jetzt nicht ein) fest gemacht sind.
Kann das sein ?
Bisher bin ich davon ausgegangen, daß bei der Tele die Saiten immer durch den Korpus gehen.
Baujahr müsste so Mitte 80iger Anfang 90iger sein.

Hoffe einer der Spezialisten hier kann mir was dazu sagen.

Danke im Vorraus
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Telecaster

Moin,

Du sprichst hier von der Toploader Bridge. Wurde bei der Tele in einigen Serien immer mal wieder verbaut.
Einige schwören drauf, andere nicht. Diese Bauart hat im Übrigen m.E. nichts mit minderer Qualität zu tun.
Ich selbst habe bislang noch keine spezifischen Klangunterschiede festgestellt.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Telecaster

Ja, das gibt's. Das ist eine sogenannte "toploader"-Bridge, das wurde sowohl von Fender als auch von diversen anderen öfter mal angeboten. Hier ein interessanter Vergleich von 300guitars:
http://www.300guitars.com/2010/02/10/top-loader-vs-string-through-tele-bridges/
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verfasst am:

RE: Telecaster

Ich würde mir klanglich immer eher eine String-through-Variante wünschen, aber der manchmal schlechtere Ruf der Toploader-Bridge beruht wohl darauf, dass es ganz klar eine Sparmaßnahme war neben der man noch weitere schlimmere aber schlechter sichtbare Sparmaßnahmen vermutet und sie ist deswegen ein quasi sekundäres Qualitäts-Indiz, aber kein Beweis und nicht *an sich* schlecht.

Einer der besten Telesounds ist meines Erachtens zu finden auf Jeff Buckleys "Live at Sin é". Das ist auch 2 Stunden nur Gesang und cleane Tele.

Das war eine geliehene Billig-Fender-Tele, Ende der 80er, alles noch Stock (inklusive Pickups zum Zeitpunkt des Albums) und sogar Toploader-Bridge.

Also geilster Telesound von etwas, was sich eigentlich überhaupt nicht gehört.

Fast schon unverschämt.
Verfasst am:

RE: Telecaster

Marc
Jeff Buckleys "Live at Sin é"

Wunderbare Platte.... "Nusrat is my Elvis..."
Wobei ich JB immer mit Strat assoziiert hatte.
Muß ich nochmal raussuchen.

LG
 
Liebe ist möglich
Verfasst am:

RE: Telecaster

BruderM schrieb:
Marc
Jeff Buckleys "Live at Sin é"

Wunderbare Platte.... "Nusrat is my Elvis..." :-P
Wobei ich JB immer mit Strat assoziiert hatte.
Muß ich nochmal raussuchen.

LG


Live fast immer mit derselben (geliehenen, später pickup-modifizierten) Tele. Manchmal schwarze Les Paul, anderes fast nur im Studio.

Mit Strat habe ich den noch nie gesehen.

Es gibt aber ein (zu Recht unbekanntes) Album mit Gary Lucas zusammen. da ist der Strat In-Between-Sound von Lucas derart penetrant drauf, dass ich immer nachher im Schlaf träume, ich würde von einer Klingel-Fee bewusstlos geprügelt.
Verfasst am:

RE: Telecaster

Hallo!

Meine Erfahrungen mit Teles sind sehr begrenzt, sie beruhen auf einer einzigen Tele, die ich besitze, eine Handvoll Teles, die ich mal bei Sessions gespielt habe und einem guten Dutzend, die ich in Läden probiert habe. Ich bin also keine Referenz oder ein Fachmann.

Würde ich mir eine Tele bauen lassen, würde ich string-through-body bestellen, einfach weil ich das so kenne.

Würde ich eine Tele kaufen wollen, wäre mir das egal und ich würde einfach hören, ob mir der Sound eben dieser Tele gefällt.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Telecaster

BruderM schrieb:
Marc
Jeff Buckleys "Live at Sin é"

Wunderbare Platte.... "Nusrat is my Elvis..."
Wobei ich JB immer mit Strat assoziiert hatte.
Muß ich nochmal raussuchen.

LG


Jeff Buckley nahezu immer nur Tele. Überhaupt, einer der Großen, die jung gestorben sind. Zu unrecht zu wenigen bekannt.



Irgendwo gibts das ganze Konzert am Stück. Gänsehaut.

edit:
hier zB

https://vimeo.com/100201553

Interessant hier: er holt seinen Telesound "an sich" aus einem Rectifier...
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Telecaster

Jeff Buckley nahezu immer nur Tele. Überhaupt, einer der Großen, die jung gestorben sind. Zu unrecht zu wenigen bekannt.


Ein Schicksal, das er mit seinem allerhöchst seiner Zeit voraus gewesenen genialen Vater teilt.

Hört mal in den Meilenstein "Starsailor" rein, das schon 45 Jahre auf dem Buckley hat:

https://www.youtube.com/watch?v=PZvag-XPCHQ
Verfasst am:

RE: Telecaster

Ich habe gestern noch mit jemandem geschrieben, der überhaupt keinen Draht findet zu Musik, die ich endgeil finde. NICHTS sagt ihm das, lässt ihn völlig kalt.

Mir geht das mit Jeff Buckley genauso.

Kein "und", kein "aber", nur Feststellung. Ich schrieb meinem Kollegen gestern etwas metaphorisch, dass Musik in uns eben nur Saiten zum Klingen bringt, die auch denselben Ton gestimmt sind. Bei machen Menschen glaubt man allerdings, es sind gar keine vorhanden ...
Verfasst am:

RE: Telecaster

Hi!

Ein weiterer "Toploader"-Spieler ist auch Jim Campilongo!

Fender hat in den späten 50ern schon einmal eine kurze Zeit die Toploader-Brücke verwendet - und Campilongos ´58er (oder so) Tele ist eine Gitarre aus dieser kurzen Periode.

Dieses Video höre/sehe ich mir immer wieder gerne an:




cheers - 68.


edit:

Ich habe auf meiner "string through" Tele auch mal eine "toploader"-Brücke ausprobiert - und fand sie klang damit langweiliger...
Verschoben: 26.09.2016 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde