Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Seite 3 von 3
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Bumblebee schrieb:
auge schrieb:
weil mich der Empfänger am Boden auch beim G10 nerven würde.


Hallo,

weil ich den Empfänger auch nicht auf dem Effektboard haben will, gehe ich mit einem zweiten Kabel vom Brett zurück und stelle den Empfänger sicher im, oder hinter dem Amp auf.
Falls die Funkstrecke aus irgendeinem Grund ausfallen sollte, brauche ich nur dieses Kabel vom Empfänger in die Gitarre umstecken.

Gruß


Das ist natürlich eine Möglichkeit. Ich möchte aber Kabel reduzieren daher hab ich mich für das XVive U2 entschieden.
LG
Auge
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

tommy schrieb:
Nachteile:
-Stromversorgung des Empfängers über filigrane Mini USB.

Fazit:
Ein System, dass bei mir total in Fleisch und Blut übergegangen ist und klaglos seinen Dienst tut.


Ich habe meins seit 2 Jahren und 2 Monaten, es hat keine 5 mal eine Bühne gesehen und gestern ist die USB-Buchse abgeschmiert.... vollkommen beschissene Konstruktion.
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

muelrich schrieb:
tommy schrieb:
Nachteile:
-Stromversorgung des Empfängers über filigrane Mini USB.

Fazit:
Ein System, dass bei mir total in Fleisch und Blut übergegangen ist und klaglos seinen Dienst tut.


Ich habe meins seit 2 Jahren und 2 Monaten, es hat keine 5 mal eine Bühne gesehen und gestern ist die USB-Buchse abgeschmiert.... vollkommen beschissene Konstruktion.


Das Problem mit der anfälligen Micro- USB- Buchse löst man hiermit. Nur für eine Zugentlastung muss man sorgen.
https://www.amazon.de/Liamoo-Ladekabel-3in1-Set-magnetisch-silber/dp/B0767CSBNH/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1535287067&sr=8-3&keywords=magnetisches+ladekabel
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Naja, dass das Ding nicht wirklich tourtauglich und eher für Homenutzung gemacht ist, war irgendwie klar, oder?!
Mit Mini-USB geht man nicht ernsthaft auf die Bühne, oder?!

Ich nutze das Ding zu Hause, alles gut. Live seit Jahren das G30, alles gut.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

gitarrenruebe schrieb:
Naja, dass das Ding nicht wirklich tourtauglich und eher für Homenutzung gemacht ist, war irgendwie klar, oder?!
Mit Mini-USB geht man nicht ernsthaft auf die Bühne, oder?!

Ich nutze das Ding zu Hause, alles gut. Live seit Jahren das G30, alles gut.


Mache ich genauso. Ein G10 kann aber auch zuhause rumzicken mit dem frickeligen Micro-USB.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Doc Line6forum schrieb:
gitarrenruebe schrieb:
Naja, dass das Ding nicht wirklich tourtauglich und eher für Homenutzung gemacht ist, war irgendwie klar, oder?!
Mit Mini-USB geht man nicht ernsthaft auf die Bühne, oder?!

Ich nutze das Ding zu Hause, alles gut. Live seit Jahren das G30, alles gut.


Mache ich genauso. Ein G10 kann aber auch zuhause rumzicken mit dem frickeligen Micro-USB.


Ich weiss nicht. Das XVive (Auch mit blödem Micro USB) hat jetzt etwa 40 Gigs am Buckel. No Problem obwohl ich am Empfänger das USB Kabel immer eingesteckt lasse. Bissl aufpassen muss man halt. Oder Glück haben.
Wenns 2 Jahre hält bin ich happy.
Mehr Sorgen hab ich wegen der 2,4GHz. Das wird immer enger.
LG
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Verfasst am:

RE: Line6 Relay G10 - erster Eindruck

Hallo,

das Xvive habe ich auch im Gebrauch und finde es bis auf eine Kleinigkeit richtig gut. Ich hätte mich über eine bessere Beschriftung gefreut, weil Sender und Empfänger fast total identisch aussehen. Okay, Edding, S und E drauf, fertig.

USB ist bei mir kein Problem. Das Ding wird vorher geladen, da bin ich entspannt und eine derartige Buchse hält bei meinem Tablet seit über vier Jahren.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.