Entscheidungshilfe für Röhrenendstufen Kauf

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Entscheidungshilfe für Röhrenendstufen Kauf

Hi Forum-er

Folgendes habe ich vor:
Suche für mein Setup - Soldano X 88R Rack Preamp und TC G-System eine passende Röhrenendstufe. Speaker sind CAA 2x12 mit Vintage Celestions.

Folgende Angebote habe ich:

Freyette (VHT) 2/50/2 (originale VHT sind leider fast nicht zu bekommen)
Boogie 2:90
Boogie 2:100

Ich hatte bei dem Preamp früher schon mal eine Mesa Boogie 295. Das klang grossartig, hat aber leider 4 HE - das ist mir einfach zu groß. Sollte schon ne 2 HE Endstufe werden.

Also was fällt euch dazu ein?

Helmut
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Entscheidungshilfe für Röhrenendstufen Kauf

 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Entscheidungshilfe für Röhrenendstufen Kauf

muss es denn eine Stereoendstufe sein oder reicht auch mono?
Bist Du eher der EL34, 84 oder 6L6-6V6 Typ..........?
Verfasst am:

RE: Entscheidungshilfe für Röhrenendstufen Kauf

Nachtrag

Bin sicher alles richtig gemacht zu haben. Sehr überrascht wieviel doch die Endstufe am Sound macht. Hatte übergangsweise ne Hughes und Kettner Endstufe (echt nicht schlecht) jetzt die Fryette 2/50/2. Unglaublich wie der Soldano Preamp jetzt aufblüht.

Schwer begeistert.

Helmut
Verfasst am:

RE: Entscheidungshilfe für Röhrenendstufen Kauf

Hallole!

Bin leider etwas spät, aber ... soundmäßig hätte ich Dir die Mesa 2:90 ans Herz gelegt.
Habe sie seit bestimmt 20 Jahren im Einsatz und bin vom Sound nach wie vor beeindruckt.

Es gab allerdings auch Schattenseiten. So kommt diese Endstufe mit Stromaggregaten
nicht so wirklich zurecht, also wenn die Spannung ein wenig schwankt.
Sie steigt dann gern schonmal komplett aus.
Hatte immer mein MarshallTop als Ersatz mit dabei.

Die Hughes&Kettner ist/war für mich vollkommen indiskutabel. Der Endstufe
konnte ich wirklich nichts abgewinnen.
Die Peavey Classic 60/60 würde ich allerdings auch empfehlen. Für das Geld
ist die wirklich okay.

Aber .. Du hast sicherlich eine gute Wahl getroffen! Glückwunsch!
Verfasst am:

RE: Entscheidungshilfe für Röhrenendstufen Kauf

Jo, ich bin auch spät dran , aber Glückwunsch zur Entscheidung!
Ich habe eine VHT 2/90/2. Jedesmal, wenn ich das Ding schleppen muss (und ich hab Sie schon im SKB-Rack und vom Preamp/Effekt separiert), denke ich, es wär' an der Zeit, was anderes auszuprobieren - wenn man dann unlängst noch ne Suchanzeige für ne VHT sieht ...
Und jedesmal, wenn ich sie höre, denke ich dann, so blöd kann man ja wegen ein paar Kilos nicht sein.
Das Ding macht das, was eine Rackendstufe soll: gut klingen / die Preamps zum klingen bringen und ansonsten darf man sie - obwohl ja mit Depth und Presence plus switching auch gut anpassbar - einfach vergessen, weil das Ding zickenfrei funktioniert. Härrlisch.
Viel Spaß mit der Fryette!
 
"Jetzt hör doch mal auf mit deiner 'Dynamik', ich spiel doch schon so laut ich kann!"

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Good guy list / gute Deals mit: lespaul04, Bierschinken, blues2004, godblesspete, tummy ))), wiesi, mad cruiser, ticemusic, Roli0333, unicut; mehrfach: tdfka Edin van Halen, Patzwald
Verschoben: 10.07.2017 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde