Anfängerberatung: Smartphone

Seite 1 von 4
Verfasst am:

Anfängerberatung: Smartphone

Hallo zusammen,

ich gebe auf. Es geht wohl nicht mehr ohne Smartphone. Immer mehr Bekannte kommunizieren seltener mit mir, weil ich dieses doofe Whatsapp nicht habe. Und hin und wieder muss ich Fotos machen und verschicken können. Also muss so ein doofes Wischding wohl ins Haus.

Ich brauche Tipps und Anregungen, woran ich denken muss, was ich unbedingt brauche, ohne es zu wissen und wie und wo man das ohne viel Etat bekommt. Etat? Keine Ahnung. Derzeit bezahle ich für mein Handy knapp 20 Euro monatlich und habe sehr wenig Neigung, diese laufenden Kosten massiv zu erhöhen.

Wie gehe ich da ran?

Vielen Dank!

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Ich würde meinen, dass jedes Gerät ausreichend ist.
Telephonieren, Fotografieren, Terminverwaltung, das verfluchte wahtsapp (ich hab mich davon wieder befreit) und einiges mehr gehen bei eigentlich bei jedem Gerät.
Die Lockangebote (wie z.b. 0 Euro) der Provider sind meist nicht so günstig, wenn man es über eine gewisse Laufzeit betrachtet. Ich hab meines bei einer großen Handelskette (media markt) um ca € 140,- vor über 3 Jahren gekauft und zahle dzt. 14 Euro im Monat. (Hab nur mal einen neuen Akku im Netz besorgt - die sind offensichtlich nur für 1 Jahr ausgelegt)
Ins Internet gehe ich kaum, wenn dann nur daheim via WLAN-Router.
Preisunterschiede findet man eher bei den Provider.

Ich habe meine BigBand informiert, dass ich whatsapp deaktiviert habe und sie mir SMS schicken sollen, wenn etwas dringend ist. Der Versuch einen eigenen Kanal für eine Plauderecke und einen Kanal für sachlich relevante Band-Informationen zu machen, ging nicht lang gut.
Hab natürlich ein auch bisserl die Gnade der frühen Geburt - meine Generation ist noch nicht so abhängig davon.

Gib nicht auf oder nimm das billigste, dass du findest. Das kann diesbezüglich sicherlich genug
Das nächste kaufe ich mir wahrscheinlich per net in China um dzt. ca € 60-80 -> No risc no fun
 
Gealterter Hobbygitarrist mit gelegentlichen GAS Anfällen.
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Mal so zur Info:
Ein gängiger All-Net-Vertrag ist um 10-20€ zu bekommen.
D.h. alles was du je brauchen können wirst zum gleichen Geld, wie jetzt.

Wenn du mit dem Ding nicht telefonierst/smst und mit wenig Datenvolumen auskommst weil du keine Videos schaust/verschickst (oder eben im wlan) dann reichen auch abgespeckte Tarife für 3€ - 8€/monatlich.

Das Smartphone kauft man dann clevererweise separat.
Wenn du keine Erfahrungen hast, ist zunächst die Gretchenfrage ob Android oder iOS.
In beiden Fällen würde ich zu Ausläufern der "unter Flagschaiff"-serie raten. Diese sind meist für geringes Geld im Vergleich zu den Preisen der aktuellen Flagschiffe zu haben und bieten zahlreiche Features.

China-phones kann man machen, würde ich aber nicht, wenn ich nicht Erfahren bin und/oder Technik-affin.
 
Crank it!
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Hallo,

danke vorneweg und gleich mal die Fragen:

Bierschinken schrieb:
Ein gängiger All-Net-Vertrag ist um 10-20€ zu bekommen.
D.h. alles was du je brauchen können wirst zum gleichen Geld, wie jetzt.

Wenn du mit dem Ding nicht telefonierst/smst und mit wenig Datenvolumen auskommst weil du keine Videos schaust/verschickst (oder eben im wlan) dann reichen auch abgespeckte Tarife für 3€ - 8€/monatlich.


Das verstehe ich jetzt nicht so richtig. Mit meinem Uralthandy telefoniere und simse ich ja im Moment auch. Und was genau ist denn jetzt ein "All-Net-Vertrag"?

Darüber hinaus - wieviel Datenvolumen brauche ich? Ich werde unterwegs keine Videos schauen, vielleicht aber mal in einen Busfahrplan oder die Infos in einem Museum, you get the idea.


Bierschinken schrieb:
Das Smartphone kauft man dann clevererweise separat.
Wenn du keine Erfahrungen hast, ist zunächst die Gretchenfrage ob Android oder iOS.
In beiden Fällen würde ich zu Ausläufern der "unter Flagschaiff"-serie raten. Diese sind meist für geringes Geld im Vergleich zu den Preisen der aktuellen Flagschiffe zu haben und bieten zahlreiche Features.

China-phones kann man machen, würde ich aber nicht, wenn ich nicht Erfahren bin und/oder Technik-affin.


Die Gretchenfrage ist recht leicht zu beantworten: Kein Apple.

Was wäre jetzt so ganz konkret ein "Ausläufer unter Flagschiff-Serie"?

Beste Grüße

erniecaster
.
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Hi ernie,

ohne großes Drumherum: Ich rate Dir zu meinem aktuellen Setup.

Smartphone: Lenovo Moto X4, ca 300,- €

Das ist ein recht aktuelles Mittelklasse-Handy. Das Betriebssystem ist ein fast blankes Android (Hersteller wie Samsung packen da noch ihre eigene Zwischenebene und zig unnütze Apps drauf, die man nicht braucht aber auch nicht deinstallieren kann) und wird noch eine Weile mit frischen Updates versorgt, was bei Auslaufmodellen nicht immer der Fall ist.

Der Akku ist gut, das Display ist gut, der Prozessor hat genug Bums, die Kamera macht wirklich gute Bilder und das Mikrofon kann auch etwas Pegel ab – ich habe letztens auf dem Toto-Konzert ein paar kurze Filmaufnahmen gemacht, und zu meiner Überraschung war das nicht nur übersteuerte Grütze.

Außerdem hat es genug Speicher und die Möglichkeit, selbigen durch eine SD-Karte zu erweitern.

Dabei ist auch ein Turbo-Ladegerät, mit dem man das Handy binnen 15-30 Minuten wieder voll aufladen kann.

Vertrag: Congstar. Da kannst Du Dir die Vertragsbestandteile nach Deinen Bedürfnissen zurechtschnippeln. Was das Datenvolumen angeht: Mit 500MB kommt man schon ein gutes Stück weit, wenn man nicht mit Öffis zur Arbeit fährt und unterwegs Youtube-Videos schaut.

Ich habe derzeit eine Allnet-Flat, 3GB inclusive (von denen ich ca. 1GB verbrauche; Öffis für den Arbeitsweg, aber kein Youtube unterwegs) und zahle dafür 20,- € im Monat. Wenn Du Dein Inklusivvolumen etwas herunterschraubst, bekommst Du das auch deutlich günstiger – schau einfach mal beim Anbieter vorbei.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Moin,
Congstar habe ich auch, allerdings einen Prepaid Vertrag. Da hat man mehr Kontrolle, kann monatlich kündigen und es ist deutlich unproblematischer, wenn das Phone verloren geht.
Bei Congstar kann man übrigens variabel gemäß seinen Bedürfnissen konfigurieren.

An Deiner Stelle würde ich mal mit 100 Freiminuten (jede weitere 9 Cent) und 400MB Datenvolumen anfangen. Kostet dann 6.- Euro im Monat. SMS brauchst Du nicht, es gibt ja Whatsapp. Falls doch mal SMS, kostet sie 9 Cent.

Reicht das nicht aus, kannst Du alle 30 Tage umkonfigurieren.

https://www.congstar.de/prepaid/prepaid-wie-ich-will/prepaid-karte/

Ich selbst bin zufrieden mit einem Samsung Galaxy J7 (2017) für ca. 300.-. Besonders hat es mir die Akkuleistung angetan. Fotos und Musik sind auch topp. Ist aber Geschmacksache.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Hallo,

schonmal vielen Dank an alle. Ich werde das alles in Ruhe prüfen - kann dauern, weil ich mich mit diesem nervigen Thema eigentlich gar nicht beschäftigen mag. Daher kommen nicht gleich Antworten von mir.

Ich würde mich aber über weiteren Input freuen!

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Was brauchst Du?

Quad core prozessor 1.3 Ghz oder mehr
Mindestens 2Gig Arbeitsspeicher
Mindestens 16 Gig flash
Ich habe gern auch einen Steckplatz für eine Erweiterungskarte(bis 128 Gig oder sogar 256).
Hauptkamera ab so 10 Megapixel, für Dir zweite reichen drei oder vier.
Größe des Bildschirms nach Bedarf; ich hab's lieber etwas kleiner. Wenn Du keine Spiele spielst oder Videos schauen möchtest ist das Ok.
"Nicht aus China" ist illusorisch; produziert irgend ein Hersteller noch woanders?
Für um die 150 € bekommt man da schon was ganz anständiges; Honor 8Lite, Nokia 3 oder vielleicht sogar 5, Sony Xperia L1, Samsung Galaxy J3...
"Mittelklasse" Smartphones für das Doppelte scheint mir für Deinen Bedarf etwas Overkill..

Gruß

Alex
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Ich kann dir ebenfalls die Lenovo Moto G (oder X) Serie empfehlen. Sehr viel Handy für wenig Geld (unter 200.-) bei freier Vertragswahl. Ich hatte schon das Moto G, G3 und G4Plus und war immer zufrieden. Ziemlich Stock Android, kann alles was Du brauchst (und noch mehr), hat eine (bzw. 2) im Alltag wirklich brauchbare Kameras (da gibt es schon noch Luft nach oben - kostet dann aber auch), Dual Sim (wenn Du viel im Ausland bist nicht unwichtig) und mit SD Karte einfache Speichererweiterung. Wenn Du bei der Handysuche ähnlich pragmatisch vorgehst wie bei deinen Equipmententschiedungen - dann landest du in dieser Ecke, das ist so eine Art FlyRig. Kein Kemper. Keine Echse..
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Moin,
Ernie, ich glaube du wirst mit dem Thema Smartphone die gleichen Verhaltensweisen an den Tag legen, wie beim letzten Mal "Ich spiele nie wieder E-Gitarre".

Also kauf dir was gescheites, so wie Banger das empfohlen hat. Das vorherige Topmodell ist ein guter Ansatz.

Meiner Meinung nach völlig unterschätzt, das Update Verhalten des Herstellers. Mit Samsung habe ich da weniger gute Erfahrungen gemacht.

Aber ich glaube da hat sich mittlerweile von Seiten Googles was geändert, Updates werden wohl häufiger bereitgestellt, als das noch vor fünf Jahren der Fall war.

Congstar wurde erwähnt, ich bringe nochmal Aldi Talk ins Spiel. 8€ für 30 Tage mit ausreichend Freiminuten in alle Netze und Internetkapazität. Aldi Talk ist im aussereuropäischen Ausland meistens günstig. Was man von Vodafone nicht behaupten kann, das sind wahre Abzocker ausserhalb Europas. Welchen Vertrag hast du denn gerade?? Innerhalb Europas gelten die Flatrates ebenfalls, ausser du telefonierst von D ins Ausland.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Entdecken dieser neuen Technologie. Smartphones haben die PC's ersetzt, seit Win7 ärgert man sich nicht mehr über den Scheiss PC, heute ärgert man sich über das Scheiss Android...

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
4 Kanal Komp/Gate/Limit/etc
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Ich mach mich mal wieder unbeliebt...,

ohne ausreichend großen Bildschirm und Betriebssystem was ich gut kenne, wo ich Tasks und Prozessor-Belastung und fremde Systemdienste, die ich nicht kenne und jederzeit abschießen kann, gehe ich nicht ins Internet!
(Ihr habt ja nicht mal ne Firewall)

Haltet mich für verblödet, verstaubt, oder altbacken, mir egal!

Ich benutze ein altes Nokia Express Musik fast ausschließlich zum Telefonieren und ab und zu mit der genialen Offline-Navigation, um den Weg zu finden...

I-Net Zugang ist bei mir deaktiviert.

Ich weiß, lebe ja in der Steinzeit und habe absolut keine Ahnung!

LG Tom
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Moin,

ich bin ja eigentlich auch ein Dinosaurier, was Telefone betrifft, aber ich habe durchaus auch tolle Möglichkeiten beim Smartphone entdecken können!
Genial finde ich bspw. die Möglichkeit, über Whatsapp "kostenlos" Sprachnachrichten übermitteln zu können. Keine nervige Tipperei mehr.
Ebenso genieße ich es, überall große Mengen Musik dabei zu haben oder mal schnell eine Songidee aufnehmen zu können.
Als alter Sack finde ich es allerdings am genialsten, meine komplette Musik und Filmbibliothek, sowie Youtube etc. bräsig mittels WLan und Bluetooth, vom Sofa aus überall hin streamen, bzw. per Fernbedienungsfunktion Streaminggeräte bedienen zu können. So mit einer Hand im Jogginghosenbund und mit Feinrippunterhemd über der Wampe!

Für letztgenannte Aktionen rate ich übrigens dringend zu Android, sofern man keine weitere Apple Peripherie zuhause nutzt!
Ebenso erscheint mir bei Android das Verwalten von Fotos und Musik deutlich kontrollierter und einfacher. Übertriebener Kopierschutz sowie die Abhängigkeit von I Tunes empfand ich als äusserst nervig! Auch wenn die Daten- und Funktionssicherheit bei Apple höher sein sollte.
Wer zuhause Windows benutzt ist m.E. bei Android deutlich besser aufgehoben!
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Hallo,

paar weitere Informationen dazu: Bei mir zuhause wird gerne laut Musik via Youtube gehört/gesehen, wofür Tablet oder Notebook per Kabel (jawohl) an eine dicke Stereoanlage angeschlossen werden und meine Frau und ich wie Teenager mit einem Glas Wein auf dem Boden sitzen.

Sollte Musik für unterwegs mit, habe ich hier Unmengen an viel zu selten gehörten CDs, die mein Notebook zu mp3s machen kann und die offline gespielt werden können. Für sowas habe ich aktuell tatsächlich noch einen eigenen mp3-Player, der dann in Rente könnte.

Fotos sind auf dem Rechner und gesichert auf einer externen Festplatte wie alle Daten (einmal im Jahr wird die als Brenn-CD gesichert, was ultrawichtig ist, ist als Papier in einem Ordner).

Terminverwaltung erfolgt über einen dicken Kalender aus Papier, in dem auch alles mögliche notiert wird. Der wird niemals weggeschmissen.

Geht noch viel mehr Oldschool?

Ich will telefonieren, SMS oder Whatsapp verschicken, hin und wieder ein Foto verschicken und ein offline-Navi für´s Autofahren (da gib´ts Apps). Video für kurze Aufnahmen wird kein Problem sein, falls doch, mache ich das weiter mit dem Tablet.

Beste Grüße

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

erniecaster schrieb:
Ich will telefonieren, SMS oder Whatsapp verschicken, hin und wieder ein Foto verschicken und ein offline-Navi für´s Autofahren (da gib´ts Apps). Video für kurze Aufnahmen wird kein Problem sein, falls doch, mache ich das weiter mit dem Tablet.


Das kann heute eigentlich jedes. Für die Musik solltes du vielleicht schauen, dass man auch eine TF Karte reinstecken kann.
Ist auch kein Spezialfeature.

Dir steht die ganze Smartphone-Welt offen.
Bei uns gibt es auch beim Hofer (bei euch heißt das Aldi) die günstigsten Tarife und so ziemlich die günstigsten Smartphons als Aktionen.
 
Gealterter Hobbygitarrist mit gelegentlichen GAS Anfällen.
Verfasst am:

RE: Anfängerberatung: Smartphone

Du hast ein Tablet?
Und wo ist jetzt dein Problem? Der Unterschied ist nur die Telefonfunktion und die Größe...
Für WhatsApp reicnt ein eingeschaltetes Handy und WhatsappWeb auf dem tablet. Ist halt nicht so bequem.

Übrigens gibst du mit 20€ im Monat für Telefonie und SMS zuviel geld aus.

Ciao
Monkey

P.s.: Ich tippe das gerade auf einem Tablet. Das ist ja Führerlicht fürchterlich unbequem, wenn man 10Finger tippen gewohnt ist...
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
4 Kanal Komp/Gate/Limit/etc


Zuletzt bearbeitet von Monkeyinme am 20.04.2018, insgesamt einmal bearbeitet
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.