Logic X Studio Horns

Seite 3 von 3
Verfasst am:

RE: Logic X Studio Horns

ollie schrieb:
Zunächst mal sind die meisten Logic Samples (nehmen wir mal die ganzen Piano und Orchestersounds) keine Simulationen sondern Originalsounds...
Nein ich sehe es als Kreativwerkstatt, als eigene Welt Musik zu machen....und wenn ich ein Band will, dann gehe ich mit der Band ist Studio und spiele so viel wie möglich live ein...


Das will dir auch niemand nehmen. Trotzdem Samples sind Samples und damit Momentanaufnahmen von richtigen Instrumenten. Gute Samples sind sehr aufwendig gemacht und mit erheblicher Dateigröße verbunden.
Was Samples nicht können, ist das instrumentspezifische Spielen eines Instruments (z.Bsp anblasen bei Trompeten oder Sax, oder Fingervibrato bei Violinen um nur mal 2 Beispiele zu nennen).
Das muss man dann programmieren. Und damit steht und fällt, das Klangergebnis bzw. wie realistisch man das Ganze empfindet. So ne Streicherfläche wie in deinem Bsp. ist dabei unproblematisch, zumal wenn dann die Gitarre dazukommt.
Diet hat schon Recht, bei ner einzelnen Violine oder einem einzelnen Sax hört man das dann schon.
Ich würde jetzt auch kein Saxsolo mit den Studio Horns programmieren wollen.

Bläsersätze oder Streicherflächen sind aber kein Problem.
Soweit meine völlig unerhebliche Meinung
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.