Aus illegal mach legal!!

Seite 2 von 3
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Theo Logie schrieb:
Instrument wurde offiziell eingeführt und auch verzollt, was illegal war, auch vom Zoll. [...]
Neun Jahre nach damals geglaubt rechtlich einwandfreiem Erwerb, ist eine Rückabwicklung wegen Verjährung ausgeschlossen! [...]
Berufsmusiker und konnte zu Tourneen Equipment zollfrei einführen [...]die dann bei der Rückreise glatt vergessen wurde. Kann ja passieren!


Hm, irgendwie widersprechen sich hier Deine Aussagen ein wenig... Legal importiert scheint erstmal gar nichts zu sein. Schon in Bezug auf Zoll und Einfuhrumsatzsteuer. Cites kommt dann noch oben drauf. Mein Tipp: Such Dir einen Anwalt oder frag' bei einem der Händler nach, die Deiner Meinung nach Erfahrung in sowas haben. Aber versuch' doch bitte nicht, hier im Forum Hilfe bei Deinen Tricksereien zu erhalten.
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Leute, regt Euch ab.

Ich hatte im ersten Posting meinen verstorbenen US-Schwager verschwiegen, um hier nicht in eine Neid- und Missgunst-Diskussion einzutreten.

Jeder US-Musiker darf in den USA ein Instrument kaufen – völlig legal!
Jeder US-Musiker darf das Instrument mit seinem Equipment in Ausübung seines Berufes in die EU einführen – völlig legal!

Und jeder US-Musiker darf es hier auch verkaufen – völlig legal!

Er muss dabei, etwa bei einem Weiterverkauf an seinen Schwager, auch keinen Gewinn machen – völlig legal.

Ob er den Weiterverkauf in Deutschland in den USA steuerlich erklärt hat, weiß ich nicht. Die Rechnungen für den Kauf blieben in den USA und wurden steuerlich geltend gemacht. Ist aber heute ohne Belang, da er 2006 verstorben ist. Gegen Tote wird nicht ermittelt, schon gar nicht nach Verjährung.

Das erste Instrument, eine PRS, erreichte mich auf diesem Wege in 1995.

Umgekehrt ging es auch nach diesem Muster. Sein Hauptinstrument war Saxophon. Und als mich hier ein Tenor-Saxophon von Selmer umlief, habe ich bei ihm nachgefragt. Ich bekam Anweisung, bei dem Preis sofort zu kaufen. Bei seinem nächsten Besuch hier, bekam er das Instrument und er :shock:erstattete mir den Kaufpreis. So what??

Juristisch ist da gar nichts zu beanstanden.

Das Problem ist handwerklich, ich muss das Griffbrett selber ablösen, um juristisch unangreifbar zu sein.

Vielleicht kaufe ich mir eine Epiphone zum Üben:cool:
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Dein erstes Posting klingt noch so, als sei deine Gitarre dem Vertrieb durch Glück und Zufall ohne Papiere durch den Zoll gerutscht.

Erst später stellt sich raus, dass das Absicht und eure private Masche war.

Theo Logie schrieb:
Ob er den Weiterverkauf in Deutschland in den USA steuerlich erklärt hat, weiß ich nicht.

Doch, das weißt du, denn ihr habt es gewohnheitsmässig gemacht, dass ihr Einfuhrsteuer und in zumindest einem Fall Artenschutz absichtlich umgangen habt.

Das ist nämlich nicht "alles völlig legal".

Eine Vorgehensweise die nur ein diffuses Opfer hat, nämlich die Steuerzahler.
Und jetzt plötzlich dich. Völlig gerechtfertigt. Glückwunsch.

um hier nicht in eine Neid- und Missgunst-Diskussion einzutreten.


Du hast "Moral" falsch geschrieben.
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

1. Ich finde nach wie vor, es ist eine Schnapsidee, von der Gitarre das originale Griffbrett lösen zu wollen.

2. Die Definition von "legal" ist in diesem Fall, wenn man den Weg der Gitarre nun einigermaßen kennt, relativ unverbindlich. Ähnlich dem Autofahrer, der mich heute morgen in der 80er Zone auf der Landstraße (bei Tempo 88 km/h laut Tacho) mit Lichthupe und Auffahren auf Mindestabstand genötigt hat: Für den war das Tempolimit irgendwie nur eine unverbindliche Empfehlung. Ähnlich ist das auch bei den Leuten (selbst schon mitbekommen), die sich bei dem großen Musikhändler mit dem kulanten Rückgabe/MoneyBack-Verfahren eine fette aktive PA für 8.000 € bestellt haben, diese dann für einen mittelgroßen Hallengig genutzt haben, und dann dreist wieder zwecks "gefällt nicht" retourniert haben. Man kann das alles machen, aber es ist halt Scheiße.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Ich denke nicht dass es hier um Neid und Missgungst geht.
Ich jedenfalls gönnen es dir dass du die Möglichkeit hattest unter der Hand kostenvergünstigt Zoll und MwSt zu umgehen.

Mag alles legal gewesen sein bis zu dem Punkt dass du das Instrument besitzt usw. Moralisch steht das eh auf einem anderen Blatt.

Das Problem, dass du Händler, Vertrieb Zoll inkl. Cites umgangen hast, ist halt jetzt dass du den "schwarzen Peter" hast.
Aber man kann sich hier ewig im Kreise drehen. Ob nun Neid/Missgunst dabei sind, spielt auch letztlich keine Roll an dem Sachstand.
Und wie ich in meinem ersten Post schrieb, verstehe ich dein Problem immer noch nicht ...
Solange es in deinem und weiteren Familienbesitz bleibt wird auch kein Hahn danach krähen.

Ich glaube dir geht es darum, dass die übliche Wertsteigerung die so ein Instrument numal hätte in deinem Fall nicht gegeben ist.
Und dass es hier einfach nur darum geht, wie du diesen Wert wieder herstellst/erzielen kannst
Nunja, das ist dann eben das Resultat, wenn man sich einst Kosten (am falschen Ende) gespart hat.
Man kann nunmal nicht erwarten den vollkommenen Wert dabei beizubehalten.
In den 90ern gab es einmal Grauimporte von Gibson Instrumente über einen Händler in USA und einen Händler hier am Vertrieb vorbei. Dieser hatte dadurch die Möglichkeit ohne Vertriebsaufschlag die Instrumente ein paar Hunderter billiger anzubieten. Damit das ganze nicht rückverfolgt werden konnte, wurden dabei die Serienummern unkenntlich gemacht und eine Ersatz-Seriennummer auf einem gravierten Messingschildchen angebracht. Ich besitze so eine Les Paul. Ich konnte sie durch dien Umstand Grauimport eben schon günstiger gebraucht kaufen. Mir ist auch klar, dass ich mit der Gitarre niemals den Gebrauchtwert einer "korrekten" Les Paul erzielen werde. Das ist dann eben so und dessen bin ich mir bewusst. Dafür habe ich sie ja auch günstiger bekommen.

Juristisch unangreifbar .... sehr nett umschrieben.
Ich weiß nicht, ob das nachher so korrekt ist, bei einem Original-Instrument das Griffbrett zu tauschen, nur um sich das einwandfreie "Cites" des Griffbrettes zu "erschleichen".
Ich hoffe du hast dann nicht vor die Les Paul als originale zu verhökern
Ganz juristisch unangreifbar erscheint mit das jedenfalls nicht.

Zur Moral schreibe ich jetzt besser nichts mehr ;)
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Dem letzten Beitrag von MichaB. stimme ich im Großen und Ganzen zu.
Was mich wundert, ist das komplette Abhassen von Groby. Was soll das?? Irgendwelche unbefriedigten Hassinstinkte? Nie die Steuer beschissen, zu schnell gefahren, einen Film schwarz geladen oder zu viel erhaltenes Wechselgeld eingesteckt? Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Schnabelrock schrieb:
Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.


Na ja: Wer sich unter euch als ohne Sünde sieht, sich demzufolge als sündenfrei präsentiert, das "Sündlein" aufgrund zunehmender Verworrenheit erst nach und nach "beichtet" und dazu natürlich sagt, das sei gar keines und die anderen würden mal wieder nur alles missverstehen: der kann werfen.

Gruß aus Sodom, Gomorrha und natürlich Sündistan,

M.
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Schnabelrock schrieb:
Dem letzten Beitrag von MichaB. stimme ich im Großen und Ganzen zu.
Was mich wundert, ist das komplette Abhitlern von Groby. Was soll das?? Irgendwelche unbefriedigten Hassinstinkte? Nie die Steuer beschissen, zu schnell gefahren, einen Film schwarz geladen oder zu viel erhaltenes Wechselgeld eingesteckt? Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.


https://en.wikipedia.org/wiki/Godwin%27s_law
"[...] there is a tradition in many newsgroups and other Internet discussion forums that, when a Hitler comparison is made, the thread is finished and whoever made the comparison loses whatever debate is in progress."


Entweder ist meine Kritik berechtigt oder nicht. Man könnte dagegen doch auch bestimmt sachlich argumentieren statt zu meiner Person zu mutmaßen. Oder? Zu schwer?

Und: Moral (oder hier "Illegalität", als Stichwort entnommen aus dem Titel des Threads) ist nicht relativierbar mit dem, was andere anderswo machen. Oder ist das okay wenn ICH die Steuer hinterziehe weil DU falsch geparkt hast? Das ist Kinderlogik: "Aber die anderen haben auch....".
Wir dürften alle alles, niemand kann einem wegen irgendwas jemals.


Es geht um eine Sache, nicht um eine Person. Und zwar DIESE Sache hier. Keine andere.


Was mich besonders stört, ist, wie kavaliersdeliktmäßig so getan wird, als sei das völlig akzeptabel und andere mögen dem Fragesteller bitte helfen, seine erschlichenen Werte zu retten.

Das - dem Wortsinne nach - ist schamlos, die Masche dahinter (Schwager schleuste mehrfach schwarz Produkte ins Land inkl. geschützter Arten) .... ja, findste gut? Ist töfte?

Nö, finde ich nicht.

Möge der Threadersteller sich noch lange an einer geilen Gitarre freuen.

In dem legalen Dilemma hingegen steckt er völlig zu Recht.
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

groby schrieb:
Schnabelrock schrieb:
Dem letzten Beitrag von MichaB. stimme ich im Großen und Ganzen zu.
Was mich wundert, ist das komplette Abhitlern von Groby. Was soll das?? Irgendwelche unbefriedigten Hassinstinkte? Nie die Steuer beschissen, zu schnell gefahren, einen Film schwarz geladen oder zu viel erhaltenes Wechselgeld eingesteckt? Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.


https://en.wikipedia.org/wiki/Godwin%27s_law
"[...] there is a tradition in many newsgroups and other Internet discussion forums that, when a Hitler comparison is made, the thread is finished and whoever made the comparison loses whatever debate is in progress."


Entweder ist meine Kritik berechtigt oder nicht. Man könnte dagegen doch auch bestimmt sachlich argumentieren statt zu meiner Person zu mutmaßen. Oder? Zu schwer?

Und: Moral (oder hier "Illegalität", als Stichwort entnommen aus dem Titel des Threads) ist nicht relativierbar mit dem, was andere anderswo machen. Oder ist das okay wenn ICH die Steuer hinterziehe weil DU falsch geparkt hast? Das ist Kinderlogik: "Aber die anderen haben auch....".
Wir dürften alle alles, niemand kann einem wegen irgendwas jemals.


Es geht um eine Sache, nicht um eine Person. Und zwar DIESE Sache hier. Keine andere.


Was mich besonders stört, ist, wie kavaliersdeliktmäßig so getan wird, als sei das völlig akzeptabel und andere mögen dem Fragesteller bitte helfen, seine erschlichenen Werte zu retten.

Das - dem Wortsinne nach - ist schamlos, die Masche dahinter (Schwager schleuste mehrfach schwarz Produkte ins Land inkl. geschützter Arten) .... ja, findste gut? Ist töfte?

Nö, finde ich nicht.

Möge der Threadersteller sich noch lange an einer geilen Gitarre freuen.

In dem legalen Dilemma hingegen steckt er völlig zu Recht.


Hast du die CopyRight Rechte an dem Salamander, den du in deinem Avatar zeigst ?
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Ich nehme zur Kenntnis, dass auch dir nichts relevantes zum eigentlichen Thema eingefallen ist.



Das auf dem Avatar-Bild ist übrigens ein teurer, artengeschützter Salamander, den mir mein SchwiegerSchwipp-Neffe aus Taka-Tuka heimlich importiert hat.

Das wird man ja wohl noch dürfen!
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

michabekman schrieb:
Ich weiß nicht, ob das nachher so korrekt ist, bei einem Original-Instrument das Griffbrett zu tauschen, nur um sich das einwandfreie "Cites" des Griffbrettes zu "erschleichen".
Ich hoffe du hast dann nicht vor die Les Paul als originale zu verhökern


Das Instrument wird nicht verkauft! Geht an mein einziges Kind über, wenn ich das Haus im Erdmöbel verlassen habe. Eine 2003er mit CITES zu verkaufen ist unmöglich! Weil es für die nie ein CITES gab.

CITES gibt es nur, wenn der Umbau auf ein Rio-Board mit CITES nachgewiesen ist. Dazu gehört die Quittung für die Abgabe des Original-Boards. Gleichzeitig muss CITES für den Rohling abgegeben werden. Diese Rohlinge sind nicht zu unterscheiden und man könnte mit dem Dokument weitere Rohlinge legalisieren.

Theo
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Schnabelrock schrieb:
... Was mich wundert, ist das komplette Ab...


physioblues schrieb:
.... Hast du die CopyRight Rechte ...


Ich frag mich ja immer, was eigentlich der Grund dafür ist, dass das ohnehin spärliche Restniveau dann unbedingt noch mal nach unten durchgestochen werden muss - irgendwo müsste das ja herkommen.

Kann das an so einer Grundstimmung liegen, dass CITES ohnehin irgendwie doof und nur dazu da ist, den Gitarristen den Palisanderspaß an ihren Spielzeugen zu verderben? (Also so ähnlich wie "Abzocke" bei den Blitzern oder "Toyota nimmt uns unsere schönen Diesel weg"?) Anders ist das eigentlich fast nicht zu erklären ...

Yeah trotzdem,

M.
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Die Lösung ist total easy und ich wunder mich ehrlich, dass noch keiner drauf gekommen ist: Du lässt dir die geliebte Klampfe einfach in alter Pharaonen-Manier mit in die Kiste legen und somit ist das Problem gelöst, für alle Beteiligten
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Ich habe mal meinen Schwager, der beim Zoll arbeitet auf Deinen Fall angesprochen..
Für den war das nichts Neues, er meinte, sie haben das schon längst mitgelesen... Adresse usw. haben sie wohl schon ermittelt.
@Theo Logie: Also, es kann sein, daß Du bald Post bekommst, oder auch gleich Besuch von mehreren zu allem möglichem befugte Personen...
Good luck!
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

groby schrieb:
I...
Das auf dem Avatar-Bild ist übrigens ein teurer, artengeschützter Salamander, den mir mein SchwiegerSchwipp-Neffe aus Taka-Tuka heimlich importiert hat.
...


Und das arme Tier hast du dir dann schändlichst auf die Gitarre genagelt - schäm dich, du Schuft.

Apropos Pharao, da fällt mir die Geschichte von Muddy Waters Gitarre (die rote Tele)ein, bei der ich zugegeben bisher immer feuchte Augen bekomme habe, wenn ich sie höre oder daran denke.
Muddy hat sich die Klampfe mit ins Grab legen lassen und Augenzeugen (Clapton, die Stones...) schwören, dass es beim Zuschrauben so ein Geräusch gegeben hat, als wenn der Hals abbricht.

Durch den Thread wird mir erst klar, warum er das gemacht hat...
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Hallo!

Swompty schrieb:
Apropos Pharao, da fällt mir die Geschichte von Muddy Waters Gitarre (die rote Tele)ein, bei der ich zugegeben bisher immer feuchte Augen bekomme habe, wenn ich sie höre oder daran denke.
Muddy hat sich die Klampfe mit ins Grab legen lassen und Augenzeugen (Clapton, die Stones...) schwören, dass es beim Zuschrauben so ein Geräusch gegeben hat, als wenn der Hals abbricht.


Bei der Geschichte geht einiges durcheinander. Wenn (!) Muddy sich die Gitarre in den Sarg (!) hat legen lassen, dann hätten die "Augenzeugen" eben dort dabei sein müssen. Nicht nur bei der Beerdigung des geschlossenen Sarges. Das zweifele ich jetzt mal an.

Darüber hinaus knacken Särge beim Festschrauben des Deckel häufig - auch wenn keine Gitarre drin liegt.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

erniecaster schrieb:
Hallo!

Swompty schrieb:
Apropos Pharao, da fällt mir die Geschichte von Muddy Waters Gitarre (die rote Tele)ein, bei der ich zugegeben bisher immer feuchte Augen bekomme habe, wenn ich sie höre oder daran denke.
Muddy hat sich die Klampfe mit ins Grab legen lassen und Augenzeugen (Clapton, die Stones...) schwören, dass es beim Zuschrauben so ein Geräusch gegeben hat, als wenn der Hals abbricht.


Bei der Geschichte geht einiges durcheinander. Wenn (!) Muddy sich die Gitarre in den Sarg (!) hat legen lassen, dann hätten die "Augenzeugen" eben dort dabei sein müssen. Nicht nur bei der Beerdigung des geschlossenen Sarges. Das zweifele ich jetzt mal an.

Darüber hinaus knacken Särge beim Festschrauben des Deckel häufig - auch wenn keine Gitarre drin liegt.

Gruß

erniecaster


Also, du meinst, dass du nach ernsthafter, reiflicher Überlegung zu genau diesem Schluss gekommen bist?

Irre, echt eine scharfsinnige Schlussfolgerung / Argumentation. Wäre ich jetzt so ganz alleine nicht drauf gekommen.

Dachte (also völlig humorlos, ohne Ironie und / oder Einfältigkeit), Muddy hatte das gemacht, um seinen Nachfolgen keine Probleme mit den Cites zu bescheren...
 
LG
Uwe
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Aus illegal mach legal!!

Swompty schrieb:
Also, du meinst, dass du nach ernsthafter, reiflicher Überlegung zu genau diesem Schluss gekommen bist?

Irre, echt eine scharfsinnige Schlussfolgerung / Argumentation. Wäre ich jetzt so ganz alleine nicht drauf gekommen.

Dachte (also völlig humorlos, ohne Ironie und / oder Einfältigkeit), Muddy hatte das gemacht, um seinen Nachfolgen keine Probleme mit den Cites zu bescheren...


Hallo,

mir ging es nur darum, professionell zu erklären, warum die Geschichte, die dir laut eigener Aussage feuchte Augen macht, mit hoher Wahrscheinlichkeit in Mythos ist.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.