3 eigene Songs

Seite 1 von 2
Verfasst am:

3 eigene Songs

Hallo Gemeinde,

hier mal drei Songs von mir, fürs Sommerloch.

Irgendwie doktere ich da schon zu lange dran rum und muss die mal abschließen.
Irgendwann, zum Jahresende bekommen alle noch deutsche Texte, hat aber keine Eile.
Am Rest werde ich wohl nichts mehr ändern.

Two Souls
https://www.dropbox.com/s/r5hx8sh2vdzkdl1/Two%20souls%20in%20an%20open%20space%20final%20to%20mix%2005-Sep-18.mp3?dl=0

Stick To The Blues
https://www.dropbox.com/s/faa2hc9w0eqvkhg/Stick%20to%20the%20blues%2027-Jul-18.mp3?dl=0

Halt mich fest
https://www.dropbox.com/s/2cxrbipeunhest8/Halt%20mich%20fest%202nd%20Line%2025-Jul-18.mp3?dl=0


Hinsichtlich der Gitarrenaufnahmen ist eigentlich alles dabei, also Axe, Kemper, Direktabnahme, BluBox, Raummiks etc.
War mir relativ egal, was ich bei mir bzw. meinem Recording Coach so nutzen konnte. Das Ergebnis war immer brauchbar.
Viel entscheidender finde ich mittlerweile die richtigen Preamps, das ist aber ein anderes Thema.

Wer also, ein wenig drauf rumhacken möchte - gerne.
Über positives Feedback freue ich mich auch.
 
LG
Uwe


Zuletzt bearbeitet von Swompty am 05.09.2018, insgesamt 4-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Nochmal, ich freu mich immer, wenn jemand selbst singt.
Auch wenn man selbst nicht so der Übersänger ist.
Ist bei mir genauso.

Was mir nicht so gut gefällt :
Bei den ersten beiden Songs, wenn english, dann sollte das tea age (th) funktionieren.
Besonders bei der ersten Nummer ist mir das aufgefallen.
Beim zweiten Song ist der Gesang bei 3:20 ziemlich out of tune.

Gitarristisch : was mich immer ein bisschen abtörnt, wenn es sich solistisch auf die ewig gleichen Moll Pentatonik Licks beschränkt. Das Problem hab' ich auch und bietet sich bei Bluesnummern ja auch an, geht aber auch anders.

Bei der dritten Nummer hatte ich am Anfang das Gefühl, daß die Gitarre nicht ganz auf dem Groove sitzt.
Muß ich vielleicht nochmal hören. Ausserdem ist die dritte Nummer deutlich anders abgemischt, gemastered, was auch immer, als die ersten beiden Nummern.

Ist aber nur meine Meinung und muss nix heißen.
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

hallo, den ersten song finde ich ganz schön - auch wenn mir die melodie irgendwo her zu bekannt vorkommt. im ganzen finde ich es aber etwas zu gefällig produziert. ich würde vor allem einen etwas „mutigeren“ drum sound wählen.

stick to the blues ist eine gute songidee, finde ich - ich mag auch den „ambient-room“ lead-git sound... auch hier müsste für mich ein authentischerer, drum sound hin. habe manchmal das gefühl, dass nicht jeder lead-lick so im timing sitzt, wie‘s sein soll.

song drei, sagt mir am wenigsten zu.... aber da gefällt mir der drum-sound am besten und ja, denke auch da stimmt was mit dem git-timing nicht.

im ganzen also recht gut, mehr mut bei den arrangements und bei der soundauswahl täte gut. gesang: ausbaufähig, wird aber...,hat potential. anders als bei mir, daher mach ich nur instrumental...haha!
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Danke fürs Feedback.

@Diet: Die Textzeile mit den Meter / Steely Dan war ursprünglich mal andersrum. So ist besser. Dieser Effekt, die Gitarre zweimal zu spielen und mit unterschiedlichen Mikros aufzunehmen kann echt "schön" rüberkommen.

@Falk:Interessantes Feedback, Tja, so ist das mit dem Mut (, der für mich eigentlich kein wirklich relevantes Kriterium beim Musik machen ist).

Aber, aus der Perspektive, also Mut, betrachtet, gehört zu einem gefälligen Stück gehört aber halt auch etwas Mut. Und was ist schon falsch an einer gefälligen Nummer, wenn Text etc. stimmig ist?

Die Finger von Melodyne zu lassen, wenn es zum Song passt (insb. Stick to the blues) erfordert halt auch etwas Mut.
Habe das Gefühl, dass ansonsten schnell die musikalischen und menschlichen Momente bei solchen Aufnahmen untergehen.
Im Ergebnis entsteht Gleichförmigkeit und Langeweile.

Die letzte Nummer ist eigentlich die mutigste (zumindest aus meiner Perspektive), da sie so "nackt" ist und die Instrumentierung nicht wirklich gewöhnlich ist.
Muss man ein paar mal hören, um diese Verschiebung des Mikrotimings im Song wirken zu lassen. Der kann und soll als solches aber durchaus polarisieren...

Wie auch immer, danke fürs Anhören und Kommentieren!
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Hab nur kurz reingehört. "Stick to the blues" gefällt mir gut. Da passt groove, Song und v.a. Stimme gut zusammen.
In die Richtung würde ich weiter gehen......

Mit beiden anderen Songideen kann ich aufgrund des Gesanges wenig anfangen.....
würde ich (um auf den Punkt zu kommen und nicht lange um den heißen Brei zu reden) jemand anderen singen lassen....
Beim ersten Song vermisse ich auch die Hookline oder irgendeine Steigerung oder irgendwas Packendes......das plätschert mir zu sehr. Das "deutschsprachige" Stück geht gesanglich wie ich finde gar nicht. Das klingt mir viel zu affektiert....sorry, das möchte ich jetzt gar nicht beschönigen (hilft auch keinem).

Nur mein erster Eindruck....

Sound, Gitarrenarbeit und alles andere passt, v.a. die cleanen Fills sind sehr stimmg und passend!



VG
Oli
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Hallo Swompty,

mir gefällt tatsächlich der Song mit dem deutschen Text am besten!

Gut, ich kann verstehen was ollie mit affektiert meint, aber mir gefällt die eigene Note. In diesem Kontext sehe ich auch keinen Bedarf für Melodyne. Ein ganz klein wenig weniger "Schnodderigkeit" würde es vielleicht noch etwas authentischer klingen lassen, aber ich denke mal das ist ein schmaler Grat zwischen langweilig und affektiert. Du musst halt einfach nur damit berühmt werden, dann sagen sie alle "Der hat seinen ganz eigenen Stil".

Die Acoustic Gitarre hast du prima eingespielt. Die von den anderen angesprochenen Timingprobleme am Anfang des Songs in Bezug auf die Drumspur finde ich auch nicht so krass. Von der Time her passt das schon, ob es so ganz geschickt arrangiert ist ist die Frage. Kann man so machen, kann man auch anders machen, so what!

Wo kommen die Drums her? Benutzt du die internen Logic Drummer oder hast du ein eigenes Plugin dafür?

Gruß Martin
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

martin schrieb:
...
Wo kommen die Drums her? Benutzt du die internen Logic Drummer oder hast du ein eigenes Plugin dafür?
...


Hi Martin,

in dem Fall hab ich den Superior Drummer genutzt. Bei den anderen den Logic internen.
Finde eigentlich beide sehr gut. Wenn die Drums sehr präsent sind, würde ich den SD immer vorziehen.
Der ist aber deutlich aufwändiger zu mixen.
Klingt halt super authentisch, muss ich glaube ich nochmal mehr mit üben, um das einfacher hin zu bekommen.

Der Logic-Drummer ist halt "vorproduzierter" und passt meistens auch, bei mir ist i. d. R. die Zeit der limitierende Faktor...

Und klar, ist alles wie immer Geschmacksache, freut mich, wenn der Song gefällt und danke auf jeden Fall für das Feedback.

Uwe
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Wer also, ein wenig drauf rumhacken möchte - gerne.
Über positives Feedback freue ich mich auch.


Also dann. Du hast es nicht anders gewollt. ;)

Erst mal Hut ab dafür, hier Deine Musik einzustellen. Das trauen sich (leider) nicht so viele.
Jetzt zu meinem Empfinden: Dein Timing auf der Gitarre ist miserabel, die Sounds klingen nicht besonders lebendig und teilweise recht synthetisch. Die Intonation beim Gesang ist mindestens optimierbar, vor allem beim ersten Song, lange Töne sind einfach nicht Deins. Vielleicht einfach mal kürzere Noten singen, finde ich eh cooler und wirkt nicht so "arrogant".
Aber (!) die deutsche Nummer gefällt mir von der Stimme recht gut. Das hat ein bisschen was von Stoppok, in meinen Ohren. Gerade das etwas affektierte. Das hat was eigenes. An der Intonation solltest Du aber auch da arbeiten, da könnte auch vielleicht ein wenig Unterricht helfen. Deine Stimme hat ein gutes Timbre, aber ist halt sehr wackelig, so als wärst Du selbst nicht ganz überzeugt.

Just my 2 cents
Ralf
 
At the end of the day, a guitar is a piece of wood, and you either have good wood or bad wood. Quite often you change your pickups and electronics anyway, so really, having that little transfer on the headstock makes zero difference. (Steve Rothery)
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

trekkerfahrer schrieb:
Wer also, ein wenig drauf rumhacken möchte - gerne.
Über positives Feedback freue ich mich auch.


Also dann. Du hast es nicht anders gewollt. ;)

...


Ööh, nee, ich hab es nicht anders erwartet.
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Swompty schrieb:
trekkerfahrer schrieb:
Wer also, ein wenig drauf rumhacken möchte - gerne.
Über positives Feedback freue ich mich auch.


Also dann. Du hast es nicht anders gewollt. ;)

...


Ööh, nee, ich hab es nicht anders erwartet.


Was genau?
Dass nicht nur positives Feedback kam?
Oder dass speziell von Ralf nicht nur positive Kritik kam?
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Hatte ich doch geschrieben?

Ich erwarte das mit dem üblichen Mindset rumgehackt wird.

Was ja o. k. ist und mir durchaus Spaß macht.

Sollte jemand was Positives finden, auch o. k. Wenn es ernst gemeint ist, um so besser.
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

gitarrenruebe schrieb:
Was genau?
Dass nicht nur positives Feedback kam?
Oder dass speziell von Ralf nicht nur positive Kritik kam?


Obwohl die Frage nicht an mich ging, möchte ich trotzdem was dazu sagen:

Vergleiche einfach mal die Kritiken von @ollie und dem @Trekkerfahrer, beide haben ihre Kritikpunkte.

Ollies Feedback ist konstruktiv und man kann etwas draus lernen.
Die Trekkerfahrerantwort kommt abschätzend und unspezifisch rüber. Hier kann sich durchaus der Verdacht aufdrängen, dass hier persönliche Abneigungen mitschwingen.

Grüße
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

trekkerfahrer schrieb:
Wer also, ein wenig drauf rumhacken möchte - gerne.
Über positives Feedback freue ich mich auch.


Also dann. Du hast es nicht anders gewollt. ;)

Erst mal Hut ab dafür, hier Deine Musik einzustellen. Das trauen sich (leider) nicht so viele.
...
Vielleicht einfach mal kürzere Noten singen, finde ich eh cooler und wirkt nicht so "arrogant".

Aber (!) die deutsche Nummer gefällt mir von der Stimme recht gut. Das hat ein bisschen was von Stoppok, in meinen Ohren. Gerade das etwas affektierte. Das hat was eigenes. An der Intonation solltest Du aber auch da arbeiten, da könnte auch vielleicht ein wenig Unterricht helfen. Deine Stimme hat ein gutes Timbre, aber ist halt sehr wackelig, so als wärst Du selbst nicht ganz überzeugt.

Just my 2 cents
Ralf


Ich hab mal ein paar wenige Sätze rausgenommen.
Ich finde diese Kritik sowohl konstruktiv als auch durchaus mit positiven Elementen. Meiner Ansicht nach genau das wonach gefragt wurde.
LG
Auge
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

auge schrieb:
...
Meiner Ansicht nach genau das wonach gefragt wurde.
...


Genau, und auch genau, das was ich erwartet habe.
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Bumblebee schrieb:
...
Obwohl die Frage nicht an mich ging, möchte ich trotzdem was dazu sagen:
...


... war ja nur eine Frage der Zeit, bis so "Luntenleger" hier auftauchen...

Diskussionen, was ist positives, gutes, gut gemeintes etc. Feedback möchte ich hier im Thread übrigens nicht führen.
Die Gedanken kann sich jeder gerne machen, oder es lassen.

Und wie gesagt, hier ist empahtie-freie Zone, wer also auf den Songs rumhacken möchte gerne.
Alles andere mit Bezug auf die Songs auch gerne.

Den Rest kann man dann ja in einem eigenen Thread thematisieren...
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Swompty schrieb:
Bumblebee schrieb:
...
Obwohl die Frage nicht an mich ging, möchte ich trotzdem was dazu sagen:
...


... war ja nur eine Frage der Zeit, bis so "Luntenleger" hier auftauchen...

Diskussionen, was ist positives, gutes, gut gemeintes etc. Feedback möchte ich hier im Thread übrigens nicht führen.
Die Gedanken kann sich jeder gerne machen, oder es lassen.

Und wie gesagt, hier ist empahtie-freie Zone, wer also auf den Songs rumhacken möchte gerne.
Alles andere mit Bezug auf die Songs auch gerne.

Den Rest kann man dann ja in einem eigenen Thread thematisieren...


Öhm, Luntenleger ...
Hier wurde SEHR VIEL KONSTRUKTIVE KRITIK geäußert, die jetzt als empathiefreies Rumgehacke abgekanzelt wird ...
Möchtest Du keine konstruktive Kritik?
Only „fishing for compliments“?
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: 3 eigene Songs

Gerne jede Form von Kritik.

Nur bitte keine Diskussion über Kritik als solches.

Und, wenn jemand Streit anfangen möchte, gerne in einen anderen Thread.
 
LG
Uwe
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.