Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Moin zusammen,
nach über zwei Jahren Planung hinter den Kulissen ging vergangenen Freitag meine neue Band "egoecho" an den Start.
Die EP dazu (aufgenommen in Zusammenarbeit mit Sky van Hoff (Mrs. Greenbird, Kelvin Jones, Richard Kruspe etc.) gibts ab nächsten Freitag via Amazon und Spotify.
Gestern startete endlich unsere erste Single: Auf und Davon



Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal einen Blick reinwerft und ehrliche Rückmeldungen gebt.
Lieben Dank & schönes WE
Christopher

www.egoecho.de
facebook: egoechoband
instagram.com/egoechoband
 
www.egoecho.de
facebook: egoechoband
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

na ja, da es sich um eine ziemlich professionelle produktion handelt und es nach einem ferigen „produkt“ klingt, fällt ein konstruktives feedback schwer... der rest ist geschmackssache. alles gut gemacht aber leider nicht mein geschmack..., denke aber das es viele mensche gibt , denen es gefallen könnte. vielleicht ein punkt, der mir einfällt: ich höre da nichts „eigenes“...
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Das ist eine bemerkenswert professionelle, radio-freundliche, ordentlich durchproduzierte Art von modernem angesagtem Deutsch-Pop. Das kann man so problemlos über jeden Sender schicken. Zur Not auch WDR4 und NDR1.

Soweit das Lob, was auch meine persönliche Kritik ist.

Es klingt wie das Lied, vom dem ich die Roh-Fassung lieber gehört hätte. Jene Fassung, wo nicht alles so sanft schön in Hall gebadet ist und wo man dann die Gitarre auch hört, wo nicht der Refrain so harmonisch durchproduziert ist.

Das ist einerseits wirklich gut aber in der Art wie es dargereicht wird auch so gefällig, dass es sich sehr in die angesagte Szene von Pop-den-man-auch-im-Frühstücks-Fernsehen-zeigen-kann einreiht und damit auch gleichzeitig etwas beliebig wird.


Paradox zusammengefasst: Ich würde mir persönlich wünschen, dass es in dem, was es ja aber auch sein soll, nicht ganz so gelungen wäre.
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Huhu, die Produktion find ich sehr professionell. Klingt prima. Die Drums gefallen mir am besten.
Die Komposition und den Text finde ich sehr nah am Schlager. Mir kam so ein rasierte Version von Pur in den Sinn. Diese Ohohohos - uff, das geht eigentlich gar nicht. Aber dafür ist die Bridge sehr schön!
Noch was, was soll der Name Egoecho bedeuten?
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Moin,

total professionell, klingt klasse, nichts pikst oder provoziert, passt bestens in die momentane Radiolandschaft.

Wie oben Groby auch schon geschrieben hat ist das ist Lob und Kritik zugleich

Ich finde keine Ecke oder Kante und es ist deshalb ganz subjektiv nichts für mich, sorry.


Mich würde interessieren, was ist da eigentlich die genaue Zielgruppe?
Kann man da überhaupt eine benennen?
Ich alter Sack bin jedenfalls nicht da drin.


Gruß Diet
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Hey zusammen,
ersteinmal schonmal vielen dank dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt reinzuhören und sogar zu kommentieren!
Vorneweg: Natürlich war mir klar, dass solch ein Gitarrenforum nicht umnbedingt die erste Zielgruppe darstellt. Da ich aber nicht auf Kmplimenthascherei aus bin , sondern auf ehrliche, möglichst breite Rückmeldungen habe ich es auch hier reingesetzt. Gitarrentechnisch ist der ganze Song ja eher nicht sooo brüllend interessant. Ich selbst komme auch früher aus dem Hard-Rock, Metal. Progbereich und habe in den Bereichen schon so einiges versucht und mich ausgetobt. Dann kam ich mit der Band "Feinstes Fleisch" zum Deutschrock...und nun haben drei Viertel der damaligen Band (Sänger, Bass, ich) nach ein paar Jahren Pause eben DAS hier neu aufgelegt.
Zu euren Anmerkungen:
- "tolle Produktion": Vielen Dank, da hat der Sky auch wirklich ganze Arbeit geleistet. Es freut mich aber sehr, dass das rauszuhören ist. Vielen Dank. Wir haben 5 Songs aufgenommen. Zur EP aber nächste Woche in einem anderen Thread nochmal mehr, dann kann man da auch reinhören.

- "Geschmackssache": Ist Musik ja letztlich immer...und das hier nicht unbedingt unsere Zielgruppe ist war mir klar, kenne das Forum ja schon ein Weilchen.

- "Nichts eigenes": Nun ja- das es in eine derzeit angesagt Produktpalette passt ist erstmal ja durchaus beabsichtigt. Eigen ist es schon, denn alles haben wir selbst egschriben, recorded usw. Dieser Song sind wir. Ob es Wiedererkennungswert hat wird sich zeigen, dass liegt in dieser Sparte ja meist am Sänger und dessen Stimme. Jedenfalls haben sich hier Leute hingesetzt und musik geschrieben, wir sind keine zusammengecastete Band von Profis oder so. Alles wir in Zusammenarbeit mit dem Produzenten, der uns natürlich unterstützt hat aber auf den WIR zugegangen sind.
Alles ist so von uns sehr bewusst angelegt. Aber zum gesamtem EP- Song/SoundKonzept zu anderer Zeit nochmal mehr.

- Die Rohfassung" war tatsächlich nochmal anders...ds alles so "glatt klingt" ist in diesem Fall gewollt, lIVE wird es alles was rockiger und kantiger werden- und dennoch klar wiedererkennbar. Arbneiten wir gerade dran da am 1.9.18 der erste Gig ansteht.

- Zur Zielgruppe: Ich finde es nicht verwerflich zu sagen, dass wir genau in diese besagte Radioecke hinwollen. WDR2, EinsLive...etc...wir hatten einfach Lust es mal etwas "poppiger" zu versuchen- und das war für mich als Gitarrist eine durchaus sehr lehrreiche Zeit, da die Gitarre dort eine völlig andere Funktion als in der klassischen Rockmusik einnimmt.
Mal sehen, ob da was geht. Gerade da gehört heute ja "leider" viel mehr zu als nur gute Musik zu schreiben.

zum Namen: egoecho: für uns heisst das, sich in der heutigen, stressigen, medialgesteuerten Zeit einfach den Moment zu nehmen, auf seine eigene Stimme zu hören und zu reflektieren...Macht man das, was einen glücklich macht? Was braucht man um glücklich zu sein? Bin ich jetzt da wo es mir gut tut?
Desweiteren geht es um die eigene musikalische Stimme von jedem in dieser Band: Was sucht jeder? was will er machen? was kann ich tun um das Bestmögliche für die band/ alle beizusteuern.
Es geht NICHT darum, das ICH noch mehr in den Vordergrund zu stellen- sondern vielmehr sich selbst und das eigene ich zu hinterfragen...meistens merken wir dann, dass wir ganz andere Dinge brauchen um glücklich zu sein als uns vorgekaut wird.

Ich hoffe, ich konnte etwas Licht ins Dunkel bringen. Vielen Dank bis hierhin, vielleicht kommen ja noch ein paar dazu.
Bis demnächst dann
 
www.egoecho.de
facebook: egoechoband
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Meine Eindrücke, zunächst die positiven:

1. Textlich kommt ihr ohne die mittlerweile fast überall anzutreffende unerträgliche Ambivalenz aus (etwa wie 'ich fühl mich groß und doch so klein, bin unentschlossen und doch mit mir im reinen' etc.) Also ihr legt euch textlich fest und das ist gut.

2. Ihr macht euch Gedanken über Arrangements und Spannungsbögen.

Jetzt das eher neutrale::

1. Die Produktion geht sehr auf Nummer sicher. Wie oben schon angesprochen, hätte auch ich gerne mehr Ecken und Kanten aus den verschiedenen instrumentalen Ecken gehört.

Eher negativ:

1. Der Song an sich hat für mich leider keine zwingende Hook. Ich warte da innerlich immer noch etwas auf 'hier bin ich, I AM THE CHORUS!!! '

2. Die oho-ho-hos klingen für mich doch etwas anbiedernd, da ist für mich die neutrale 'Nummer- sicher- Geschmacksgrenze' überschritten. Coldplay können das bringen, bei euch klingt es halt anbiedernd.

3. Der Videodreh: es ist zwar nett, dass alle Bandmitglieder so verhaftet mit ihrem Instrument sind und so gebannt auf den Gitarren- und Basshals schauen (und dass der Drummer fluoreszierende Sticks hat), den Song transportieren tut das Setting so aber Null.
Hier wäre eine Handlung, die den Text komplementär ergänzt (gerne mit den Bandmitgliedern in verschiedenen Rollen, plus natürlich einer Hauptprotagonistin (vorausgesetzt, euer Sänger ist hetero) aus meiner Sicht viel hilfreicher gewesen.

Mein Geschreibsel soll jedoch in der Summe nicht entwertend rüberkommen. Erstens ist dies ja ohnehin subjektiv, und zweitens: Ihr habt da eine gute Sache am Start und solltet das unbedingt weiter verfolgen.
Und ich wünsche euch von Herzen viel Erfolg und auch ganz viele tolle Gigs.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Hey DocLine6Forum - -Danke, dass auch du dir Zeit genommen hast
Zum wesentlichen Punkt muss ich dir leider Recht geben:
Song und Video passen nur bedingt zusammen...zum Song passen halt Bilder von Island, Norwegen, stränden, Fallschirmsprüngen oder einer offenen Cabriofahrt...viel eher jedenfalls als ein reines Performancevideo.
Leider war dies aus mehreren Gründen in dem Fall nicht anders machbar:
1. Faktor Geld. Wir haben alles in diesem Projekt aus eigener Tasche bislang vorgeschossen- da waren die restlichen Mittel für den Videodreh leider mehr als klein. Man kann das in letzter Instanz natürlich "mangelnde Konsequenz" nennen- watt aber nich da is, kann man auch nicht ausgeben
2. Faktor: Zeit & Organisation: Unser Bassist wohnt in Lörrach, wir Rest im Großraum Düsseldorf. da wir es als ebenso wichtig erachteten, dass man im ersten Video der neuen band auch mal die Band als solche sehen wird um dieser ein Gesicht zu geben, mussten alle auch vor Ort sein. Einen entsprechenden Termin dazu zu finden war nicht wirklich leicht, da das Master der EP erst April/ Mai fertig war...Im Juli sollte die band aber ans Netz gehen, da wir am 1.9.18 ja den ersten Gig haben und das ganze ja auch was Vorlauf benötigt. Somit blieeb da ein Samstag anfang Juli. Wir hatten coole Ideen, mehr ging in diesem Zeitrahmen leider kaum. Aber grundlegend gebe ich dir in deine Ausführungen zu 100% recht! Machen wir beim nächsten Mal besser! (hoffentlich...)

3. Neue Datenschutzverordnung:
Hätten gerne was mit Drohne am Strand in Holand oder so gemacht...bei dem Wetter wäre es aber gerammelt voll gewesen und wegen der neuen Datenschutzverordnung waäre die Veröffentlichung der Bilder echt schwer geworden...äääätzend.
..und dann erkrankte 3 Tage vor Drehtag noch der Etatmäßige Kameramann an Burnout...

Das alles sollen jetzt kein Ausflüchte oder Entschuldigungen sein sondern nur erklären, warum es letztlich "nur" ein Performancevideo der band geworden ist, obwohl der Song soviel mehr geboten hätte...schade drum!

Bzgl. der "fehlenden Hook": Ich persönlich halte den Chorus an sich schon für sehr ohrwurmend- aber das ist halt letztlich auch wieder Typen- und Geschmackssache

Bzgl. Ohooohoohoo....ja, das ist tatsächlich sehr polarisierend. Machen viele gerade, aber das war nicht ausschlaggebend. Wwir haben einfach gedacht, dass es dem Song was bringt...

Danke dir für deine Glückwünsche...mal sehen, wohin der Weg uns führen wird. Wir sind ja auch alle 4 keine 20 mehr
LG
 
www.egoecho.de
facebook: egoechoband
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Mir geht's hier ähnlich, ist absolut nicht meine Musik, ich gehöre auch definitiv nicht zur angepeilten Zielgruppe.

Aber:
- die Stimme des Sängers finde ich (vor allem zum Ende hin) richtig gut - die Artikulation gefällt mir teilweise weniger
- klar ist es glatt produziert - aber in punkto Präzision und Professionalität finde ich wirklich keinen Makel - muss man auch erst einmal so hinkriegen, Respekt.

Kleines Detail am Rande: Dein "Posing" im Video ist dem meinen sehr ähnlich.. ;), ich steige auch immer von einem Fuss auf den anderen. Fällt mir selbst beim Spielen nicht auf, auf den Videos aber dann schon...

Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Erfolg und wäre gespannt auf ein Live-Video des Songs.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

@Powerslave: Erstmal vielen dank für die Komplimente! Was das Posing angeht: Ich hatte leider irgendwie zu dem Song überhaupt keine wirkliche "Posing-Idee/ Vorstellung"...war auch mein erstes Video...ist immer komisch so zum Playback vor der kamera zu stehen ohne so "wirklich echte" Emotionen Vielen Dank für deine Glückwünsche...mals ehen ob wir irhedwas hinbekommen, die Konkurenz in diesem Sektor ist ja riesig.
@Olli & Martin: Vielen dank, das mich/ uns freut sehr !
 
www.egoecho.de
facebook: egoechoband
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Ich verstehe sowieso nicht, warum eigene Popmusik oft so mega kritisch betrachtet wird.

Die Hookline nicht stark genug? Ein Backing-Boah zu viel? Der Sound nicht druckvoll und original genug? Der Text zu deutsch oder zu englisch-plakativ?

Geht ihr bei Blues- oder Southern-Rockbands mit eigenem Material genauso kritisch um?

Mich freut es immer, wenn Musiker es schaffen an eigenem Material zu arbeiten, ohne sich dabei verrückt zu machen. Versuch macht klug, an den Reaktionen des Publikums (und den Clickzahlen auf YouTube) wird sich dann zeigen ob es ein Publikum für die eigene Musik gibt.

Der Weg zur eigenen Handschrift ist eben nicht so leicht. Konstruktive Kritik (wie hier im Forum) kann da helfen, muss aber nicht. Ein Musiker, der es jedem Recht machen möchte verliert dann vielleicht doch zu sehr seine Ecken und Kanten.

Fazit:
Ihr seid da auf einem guten Weg, macht da einfach weiter und hört vor allem auf eure innere Stimme! Es muss sich für euch richtig anfühlen, nicht für die Kritiker.
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Habe mir das Video auch mal angeschaut/angehört. Ist musikalisch auch Welten entfernt von mir... letztendlich auch irgendwie Schlager für mich...
Mein Gedanke war erstmal: Ihr habt noch keinen Gig gespielt und erst ein Video gemacht???
Letztendlich kommt das professionell rüber, ja.
Mir fehlt auch irgendwie ´ne Hook in dem Song aber es funktioniert auch so.
Was mich auch interessiert: Was/Wer ist bei solcher superweicher Musik die Zielgruppe? Wäre das wirklich so ZDF Fernsehgarten (heisst das so?..) oder Frühstücksmagazin? Visiert ihr genau so etwas an?
Ihr seid nun auch keine 24-jährigen , wo stellt ihr Euch Eure Konzertgänger vor?
Wenn´s jedem in der Band Spaß macht ist doch prima! So muss das sein in einer Band!
Was spielt ihr live? Komplett eigene Songs? Gibt es in dieser Sparte auch so Cover Songs, die ihr unbedingt spielen wollt/müsst?
Drücke Euch jedenfalls auch die Daumen daß alles gut läuft und viele spaßige Konzerte vor allem!
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Habs mir jetzt dreimal ganz aufmerksam angehört. Text, Gesang, Arrangement, Produktion. Ich mag Popmusik. Aber bei der Nummer bleibt bei mir nix hängen und ich fühle da auch nix - die Chöre find ich auch sehr anbiedernd, die Stimme so durchwachsen, der Song plätschert so dahin. Textlich läuft es für mich auch so in Richtung "Menschen, Leben, Tanzen, Welt". Nix was mich persönlich in irgendeiner Weise abholt. Mir ist nicht ganz klar, wo ihr damit hinwollt. Das fehlen jeglicher Ecken und Kanten führt meistens, wider Erwarten, nicht in die gewünschte Richtung. Wenn das ein kommerzielles Projekt mit Gewinnabsichten sein soll, fehlt mir das Alleinstellungsmerkmal. Wenn ihr das nur so zum Spass macht, go ahead!
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Liebe Leute,

eigentlich wollte ich meinen Beitrag mit dem "mir gefällt´s" so stehen lassen.
Aber manche, sehr kritikfreudige Beiträge stoßen mir etwas sauer auf.

Ich will das nicht unnötig vertiefen, aber - und da bin ich mit Martin 100% einer Meinung - ich hoffe ihr geht mit euren subjektiv bevorzugten Richtungen genauso hart ins Gericht und v.a. (und das ist das Entscheidende) mit euren eigenen Ergüssen ebenso.
Aus Erfahrung mit 3 deutschsprachigen Bands mit ausschließlich Eigenkompostionen kann und muss ich bestätigen, es gibt fast nichts schwierigeres als Pop/Rockmusik in deutscher Sprache. Zum einen ist die Sprache bei dieser Musik übermächtig - da kommt es in der Tat auf jedes Wort, jede Formulierung an - zum anderen hat man hier sehr leicht, wenn es eben etwas gefälliger wird, die Schlagerkollision. Vergleiche mit Pur und Helene Fischer werden da schnell gezogen, scheinbar fällt den Kritikern oftmals auch nichts anderes ein.
Wer um alles in der Welt hört so genau auf die englischen Texte.....da ist fast alles erlaubt.....
Nichtsdestotrotz und genau deshalb, haben Bands, die es eben in eigener Sprache probieren bei mir schon mal einen Sonderbonus.

Ich finde es gut gemacht und für dieses Genre überzeugend....
Da geht viel viel schlechter.....!

VG
Oli
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

ollie schrieb:
Ich will das nicht unnötig vertiefen, aber ...

Oli


Ja mei, das ist halt die Krux - auf Deutsch versteht es halt jeder. Ich finde den Text auch per se handwerklich nicht schlecht, mich spricht diese "Gefühlswelt" halt nicht an - trifft nicht meine Weltsicht oder wie auch immer. Schlager - jein. Die Texte im Schlager sollen ja immer "Heile Welt" oder "große Liebe" suggerieren, alles bisschen größer machen und überzeichnen. Das sehe ich hier eigentlich nicht. Und ja, ich höre auch andere Musik so kritisch. Es gibt natürlich in jedem Genre stereotypen die man bedienen kann, so ein bisschen Selbstironie macht das ganze dann meistens etwas erträglicher oder sympathischer. Wenn die Hardrocker im Video mit flatternden Haaren, engen Hosen und offenen Hemden posen, weiss man auch direkt wohin die Reise geht.

In dem vorliegenden Beispiel, ist es natürlich sehr ordentlich gemacht und da ist auch schon eine Menge Geld rein geflossen - was vermutlich daran liegt, dass die Männer eben keine 20 mehr sind - aus meiner Perspektive muss da allerdings tatsächlich noch mehr "Kante" ran, damit was beim geneigten Publikum hängen bleibt. So ist es mir tatsächlich zu beliebig und austauschbar.
Verfasst am:

RE: Erste Single meiner Band egoecho: "Auf und davon"

Vor ca. 2 Jahren habe ich auch einen Song von mir mit einer Sängerin "verbildlicht".....


Musik/Text und Aufnahme ist da von mir....

Selbst wenn hier mehr Kante drin ist, ist der Schlagervergleich trotzdem fast schon zwingend.
Damit möchte ich nur nochmals unterstreichen, wie schwer dieses Genre zu bedienen ist....


Zuletzt bearbeitet von ollie am 08.08.2018, insgesamt 3-mal bearbeitet
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.