Kabel für Boss Blues Driver BD 2 an Fender Princeton Reverb anzuschließen

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Kabel für Boss Blues Driver BD 2 an Fender Princeton Reverb anzuschließen

Hallo zusammen,

ich suche ein gutes Kabel um die Boss Blues Drive BD 2 an eine Fender Princeton Reverb anzuschließen. Habt ihr da Ideen?

Bereits jetzt Danke für eure Antworten,

Sigi
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Auf die Gefahr hin, dass die Frage nicht ernst gemeint ist..

Hallo Sigi!
Du kannst jedes beliebige 6.3 mm Klinke - Klinke Kabel in der dir passenden Länge verwenden.
Wenn du viel Geld ausgeben willst und an Voodoo glaubst -> Vovox und Co.
Wenn du sparen willst ->Thomann sssnake oder pro Snake..
So kannst du problemlos den BD an den Princeton anschließen. Es empfiehlt sich, anschließend auch noch den BD an deine E - Gitarre anzuschließen. Dazu brauchst du ebenfalls ein 6.3. mm Klinke - Klinke Kabel, sinnvollerweise von ähnlicher (gleicher) Qualität. Then you're all set.

 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Kabel für Boss Blues Driver BD 2 an Fender Princeton Reverb anzuschließen

Ich würde vor allem ein hochwertiges Kabel für den Weg ZUM Blues Driver empfehlen.
Der BD2 ist ja, wie alle Boss Bodentreter, mit einem Buffer ausgestattet. Das heisst, dass die gefürchteten Höhenverluste hinter dem Pedal kaum mehr zum Tragen kommen.
Davor spielt es eine gewisse Rolle.
Ich selbst spiele seit Jahren Sommer Kabel und bin sehr zufrieden. Habe unterschiedliche Varianten ausprobiert und es war kein Schlechtes dabei.
Verfasst am:

RE: Kabel für Boss Blues Driver BD 2 an Fender Princeton Reverb anzuschließen

zwiefldraader schrieb:
Ich würde vor allem ein hochwertiges Kabel für den Weg ZUM Blues Driver empfehlen.
Der BD2 ist ja, wie alle Boss Bodentreter, mit einem Buffer ausgestattet. Das heisst, dass die gefürchteten Höhenverluste hinter dem Pedal kaum mehr zum Tragen kommen.
Davor spielt es eine gewisse Rolle.
Ich selbst spiele seit Jahren Sommer Kabel und bin sehr zufrieden. Habe unterschiedliche Varianten ausprobiert und es war kein Schlechtes dabei.


Bei Höhenverlusten hab ich immer die Höhen am Amp reingedreht, das war immer noch am billigsten

Gruß

.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.