Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Moin Leute,

Melde mich mal wieder mit einem neuen Cover, diesmal endlich wieder mal ein grössers Projekt!
Hab mich jetzt doch ca. 2 Jahre sehr intensiv mit Paul Gilbert beschäftigt und kann nun endlich mein erstes Cover
zeigen, seiner damaligen Band: Racer X

Viel Spass Leute






 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Spitze! Mir gefällt diese Richtung, wie Du schon weißt, sehr gut. Es ist sehr locker und auf den Punkt gespielt, weiter so, Beste Grüße
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

bebob schrieb:
Spitze! Mir gefällt diese Richtung, wie Du schon weißt, sehr gut. Es ist sehr locker und auf den Punkt gespielt, weiter so, Beste Grüße



Hey, vielen Dank

Freut mich sehr, dass es noch Leute gibt denen diese Richtung weiterhin gefällt
Grüße
 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Paul Gilbert habe ich neulich live gesehen. Schon beeindruckend, mit welcher chirugischen Präzision er spielt.
Völlig anders btw. als sein Nachfolger Richie Kotzen, der sehr lyrisch und in großen Bögen unterwegs ist.
Und - wie immer - gut gemacht von Dir, Chris.
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Hi Chris,

Wow, auch wenn es überhaupt nicht meine Musik ist, bin ich voll des Respekts für dich! Ich möchte nicht wissen, wie viele Stunden Arbeit da drin stecken!

Bending mit der rechten Hand über ein Hammering-On in der linken Hand habe ich noch nie gesehen, das muss ich gleich mal ausprobieren!

Gruß Martin
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Hey Leute, vielen herzlichen Dank!

@Schnabelrock

Auf jeden Fall, ich hab Gilbert in Zürich Live gesehen und es war unglaublich gut. Es war die "I can destroy" Tour und er hat halt echt alles gespielt, was ich jemals hören wollte inklusive das halbstündige Racer X Madley. Und er ist auch absolut auf dem Boden geblieben und sympathisch! Im Vergleich zu Yngwie, entwickelt Paul Gilbert sich auch immer weiter, verliert aber nie seine einzigartige Signatur.
OH und vielen Dank.

@Martin,

Freut mich sehr zu hören, ist sehr motivierend. Ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass ich das Stück doch recht schnell intus hatte. Ich habe mich jetzt ca. 2 Jahre sehr intensiv mit Paul Gilbert auseinandergesetzt und mein Lehrer ist eben auch Experte in diesem Gebiet. Somit konnte ich King of the Monsters recht schnell lernen und eigentlich alles mit den Ohren raushören, was mir schon sehr viel Spass bereitete. Das tolle an Paul Gilbert ist, dass er sehr logisch denkt und spielt, mit der Zeit weiss man einfach, was er macht und was er niemals machen würde und er verwendet auch wirklich alle Licks und Riffs, die er in seinen Videos zeigt.

Naja wie auch immer freut mich und vielen Dank!

Grüsse,
Chris
 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Hey, vielen Dank euch Beiden!
Hätt nicht gedacht, dass es so vielen gefällt...ist ja doch ein Stiel der hierzulande eher etwas belächelt wird:shock:
Aber da ist die Freude umso größer

Gruss:-D
 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Guck Dir Richie Kotzen an, wenn es irgendwie geht!

Der ist ein überragender Sänger, hat tolle Songs gemacht und sein Gitarrenspiel ist eine atemberaubende Mischung aus lässig und virtuos. Manchmal schlägt der nur einen halben Akkord an und singt darüber und sein Rhythmusspiel wirkt mal gerade so vorhanden. Im nächsten Moment spielt er absolut fließende, lyrische, weite Linien - völlig mühelos. Oder "Hendrix 2.0", brennende Mischungen aus Rhythm und Lead. Dann wieder ganz souverän reduziertes Spiel. Absolut spektakulär, immer Musik, nie Sport.
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

ChrisShredGuitar schrieb:
Hey, vielen Dank euch Beiden!
Hätt nicht gedacht, dass es so vielen gefällt...ist ja doch ein Stiel der hierzulande eher etwas belächelt wird:shock:
Aber da ist die Freude umso größer

Gruss:-D


Der Stil wird glaub ich nicht belächelt. Eher beneidet.
Wärst du in meiner Nähe würd ich eher schauen ob Privatstunden möglich sind
LG
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Gefällt mir doch auch, auch wenn's nicht mehr meine Musik ist.
Ich habe großen Respekt vor dem spielerischen Können und in diesem Fall auch für die harmonische Vielfalt und deren Auflösung.
Mir wäre ein Emoji hier zu banal.
 
Gealterter Hobbygitarrist mit gelegentlichen GAS Anfällen.
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Moin Chris,

das ist nicht nur technisch großes Damentennis sondern auch echt mitreissend, sprich hochmusikalisch!

Mich würde mal interessieren, wieviel Blut, Schweiss und Tränen Du für Deine musikalische Entwicklung aufwendest. Isst und schläfst Du noch?
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Hi Chris,

ich finde es wie immer gut gespielt, ich kann den Arbeitsaufwand sehr gut nachvollziehen.
Mir gefällt auch die Musik, auch wenn ich mich nicht so sehr in den harten Gefielden aufhalte.

Diese Energie, etwas in dieser Perfektion zu Reproduzieren war mir allerdings nie zu Eigen, verdient aber absolute Anerkennung. Insofern stimme ich "Auge" zu, dass es von anderen nicht belächelt sondern beneidet wird (was allein schon der Begriff des "Shredderns" eindrucksvoll beweist).

Mein Wunsch wäre jetzt, wenn du dein Spektrum erweiterst und an eigenem Material arbeitest (für mich die Königsdisziplin).

Hier ist natürlich jeder Musiker anders...was des einen Freud, ist des anderen Leid....!

Deshalb meine Frage: ist eigenes Material angedacht?

VG
Oli
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

auge schrieb:
ChrisShredGuitar schrieb:
Hey, vielen Dank euch Beiden!
Hätt nicht gedacht, dass es so vielen gefällt...ist ja doch ein Stiel der hierzulande eher etwas belächelt wird:shock:
Aber da ist die Freude umso größer

Gruss:-D


Der Stil wird glaub ich nicht belächelt. Eher beneidet.
Wärst du in meiner Nähe würd ich eher schauen ob Privatstunden möglich sind
LG



Vielen Dank! Hab mir sowieso überlegt über diesen Song eine Lesson zu machen..
Gruß und vielen Dank
 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

tommy schrieb:
Moin Chris,

das ist nicht nur technisch großes Damentennis sondern auch echt mitreissend, sprich hochmusikalisch!

Mich würde mal interessieren, wieviel Blut, Schweiss und Tränen Du für Deine musikalische Entwicklung aufwendest. Isst und schläfst Du noch?


Hey, vielen Dank!

Also ich übe schon viel, aber ich arbeite ja 100% und hab auch noch andere Hobbys, daher ist meine Zeit leider auch mal begrenzt.
Ich hab halt jetzt seit ca. 2 Jahren unterricht bei einem Profi über Skype und das hat mir sehr viel gebracht. Es sind oft die kleinen Details die einem die Augen öffnen. Essenziell ist die Analyse des eigenen Spielens, sprich sich halt wirklich mal Gedanken über jede kleine Bewegung zu machen. Ist schwer auszurücken was ich meine, aber ja, denke du weißt was ich meine.

Zum Stück "King of the Monsters" ich habe recht schnell alle Parts rausgehört, weil ich mich halt sehr intensiv mit Paul Gilbert beschäftigt habe. Hab ca. 1 Monat für das Video gebraucht.

Nochmals herzlichen Dank!
 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

ollie schrieb:
Hi Chris,

ich finde es wie immer gut gespielt, ich kann den Arbeitsaufwand sehr gut nachvollziehen.
Mir gefällt auch die Musik, auch wenn ich mich nicht so sehr in den harten Gefielden aufhalte.

Diese Energie, etwas in dieser Perfektion zu Reproduzieren war mir allerdings nie zu Eigen, verdient aber absolute Anerkennung. Insofern stimme ich "Auge" zu, dass es von anderen nicht belächelt sondern beneidet wird (was allein schon der Begriff des "Shredderns" eindrucksvoll beweist).

Mein Wunsch wäre jetzt, wenn du dein Spektrum erweiterst und an eigenem Material arbeitest (für mich die Königsdisziplin).

Hier ist natürlich jeder Musiker anders...was des einen Freud, ist des anderen Leid....!

Deshalb meine Frage: ist eigenes Material angedacht?

VG
Oli


Hey Oli,
Freut mich immer von dir einen Kommentar zu erhalten. Ich muss jetzt aber auch eingestehen, dass dies sicherlich nicht Gilberts extremstes oder schwerstes Stück ist. Ich habe mich jetzt ja sehr intensiv mit Gilbert auseinandergesetzt und konnte praktisch das ganze Stück heraushören.. nur beim Solo musste ich 1-2 Tage sehr genau hinhören, dat war ne qual haha :D

Aber alles in Allem hat ich es recht schnell raus, dann musste ich einfach die Geschwindigkeit hinbekommen und vor Allem der kleine Finger ist halt heftig...


zu Thema eigenes Material, ja bin ich schon länger dran. Mir fehlt halt einfach ein Wenig die Kenntnis zu den Drums... aber ich arbeite da dran. Ich habe auch schon einige Ideen, aber ja es ist schwer und zeitaufwendig. Aber es wird der Tag hoffentlich kommen, wo ich hier endlich mal was Eigenes reinposte.

Vielen Dank Oli und Grüße
 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Verfasst am:

RE: Racer X / Paul Gilbert King of the Monsters

Sharry schrieb:
Gefällt mir doch auch, auch wenn's nicht mehr meine Musik ist.
Ich habe großen Respekt vor dem spielerischen Können und in diesem Fall auch für die harmonische Vielfalt und deren Auflösung.
Mir wäre ein Emoji hier zu banal.



Ich Danke dir zutiefst! Hätte nicht erwartet derart viel Feedback zu bekommen.
Solche Kommentare sind sehr motivierend!
 
Mein Facebook Seite : https://www.facebook.com/ChrisShredGuitar/?ref=aymt_homepage_panel

Leidenschaftlicher Gitarrist, 80´s Rules
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.