Kemper Stage, Case oder Softbag?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Kemper Stage, Case oder Softbag?

Hallo,
ich bin seit einigen Tagen stolzer Besitzer eines Kemper Stage
Jetzt bin ich am überlegen, ob ich mir dazu ein Softbag (MonoCases Tour o.ä.) oder lieber gleich ein passendes Case kaufen soll.
Wie sind eure Erfahrungen? Den Kemper Stage aus dem Softbag nehmen und auf die Bühne stellen oder im Caseunterteil lassen.
Wie macht ihr das?
Unterwegs bin ich mit dem Auto und mitunter mit Öffis.
Gruß
Verfasst am:

RE: Kemper Stage, Case oder Softbag?

Hi,
vielen Dank für Deine Meinung. Ich habe mir bei Thomann nun das passende Case bestellt. Dauert ca. 3 Wochen, dann bekomme ich es - in Oliv, passend zum Kemper

Ich sehe gerade, dass Du aus Hamburg kommst... Ich wohne in Ahrensburg und bin sehr oft im Studio in Altona, vielleicht trifft man sich ja mal zum Austausch.
Verfasst am:

RE: Kemper Stage, Case oder Softbag?

Duesenberg schrieb:
Hi,
vielen Dank für Deine Meinung. Ich habe mir bei Thomann nun das passende Case bestellt. Dauert ca. 3 Wochen, dann bekomme ich es - in Oliv, passend zum Kemper

Ich sehe gerade, dass Du aus Hamburg kommst... Ich wohne in Ahrensburg und bin sehr oft im Studio in Altona, vielleicht trifft man sich ja mal zum Austausch.


Cool.
Ich wohne in HH-Sasel, aber proben tun wir in Altona in den Velvet Audio Studios.
Verfasst am:

RE: Kemper Stage, Case oder Softbag?

Hallo!

Für mich bitte möglichst keine Cases, vor allem keine Haubencases! Klar, sieht gut aus, Haube runter, das Gerät steht sicher - nur wohin dann mit der blöden Haube? Und dann muss ich die Dinger auch noch selber tragen und vorher auch noch selber kaufen und dafür auch noch selber arbeiten.

Ich ziehe das hier vor:

https://www.thomann.de/de/thomann_effect_pedal_bag.htm

Es passen noch andere Sachen rein, die nach dem Auspacken fast leere Tasche findet immer noch ihren dunklen Platz auf der Bühne. Das Teil reicht zum Tragen und zum vorsichtigen Verstauen. In zwei meiner ehemaligen Autos habe ich übrigens mit Cases sehr hübsche Beulen produzieren können, das funktionierte mit Taschen nie.

Aber noch einmal zur absoluten Verdeutlichung: Ich trage meinen Kram entweder selbst oder jemand aus der Kapelle trägt ihn und ist entsprechend vorsichtig. Wenn ich das nicht gewährleisten könnte, würde ich über Cases vielleicht anders denken. In den Fällen, in denen mir mal Leute beim Tragen geholfen haben, wurden Cases übrigens immer ziemlich ruppig bewegt, bei Taschen waren alle vorsichtig.

Und jetzt darf jeder mutmaßen, ob ich Gigbags oder Koffer vorziehe.

Liebe Grüße

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.