Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Hallo zusammen,
jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Dinge bei Anderton's oder Thorpy zu bestellen und zu hoffen, dass sie vor dem 31. Januar 2020 den Kanal überquert haben.

Ich habe echt Mitleid mit Lee Anderton.
Ein Typ, der Neues ausprobiert hat, einen super Lauf hatte und jetzt bald mit einem supergroßen supermodernen Logistikzentrum England beliefern kann, und nicht mal mehr Großbritannien, wenn es denn ganz dumm läuft.

Verrückte Welt.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

Re: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Woody schrieb:
Hallo zusammen,
jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Dinge bei Anderton's oder Thorpy zu bestellen und zu hoffen, dass sie vor dem 31. Januar 2020 den Kanal überquert haben.

Ich habe echt Mitleid mit Lee Anderton.
Ein Typ, der Neues ausprobiert hat, einen super Lauf hatte und jetzt bald mit einem supergroßen supermodernen Logistikzentrum England beliefern kann, und nicht mal mehr Großbritannien, wenn es denn ganz dumm läuft.

Verrückte Welt.

Viele Grüße,
woody


D´accord. Ob ich einen Milkman One Watt plus brauche? Wobei, den gibt´s auch in Dänemark "um die Ecke".
Verfasst am:

Re: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Woody schrieb:
Hallo zusammen,
jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Dinge bei Anderton's oder Thorpy zu bestellen und zu hoffen, dass sie vor dem 31. Januar 2020 den Kanal überquert haben.

Ich habe echt Mitleid mit Lee Anderton.
Ein Typ, der Neues ausprobiert hat, einen super Lauf hatte und jetzt bald mit einem supergroßen supermodernen Logistikzentrum England beliefern kann, und nicht mal mehr Großbritannien, wenn es denn ganz dumm läuft.

Verrückte Welt.

Viele Grüße,
woody


Von der Seite habe ich das noch gar nicht betrachtet. Aber ein nicht unwahrscheinliches Szenario.
Wäre echt Sch...., wenn das passieren würde.
Verfasst am:

RE: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Doc Line6forum schrieb:
Ja, sehr schade drum.
Vielleicht kann Bo Jo ja für Lee Anderton ein Freihandelsabkommen mit der EU schließen...


Trump könnte das!
Verfasst am:

RE: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Schnabelrock schrieb:
Doc Line6forum schrieb:
Ja, sehr schade drum.
Vielleicht kann Bo Jo ja für Lee Anderton ein Freihandelsabkommen mit der EU schließen...


Trump könnte das!


Nein. Er würde nur twittern, dass er es könnte, und er den längsten hat.

Chuck Norris könnte es aber!
 
D'oh!

On sale:
Squier Strat VII
Verfasst am:

RE: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Hallo,

Lee Anderton ist mir sehr sympathisch. Wenn ich jetzt lese (übrigens das erste Mal), dass er gerade ein Logistikzentrum baut und der Brexit Probleme bereiten könnte, fällt es mir trotzdem schwer, Mitleid zu empfinden.

Die Diskussion um den Brexit ist alles andere als neu und überraschend. Wenn Lee quasi darauf "gewettet" hat, dass es nicht zum Brexit oder nicht zu einem Brexit mit Folgeproblemen für den Export kommt, dann war das eine wirtschaftliche Entscheidung, die er vermutlich auch durchdacht hat und die durchaus auch eine unternehmerische Fehlentscheidung sein kann.

Ob es zum "Deal" zwischen GB und der EU kommt und wie sich dieser "Deal" auswirken wird, ist bislang kaum absehbar. Vielleicht wird das auch letzten Endes nur "viel Lärm um nichts". Viele von uns haben auch schon Waren aus den USA oder einem anderen Land des Nicht-EU-Auslands eingekauft und das hat auch funktioniert.

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Verfasst am:

RE: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Ich hoffe, dass sich Pragmatismus gegen Polemik durchsetzen wird.
Ob es Preissteigerungen geben wird, kann man vermuten, doch denke ich nicht, dass diese eklatant ausfallen werden.

Stand heute ist der Brexit für Europa sicher nicht angenehm, jedoch sehe ich andere Probleme für Europa wesentlich dringlicher als die Folgen vom Brexit.

Ich denke Anderton wird nach wie vor in irgend einer Art eine gute Rolle spielen.
 
Gealterter Hobbygitarrist mit gelegentlichen GAS Anfällen.
Verfasst am:

RE: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Anderton's ist mutiert zum grössten Laden Grossbritanniens und zum Europa-Exklusiv-Vertrieb für Chapnann Guitars.

Denen wird es okay gehen.

Davon ab glaube ich, Lee müsste schon echt behämmert gewesen sein, bei seinen Investition vom Brexit (einer seit 3,5 Jahren fest(!) beschlossenen Sache) plötzlich kalt erwischt zu werden.

Das ist nicht einfach für ihn aber dem Unternehmen geht es gut und so doof, etwas derart in der überall kommunizierten Realität vorbei getätigt zu haben, wird er nicht gewesen sein.
Verfasst am:

RE: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Hallo,

abgesehen davon dass der Brexit die dämlichste Entscheidung ever ist, rein versandtechnisch betrachtet ist das langfristig nur halb so schlimm.
Klar, anfangs (bis zu ein paar Monaten) wird es vermutlich teilweise zu ziemlichen Verzögerungen kommen wegen fehlender Infrastruktur in GB was Zöllner usw angeht. Aber das betrifft auch überwiegend den Import in GB, der Export in die EU wird weniger problematisch.
Aber das wird sich alles irgendwann legen und einspielen.

Und Brexit heisst ja zolltechnisch für Verkäufer/Käufer nur dass evtl. Zoll auf bestimmte Waren (nicht unbedingt mal alle) zu bezahlen ist. Also so wie aus jeden anderen Drittland auch.
Zollsätze im Musikalienbereich liegen so in der Regel zwischen 1,5 und 8% (kennt man wenn man was von ebay aus den Staaten zB kauft). Kommt halt drauf an was die EU mit den Thommys aushandelt.

Aber ganz ehrlich, bei einem Kaufpreis von 500,- Euro sind 5% Zoll gerade mal 25,- Euro. Einfuhrumsatzsteuer von 19% war immer schon drauf. Ob diese 25,- Euro Verteuerung jemanden davon abhalten etwas dort zu kaufen was er unbedingt möchte? Ich glaube nicht.
Musikalien sind alles Luxusartikel (= Güter die man gerne hätte aber nicht unbedingt zum Leben braucht).

Deswegen denke ich dass gerade im Musikalienhandel (wo nach voriger Defintion alles Luxus ist) der will-haben-Faktor die paar Euro Zoll locker schlagen wird.

Man muss nur die erste Durststrecke überstehen.

Just my 2 cents

Viele Grüsse

Michael
 
Die Gewohnheit ist der Sieg der Zeit über den Willen!
Verfasst am:

Re: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Woody schrieb:
Ich habe echt Mitleid mit Lee Anderton.

Ich habe mit vielen Mitleid. Ich habe bei BLB (Fahrradhersteller und Teileverswand) im letzten Jahr viel bestellt.
Der Service in England war immer sehr gut.
Schade drum. Ich hoffe, dass sie mit ihrer Entscheidung glücklich werden.
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

juergen2 schrieb:
Einfuhrumsatzsteuer von 19% war immer schon drauf.


Nicht dass ich wüsste. Nach meiner Meinung werden die Sachen ca. 20 Prozent teurer.
Falls das nicht stimmt, werden aber wieder Hunderttausende "total wütend" "schon aus Prinzip" "immer der kleine Mann" und "jeder Nickel zählt" aktiv dabei bzw. dagegen sein.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Bye Bye Anderton's? - Brexit fallout

Schnabelrock schrieb:
Nicht dass ich wüsste. Nach meiner Meinung werden die Sachen ca. 20 Prozent teurer.
Falls das nicht stimmt, werden aber wieder Hunderttausende "total wütend" "schon aus Prinzip" "immer der kleine Mann" und "jeder Nickel zählt" aktiv dabei bzw. dagegen sein.


Es musste schon vorher Umsatzsteuer im Bestimmungsland bzw. am Firmensitz (nur möglich, wenn man z.B. nach Deutschland pro Jahr Waren im Wert von <100k € versendet) bezahlt werden. Da ändert sich also nichts, nur der Zoll kommt oben drauf.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.