Bad Ass - Neuer Instrumental Take

Seite 1 von 1
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

Junge- verdammt sauber eingedudelt! Schöne Melodiephrasen und super clean. Schön auch die Idee, die Gitarren zu wechseln. Ist das ein kemperprofile?
Jedenfalls ein großes Kompliment von mir. Gitarrenmusik - nicht neu erfunden aber einfach richtig, richtig gut gemacht!
LG
 
www.egoecho.de
facebook: egoechoband
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

Hallo Larryboogie,

vielen Dank.

Zum Sound (ich hae keinen Kemper):

Riffs: Koch superlead and Suhr classic pro, Gibson Les Paul standard
Solo 1: Strymon iridium - Fender strat customshop
Solo 2: Koch superlead - suhr classic pro
Solo 3: Marshall jvm - Burny Les Paul
Solo 4. Strymon - Fender strat customshop
Interlude Soli: Koch superlead, Charvel So Cal

Koch Superlead und JVM sende ich direct ins Interface und werden mit einer IR (Cab Sim) versorgt.
Dafür verwende ich ein Plug In von UAD!

VG Oli
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

da lag noch so ne Balladenimpro rum, die ich vor ein paar Wochen aufgenommen habe:



Augenmerk liegt hier auf dem Strymon Iridium, mit dem ich den take aufgenommen habe.
Er hat zwar nicht viele Sounds (3 Amps und jeweils 3 Cab Sims) aber die klingen und das Teil ist sehr praktisch für
Leute die nicht gerne programmieren......praktisch von jedem Honk bedienbar....
Handlich und hat mir schon bei einigen takes und auch Sessions sehr gute Dienste geleistet....
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

ollie schrieb:
Hallo Larryboogie,

vielen Dank.

Zum Sound (ich hae keinen Kemper):

Riffs: Koch superlead and Suhr classic pro, Gibson Les Paul standard
Solo 1: Strymon iridium - Fender strat customshop
Solo 2: Koch superlead - suhr classic pro
Solo 3: Marshall jvm - Burny Les Paul
Solo 4. Strymon - Fender strat customshop
Interlude Soli: Koch superlead, Charvel So Cal

Koch Superlead und JVM sende ich direct ins Interface und werden mit einer IR (Cab Sim) versorgt.
Dafür verwende ich ein Plug In von UAD!

VG Oli


Ganz lieben dank für die detailiierten Infos...hätte wetten können, dass es nahezu immer der gleich Sound ist - nur eben anders klingend durch die verschiedenen Gitarren. Das das jetzt doch so differnziert ist- und doch alles passt, lässt mich an mir selbst zweifelnd zurück...aber nich dramatisch. Es zeigt nur eben wieder, dass es DEN Sound nicht gibt und viele Wege nach Rom führen. Alles passt, Song macht Spaß!
 
www.egoecho.de
facebook: egoechoband
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

...im Prinzip ist es ja so, dass ich immer wieder einen sehr ähnlichen Sound einstelle und spiele.
Letztlich ist es immer der Spieler der im Wesentlichen den Sound mit seinen Fingern erzeugt.

Fazit: wenn du drüber spielen würdest oder jemand anders, dann würde es deutlich anders klingen, wie wenn ich jetzt anstelle meiner Exponate ein AXE oder auch den Kemper verwende. Weder die Gitarren noch die Amps machen den großen Unterschied. 90% sind Player.

Man könnte sich gut und gerne auf 1 Amp und 2 Gitarren reduzieren, damit geht alles und würde auch reichen...alles andere ist Spinnerei.... Ich hab das auch ganz lange gemacht. Ich hatte gut 10 Jahre nur eine Tom Anderson Strat und zum Recorden die rote Bohne von Line 6, auch POD genannt.....klang auch nicht so viel anders....
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

Sehe ich auch so...auf meinem Kemper führt das z. B. dazu, dass ich auf der Suche nach neuen und nteressanten Profiles regelmäßig am Ende bei ähnlich klingenden hängen bleibe...ganz egal, was für ein Amp oder Box für das Profile genutzt wurde.
QED
 
www.egoecho.de
facebook: egoechoband
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

Larryboogie schrieb:
Sehe ich auch so...auf meinem Kemper führt das z. B. dazu, dass ich auf der Suche nach neuen und nteressanten Profiles regelmäßig am Ende bei ähnlich klingenden hängen bleibe...ganz egal, was für ein Amp oder Box für das Profile genutzt wurde.
QED


kann ich mir vorstellen. Deshalb sind alle digitalen Wunderkisten für mich primär aus Praktikabilitätsgründen relevant. Ich bin mir sicher, dass mein Video mit anderen Gerätschaften nicht recht viel anders klingen würde....und wenn ich das mit 400 € schaffe, warum muss ich dann 2000 € dafür ausgeben....

wenn es mir zu wenig Gain ist, egal mit was, knall ich meinen TSL9 davor und schon habe ich wieder den nasalen 80er Jahre Rock Lead Sound.....always the same.......und auf keinem Amp dieser Welt klingt dieses Teil besser als vor dem Marshall JCM 800
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

Huhu Oli! Ich finde es auch knorke gespielt und klingt auch klasse. Manche Sololinien sind mir allerding zu skalar und a bisserl steif! Aber das ist Meckern auf allerhöchstem Niveau!
 
Grüße Rolli
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Bad Ass - Neuer Instrumental Take

Huhu Oli! Ich finde es auch knorke gespielt und klingt auch klasse. Manche Sololinien sind mir allerding zu skalar und a bisserl steif! Aber das ist Meckern auf allerhöchstem Niveau!


ja, da hast du recht. Könnte lockerer und weniger "gewollt" klingen...
Ein stetiger Entwicklungsprozess!

Danke für das Feedback.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.