Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Hallo ihr Lieben,

ausgehen am Wochenende ist ja nicht so angesagt, Konzerte spielen geht auch nicht, also den Musikraum aufräumen...

Ich habe mich jetzt mal aufgerafft und Mikros + echten Amp ausprobiert (anstatt Plugins zu benutzen). Das billige Thomann-Bändchen-Mic macht gar nicht mal so eine schlechte Figur

Setting war meine ES 335 in einen Brunetti SIngleman 16, abgenommen mit dem Bändchen, rein in mein UAD Apollo-Interface. Im Interface hat man bei UAD ja die Möglichkeit diverse (virtuelle) Mic-Preamps zu benutzen. Hier habe ich es einmal mit einem Neve-Preamp versucht. Etwas schwierig zu bedienen, aber klingt für mich ganz gut.

In Logic habe ich die Gitarre dann noch mit einigen Waves-Plugins angereichert (Renessance-Compressor für mehr Lautheit, H-Delay und L1-Limiter in der Summe). Als Hall habe ich den Lexicon-Reverb von UAD benutzt.

Ziel war es ein bisschen zu klingen wie Larry Carlton oder Lee Ritenour.

Wer auch gerade Langeweile hat ist herzlich eingeladen sich den Sound einmal anzuhören

LG Martin

Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Hi Martin, das ist ja witzig... gestern ist bei mir auch auch billig Bändchen Mic von Thomann eingetroffen, das RB500, weiß nicht welches Du hast, aber es klingt gut auf der Aufnahme. Leider konntte ich meins noch nicht ausprobieren - aber iich werde zu gegebener Zeit gerne berichten. Den Brunetti hatte ich übrigens auch mal - klasse Amp, eigentlich schade dass ich den verkauft habe. Ich weiß jetzt nicht so ganz genau wie die von Dir erwähnten Gitariristen klingen aber Du klingst gut - toll gespielt, viel Feeling, guter Sound... aber das ist ja bei Dir eigentlich immer so.

Gruß

Falko

... und Danke für Dein Feedback von meine, Song, hat mich sehr gefreut.?
Verfasst am:

Re: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

martin schrieb:
Ziel war es ein bisschen zu klingen wie Larry Carlton oder Lee Ritenour.


Finde, ist Dir gelungen!
Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Vielen Dank fürs Anschauen, Gitarada!

Ich hab hier noch ein kurzes Studio-Insight, wo ich zeige was für eine Signalkette das Gitarrensignal für diese Aufnahme durchlaufen hat.

Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Hi Martin,
bester Gitarrensound, den ich bisher von dir gehört habe.
Spielerisch ist es ja eh immer gut.

Der 1073 ist eigentlich recht leicht zu bedienen. Der EQ ist echt eine Macht auch ohne Preamp.

Pultecs und LA2-A und 1176 kann man auch als Legacy super gut verwenden.
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Hi Uwe,

vielen Dank!

Der Neve 1073 Preamp/EQ hat halt doppelt belegte Drehregler. So etwas finde ich bei echter Hardware schon doof, die Bedienung mit der Maus macht es noch umständlicher. Als ich das im Griff hatte fing der Preamp an enorm Spaß zu machen

Gruß Martin
Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Hallo Martin,

wie immer, toll gespielt und sicherlich auch ein absolut amtlicher Ton.
Aus Recording-Sicht würde mich brennend interessieren:
Spurenvergleich fertig bearbeitet / rohe Spur Mic -> DAW

Auch gerne mal mit / ohne Mix
(Wenns vertretbarer Aufwand ist und auch Dir Spaß macht)

viele Grüße
Stefan
 
Kraushaar Gina - La Dame Noir -
Das heisseste Brett auf diesem Planeten.
Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Erste Sahne Sound und Spiel!

wenn du jetzt noch mehr rumfrickeln würdest - wäre das für mcih kontraproduktiv, denn
ich mag genre angenehmen Smoothjazz wie zB die CD Larry & Lee
Da passt Dein Stück voll rein.

LG Andrea
Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

SilviaGold schrieb:
ich mag genre angenehmen Smoothjazz wie zB die CD Larry & Lee


Hallo Andrea,
vielen Dank für die Blumen!
Die Larry&Lee CD lief über Jahre bei mir in Dauerrotation, eine meiner absoluten Lieblingsscheiben!

@gruenspan:
Mache ich gerne, aber das wird bis zum nächsten Wochenende dauern. Die virtuellen Preamps beim UAD Apollo sind ja nicht einfach nur Plugins, die ich ein-und ausschalten kann, sondern sie sind in die Eingangsstufe des Interface integriert. Ich nehme also bereits das bearbeitete Signal auf in Logic.
Egal, ich überleg mir was und mache da nächstes Wochenende ein kleines Vergleichsvideo draus (man kann ja eh nichts unternehmen...).

Gruß Martin
Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Hi Martin,

cooler Take - schön jazzig gespielt.
Die Gitarre steht dir und gehört zu dir...

Die feinen Nuancen, die du in der recht aufwendigen Signal Chain erreichst, erreichen mein Ohr jetzt nicht so,
da ich schlicht mit dieser Art des Gitarrensounds weniger vertraut bin.
Mir würde sicherlich der Brunetti direkt aufgenommen mit etwas EQ und Raum und deinen musikalischen Fingern reichen....
Aber ich weiß, selber hört und fühlt man das immer anders.

Mir hat die ES335 auch sehr gut mit etwas mehr Gain gefallen. Gerade ihr obertonreiches Sustain in den hohen Lagen finde ich sehr schön...hast du das schon mal angetestet? Ritenour spielt auch sehr gerne etwas verzerrter als Carlton. Gerade das mag ich bei dem Ritenour sehr gerne....

Das aber nur am Rande. Das was du musikalisch fabrizierst finde ich klasse - gerade auch deshalb, weil ich davon keine Ahnung habe...

VG
Oli
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Lockdown - was soll man schon machen außer alleine Zuhause... (Studio optimieren)

Hallo Martin,

lieben Dank, aber mach Dir bitte nicht zu viel Arbeit damit, sollte keine Beschäftigungstherapie werden.
Es hätte mich nur mal interessiert, was Du auf dem Signalweg noch rausholst und wie sich das in einem direkten A/B Vergleich darstellt.

lg
Stefan
 
Kraushaar Gina - La Dame Noir -
Das heisseste Brett auf diesem Planeten.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.