Amp: Hughes & Kettner Zentera Topteil

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Amp: Hughes & Kettner Zentera Topteil

gekauft:
Da ich es unnötig fand für einen neuen Amp soviel Euros auszugeben, hab ich mich kurzerhand für einen bei ebay angebotenes Modell entschieden. Mit Z-Board und über eineinhalb Jahre Garantie für 2100 Euro.

Ich mag:
Tja, was soll ich schreiben? Eigentlich ist der Amp perfekt durchdacht, kurz: von Gitarristen für Gitarristen. Die Bedienung ist immer logisch und läßt eigentlich nur selten ein erstaunten Blick auf meinem Gesicht zurück, und wenn doch, dann liegt es meistens an meiner eigenen Blödheit ;). Ernsthaft: Ein Ampmodell auswählen, EQ anpassen, Effekte dazu, Perfekt. Keine komplizierten Routings, die man eh nie benötigt, oder stundenlanges Soundgebastel. Ich glaube ich war noch nie so schnell in Soundsprogrammieren, und da mir eigentlich alle Sounds gefallen, war es auch nicht verwunderlich, das ich bereit in der ersten Woche ca. 30 davon abgespeichert hatte.

Das Z-Board ist einwandfrei ist super robust, genau das was ich von einem Footcontroller erwarte. Lediglich der Anschluß an dem Amp hätte einen Metallstecker verdient gehabt, statt des verwendeten Plastiksteckers. Aber wenn man sich ein wenig zusammenreisst, geht es auch so.

Ich mag nicht:
Eigentlich könnte ich dieses Feld leer lassen, denn mir gefällt alles, einzig das Gewicht hätte H&K für uns oft rückengeschädigte Musiker um ein paar Kilo nach unten reduzieren können. Mit Z-Board und Case bringt der Amp genausoviel auf die Waage wie meine alte Anlage mit Effektrack (10 HE) und Endstufenrack).

Verarbeitung:
Die Verarbeitung ist ein Traum. Der Amp ist qualitativ sehr hochwertig verarbeitet und läßt auch dem kritischsten Auge keinen Grund zum meckern. Das Z-Board ist sehr robust und ebenfalls bestens verarbeitet.

Support:
Hughes & Kettner at it's best, würde ich mal behaupten. Egal ob es um Email Anfragen oder Telefonate geht. Jederzeit steht man mit Rat und Tat zur Seite. Ich möchte außerdem noch das über Midi updatebare System hervorheben. Klasse, den so können selbst kleinste Fehler ausgebessert werden.

Zusammenfassung:
Ich bin mit Hughes & Kettner angefangen, damals ein ATS 120, und werde wohl auch mit Hughes & Kettner enden, den diesen Amp verkaufe ich wohl so schnell nicht mehr. Alle Sound die ich brauche sind vorhanden, alle Effekt direkt mit dabei. Also, wer es satt hat, wie ich, pro Gig einen Kleinlaster voll Equipment anzuschleppen, kommt um den Zenerta nicht herum. Klar ist er auch auf dem Gebrauchtsmark noch fast unverschämt teuer, aber diese Euros waren gut investiert. Hut ab, H&K !
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.