Amp: Fender Cyber Twin

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Amp: Fender Cyber Twin

gekauft:
Über ebay. Preis mit Midi Board von Fender 850 Euro

Ich mag:
Als Zentera User bin ich etwas verwöhnt, weshalb die Sound des Cyber Twin aber nicht weniger überzeugt haben. Als ich damals den Zentera gekauft habe, bezog ich den Cyber Twin und den Vetta mit in die engere Auswahl mit ein. Den Zuschlag bekam damals der Zentera aber trotzdem bin ich im Kopf nie wirklich vom Cyber Twin losgekommen.

Ein Backup Verstärker musste also her, der den Zentera würdig ersetzen kann, falls dieser mal ausfällt. Der Cyber Twin überzeugt durch seine einfache Bedienung. Mit den Motorpotis ist der Überblick jederzeit gegeben und ein Wunschsound ist nach eine Einarbeitungsphase relativ schnell eingestellt.

Die Sounds: Wie in fast jeden Digiamp findet hier jeder Geschmack etwas, und bei dem Cyber Twin auch etwas mehr. Schöne Clean Sounds a la SRV und Clapton, aber auch die Rockszene wird bedient und bekommt Sound von Santana über Van Halen usw.

Besonders hervorheben möchte ich hier mal die Ausgänge des Amps. Nie war Recording am PC so einfach. Zwei XLR Kabel vom Amp zum Pult: Fertig. Der Sound ist mit wenigen Handgriffen genau das wo man ihn haben will und das auch in der Art und Weise wie man ihn haben will, sprich der Klang ist wie aus den Speakern.

Ich mag nicht:
Bei dem CT der ersten Serie ist leider eine minimale Umschaltverzögerung beim Schalten über das Midiboard wahrzunehmen. Das stört zwar nicht wirklich, aber das geht in zeitalter der Digitalen technik besser. Ebenso stört das Klicken und Klacken der Relais die beim Umschalten der Sound zwar nicht aus den Speaker, aber hörbar sind. Die drei Potis unter dem Display, für Effektlevel usw. machen keinen soliden Eindruck und haben so unter Umständen eine kurze Lebendauer.

Verarbeitung:
Fender Qualität wie man sie kennen sollte. ;) Der gesamte Amp ist hervorragend verarbeitet und gibt keinen Grund für Kritik.

Support:
Als nach einigen Tagen des Spielens plötzlich das Datenpoti seinen Dienst verweigerte und die Sound nur noch Sprundhaft änderte, war der Service von Fender verlangt. Trotz Modifikation meinerseits, wurde der Amp ohne Probleme innerhalb der Garantie kostenlos repariert. Einzig den UPS Transport von 11 Euro mußte ich bezahlen. Fairer Deal, wie ich fand.

Zusammenfassung:
Schöne Sounds, einfache Bedienung sowie einfaches Handling. Trotz einiger kleinerer Kritikpunkte ein gelungener Amp.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.