Effekt: Visual Sound H2O

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Effekt: Visual Sound H2O

gekauft:
Per Internet im Frühjahr 2003 für 185Euro.

Ich mag:
Der H2O ist ein analoger Eimerkettenchorus mit NOS-Bauteilen und ein Digitaldelay in einem Gehäuse. Mit 2 (auch gleichzeitig tretbaren) Fusschaltern können Chorus und Delay geschaltet und mit je 3 Potis eingestellt werden. Netz- und Batteriebetrieb sind möglich. Die 2 Ausgangsbuchsen führen einmal das bearbeitete Signal und einmal das trockene Signal. Dies lässt sich mit dem Umlöten einer Lötbrücke aber auf "2 mal bearbeitetes Signal" umbauen. Doe Lötanleitung ist dabei, ebenso wie gute
Einstell-Beispiele. Da der Chorus analog ist, verträgt er sehr hohe Pegel. Das Delay zerrt bei sehr hohen Eingangspegeln merklich. Der H2O hat keinen True-Bypass, auch deaktiviert wirkt er als Buffer und erhält die Signalqualität bei langen Kabeln und was-weiss-ich-was-noch. Fällt mir auf jeden Fall nicht negativ auf. Das Eingangssignal geht zuerst ins Delay und dann in den Chorus; die ist bei Multieffekten oft umgekehrt, aber ich finde diese Variante besser. So eiert der Chorus mit jedem Delay anders.

Die Einstellbeispiele sind super, mit ihnen kommt man schon sehr weit. Der Chorus kann dank "Delaytime"-Regler wie eine Art Phaser oder wie eine Art Flanger klingen. Insegesamt kann er richtig warm und fett klingen, ohne das Signal zu brutal zu verbiegen geschmackvoll dosierter Einsatz ist seine Stärke. Eine Art Leslie-Sound ist auch möglich, wobei ich von anderen Chorus/Flanger-Geräten schon überzeugenderere Leslies gehört habe.

Das Delay ist völlig in Ordnung. Es klingt nicht digital/steril/kalt/höhenlastig oder sonst negativ auffällig. Der Regelbereich des Delaytime-Potis zwischen "short" und "long" umgeschaltet werden, der Schalter dafür kann mit
etwas Geschick ebenfalls mit dem Fuß bedient werden, so dass 2 Delayzeiten zur Verfügung stehen. Auch hier steht der sinn- und gewschmackvolle, nutzbare Effekteinsatz im Vordergrund. Richtig fiese und extreme Einstellungen sind kaum möglich.

Mit dem gesamten Klang und der meiner Meinung nach hohen Signalqualität bin ich sehr zufrieden, auch wenn der Chorus ein wenig rauscht. Metallgehäuse, Schalter, Buchsen und Potis sind ebenfalls von hoher Qualität.

Ich mag nicht:
Beim Chorus hätte ich mir etwas extremere Sounds und eine authentischere Lesliesimulation versprochen.

Der Batterieverbrauch soll laut Beipackzettel sehr hoch sein.

Verarbeitung:
Sehr gut.

Support:
Nicht benötigt. Aufgrund der geringen Größe der Firma soll persönlicher Mail-Support möglich sein. Die Handbücher gibts ebenfalls auf der Homepage des Herstellers.

Zusammenfassung:
Für 185Euro hat man 2 gute Geräte in einem Gehäuse, reduziert Kabelsalat und Schlepperei. Gegen das Delay ist nichts einzuwenden, der Chorus ist sicherlich Geschmackssache; vielleicht vermisst der eine oder andere die Stereophonie oder extremere Sounds. Alle anderen werden ein gut einsetzbares Gerät mit hoher Signalqualität zu einem Preis erwerben, für den es beide Effekte einzeln in dieser Qualität (z.B. von Boss) nicht zu kaufen gibt.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.